Voice Acted Quests: Die Entwicklung des Addons wurde gestoppt

Voice Acted Quests: Die Entwicklung des Addons wurde gestoppt
Voice Acted Quests: Die Entwicklung des Addons wurde gestoppt
User Rating: 3.3 (3 votes)

Vor einigen Wochen stellte der Spieler Tio Miklas auf YouTube, in den sozialen Netzwerken und in den Foren von mmo-champion ein von ihm selbst gestartetes Projekt mit der Bezeichnung “Voice Acted Quests” vor, dessen langfristiges Ziel es war durch die Nutzung eines neues Addons für World of Warcraft alle Quests in dem Levelbereich von 1 bis 60 sowohl mit Voice Acting als auch mit den in Legion eingeführten schwebenden Textboxen auszustatten. Um nicht wie das im letzten Jahr von dem YouTuber BellularGaming ins Leben gerufene und kurz darauf von Blizzard Entertainment verbotene Addon “Warcraft Tales” zu enden, konzentrierte sich das Projekt von Tio Miklas komplett auf das Vertonen der schon jetzt im Spiel vorhandenen Dialoge und beinhaltete weder neue Texte noch Änderungen an bestimmten Handlungssträngen. Diese simple Vorgehensweise konnte in den letzten Wochen einige Beliebtheit in der Community von World of Warcraft erlangen, weshalb Dutzende Freiwillige diesem Projekt ihre Stimme leihen wollten.

Zum Unmut der an “Voice Acted Quests” beteiligten Personen und den Fans von Voice Actinng in World of Warcraft verkündete Tio Miklas nun allerdings vor einigen Tagen auf Reddit, dass er die Entwicklung dieses Addons mittlerweile komplett eingestellt hat und das Ganze in der Zukunft aller Wahrscheinlichkeit nach auch nicht wieder starten wird. Als Grund für diesen Schritt nannte dieser Spieler eine von Community Manager Josh “Lore” Allen an ihn geschickte E-Mail, in der dieser Mitarbeiter von Blizzard Entertainment aufgrund von Verstößen gegen das Urheberrecht um die Einstellung dieses Projekts bat. Da die für World of Warcraft zuständigen Entwickler dieses Projekt sehr beeindruckend fanden, entschieden sie sich in diesem Fall für eine persönliche Nachricht des Community Teams und nicht für eine offizielle Nachricht ihrer Rechtsabteilung.

Was den Grund für das Vorgehen von Blizzard Entertainment betrifft, so erwähnt Community Manager Lore in einer zweiten Nachricht an Tio Miklas, dass die Verantwortlichen keinen auf der Geschichte des Spiels basierenden Content von Drittanbietern sehen möchten. Leider fällt das Erschaffen von Voice Acting für die Quests im Spiel unter diese Kategorie. Zusätzlich dazu handelt es sich bei dieser Situation vermutlich ebenfalls wieder um einen dieser Fälle, in denen die Mitarbeiter von Blizzard aufgrund der Gesetzeslage dazu gezwungen sind, ihr Copyright an World of Warcraft mit aller Macht zu verteidigen. Ansonsten könnten sie ihre Rechte an diesem Titel verlieren oder zumindest Präzedenzfall für andere wesentlich problematischere Projekte schaffen.

 

Hello TioMiklas,

I’m Josh Allen, from the World of Warcraft Community Team. We came across your Voice Acted Quests project, and I have to say, the work you’ve put into it is very impressive!

Unfortunately, I’ve been told that this project infringes on our intellectual copyrights in a way that we can’t allow. You may recall a similar situation with an addon called “Warcraft Tales” a few months ago. While your project is slightly different, it’s still considered a re-performance of our established works.

Because of that, we have to ask you to stop production and distribution of the Voice Acted Quests project. Rather than going straight to delivering a legal notice, they’ve asked me to contact you directly to deliver the news and answer any questions you may have. Like I said, it’s a very impressive project and we recognize the amount of work you’ve put into it, it’s just not the sort of thing we can allow to be created using our copyright.

Sorry for the bad news.

 

Hey again, sorry for the delay in getting back. I managed to sync up with the higher-ups here again with your questions.

The issue isn’t about any potential monetary gains. The issue is simply that Blizzard doesn’t want third parties to create in-game story content for WoW, and creating a vocal performance for existing lines falls inside that. No one here thinks you’re trying to be malicious – I’m being completely honest when I say we found your work impressive!

That’s about the extent of what I can comment on myself. Anything further would need to come from our legal team.

 

 

(via)

2 Comments

  1. Ist das nur in den USA so das man seine Marke verliert, wenn man anderen erlaubt das sie freiwillig und unentgeltlich die Software erweitert?

    • Ob es nur in den USA so ist, weiß ich nicht, aber in Deutschland ist das anders: In Deutschland hättest du dein Urheberrecht und auch die angemeldete Marke komplett behalten. Das einzige, wo der Ersteller der Mod Ansprüche hätte, wäre an dem Content, den sein Mod hinzufügt. Wobei hier dann seitens des Entwicklers eine Lizenz eingeräumt werden müsste, nach der das hätte erweitert werden dürfen. Damit wären dann (in Deutschland) alle Parteien auf der sicheren Seite.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort