Patch 8.2: Die Questreihe zum Freischalten des Traditionsrüstungssets für Gnome

Patch 8.2: Die Questreihe zum Freischalten des Traditionsrüstungssets für Gnome
Patch 8.2: Die Questreihe zum Freischalten des Traditionsrüstungssets für Gnome
User Rating: 4.9 (1 votes)

Da die mit Patch 8.1: Wogen der Rache in World of Warcraft eingeführten Traditionsrüstungssets für die Zwerge und Blutelfen einen vollen Erfolg darstellten, möchten die Mitarbeiter von Blizzard Entertainment zukünftige Content Updates für dieses MMORPG gelegentlich dafür nutzen, um weitere Rüstungen dieser Art für andere ältere Völker zu veröffentlichen. Aus diesem Grund wird der aktuell auf dem öffentlichen Testserver von World of Warcraft vorhandene Patch 8.2: Rise of Azshara auch die Traditionsrüstungssets für Tauren und Gnome mit sich bringen, die dafür qualifizierte Spieler dann über eine auf ihrem jeweiligen Volk basierende Questreihe freischalten können werden. Wer jetzt gerne mehr über die Questreihe zum Freischalten der Traditionsrüstung für Gnome erfahren möchte, der findet folgend sowohl einiges Bildmaterial zu diesen Aufgaben als auch eine grobe Zusammenfassung der verschiedenen Quests.

 

 

Zusammenfassung der Quest:

  • Diese Questreihe startet mit der Aufgabe “Shifting Gears”. Diese Quest kann von Stufe 120 Gnomen mit einer ehrfürchtigen Rufstufe bei den Vertretern ihres Volkes in der Botschaft von Sturmwind angenommen werden und führt die Spieler nach Neu-Tüftlerstadt in Khaz Modan. Dort sollen sie sich mit Captain Sparknozzle treffen.
  • In Neu-Tüftlerstadt finden die Spieler heraus, dass die Allianz eine neue von der Luft aus arbeitende Einsatztruppe der Gnomme finanzieren möchte. Dabei handelt es sich um die Gnomish Elite Aerial Rangers (G.E.A.R). Die Spieler nehmen die Rolle des Anführers ein und erhalten Fizzie Tinkerbow, Cog Captain Winklespring und Emaedi Autoblast als Teammitglieder.
  • Die Aufgabe der Gruppe läuft darauf hinaus, in Gnomeregan einzudringen und einen Prototypen zu bergen. Unterwegs müssen die Spieler den Explosionen von kaputten Robotern ausweichen, giftige Gasleitungen vermeiden und gegen riesige mutierte Kleintiere kämpfen.
  • Der Prototyp wird von dem mechanischen Hund Lass-E x12 bewacht, der von dem Team ausgeschaltet werden muss. Nach ihrem Sieg erhalten Spieler das gesuchte Objekt und sie teleportierten sich aufgrund des ausgelösten Alarms direkt aus Gnomeregan heraus.
  • Die nächste Mission schickt die Spieler in die boreanische Tundra. Die Laufbahn der Gnome wurde scheinbar von Troggs angegriffen und die Spieler müssen diese Angreifer mit einer experimentellen Waffe aufhalten. Die Waffe feuert entweder eine Rakete oder ein explodierendes Hühnchen auf Ziele ab.
  • Nach dem Besiegen von 10 Troggs finden die Spieler heraus, dass der Angriff von einem Trogg mit dem namen Krugg the Smart eingeleitet wurde. Dieser Trogg hat scheinbar einen Defendo-Bot der Gnome gestohlen und die Spieler sollen ihn mit ihrer tollen neuen Waffe aufhalten. Bei der Leiche des Troggs finden die Spieler interessanterweise ein Funkgerät.
  • Die Spieler bringen das Funkgerät darauf hin zu dem Questgeber zurück und erfahren nach einigen Hilfsarbeiten, dass ein Gnom mit dem Namen Telzo Sparkspanner hinter dem Angriff steckt. Dieser Gnom war der Assistent von Robogenieur Thermadraht und hält sich aktuell in den Sturmgipfeln auf. Die Spieler reisen also mit ihrem Luftschiff zu dem Versteck dieses Gnoms.
  • Wenn die Spieler in den Sturmgipfel ankommen, gibt ihr Peilsender den Geist auf und sie müssen eine Notlandung durchführen. Praktischerweise schützt ein Tarngerät sie vor den anrückenden Troggs. Die Spieler müssen nun einen Spinnenpanzer übernehmen und solange Troggs töten, bis das Team den Sender repariert hat. Danach springen die Spieler zurück in ihr Luftschiff und reisen zu dem Versteck von Telzo, welches sich in den Höhlen des Steins befinden. Die dort wartenden Armeen der Troggs beschädigten allerdings das Luftschiff, weshalb die Spieler eine Bruchlandung in den Hallen des Steins durchführen müssen.
  • Das gnomische Team und die Spieler treffen dann auf Telzo. Dieser Gnom steckt in seinem persönlichen Mech und bekämpft die Spieler mit einer Reihe von gnomischen Spielereien.
  • Nach ihrem Sieg über den bei seinem finalen Dialog gestorbenen Telzo müssen die Spieler zurück nach Neu-Tüftlerstadt reisen. Dort angekommen erhalten sie sowohl ihr Traditionsrüstungsset als auch den G.E.A.R. Tracking Beacon. Dieses Objekt funktioniert wie die Pfeife des Flugmeisters. Der einzige Unterschied läuft darauf hinaus, dass dieser Signalgeber immer das Luftschiff von G.E.A.R beschwört.

 

 

 

(via)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort