WoW: Vorstellung der neuen Optionen für Farbenblinde

WoW: Vorstellung der neuen Optionen für Farbenblinde
WoW: Vorstellung der neuen Optionen für Farbenblinde
User Rating: 4.6 (1 votes)

Mit dem kommenden Patch 6.1 werden die Entwickler eine Reihe von neuen Optionen für farbenblinde Spieler in World of Warcraft implementieren und es diesen Personen erlauben eine wesentlich bessere Spielerfahrung zu haben. Passend dazu haben die Mitarbeiter von Blizzard heute nun einen neuen Blogeintrag veröffentlicht, der dieses Feature etwas genauer vorstellt.

 

 

Neue Optionen für Farbenblinde in Patch 6.1

In Patch 6.1 von World of Warcraft werdet ihr ein neues System für die Benutzeroberfläche finden, das dazu entworfen wurde, Spielern mit Problemen zu helfen, die häufig in Verbindung mit Farbenblindheit auftreten.

In dieser neuen Sektion für „Zugänglichkeit“ könnt ihr sowohl Texthinweise als auch Farbanpassungen einschalten, die euer visuelles Spielerlebnis in WoW verbessern können. Die Funktion „Farbenblind-Modus für Benutzeroberfläche aktivieren“ (die vorher im Menü „Hilfe“ angesiedelt war) ist jetzt in diesem Menü zu finden. Durch die Texthinweise werden bestimmte Begriffe oder Phrasen in Tooltips im gesamten Spiel eingeschoben – Tooltips, die normalerweise durch Farbcodes nützliche Angaben über Objekte, NPCs und andere Spieler machen.

Zum Beispiel werden die Namen von seltenen und epischen Ausrüstungsteilen normalerweise in Blau bzw. in Violett angezeigt. Bei aktivem Farbenblind-Modus werden die jeweiligen Tooltips um die Wörter „selten“ und „episch“ erweitert. Für Spieler, die Schwierigkeiten damit haben, zwischen verbündeten, neutralen oder feindseligen Charakteren zu unterscheiden, gibt es außerdem zusätzliche Hinweistexte im Tooltip wenn sie mit der Maus über einen Charakter fahren.

Im Spiel gibt es jetzt drei unterschiedliche Farbenblindheitsfilter: Protanopie, Deuteranopie und Tritanopie.

Diese Filter sind für Spieler gedacht, die von einer der drei Arten von Dichromasie betroffen sind. Sie sollten für diejenigen hilfreich sein, die an einer der drei Arten von anormaler Trichromasie leiden: Protanomalie (Rotschwäche), Deuteranomalie (Grünschwäche) oder Tritanomalie (Blau-Gelb-Sehschwäche). Die drei Farbanpassungsmöglichkeiten sind über ein Dropdown-Menü auswählbar und jeder Filter hat einen eigenen Regler für die Intensität der Korrektur. Je weiter man den Regler nach rechts schiebt, desto mehr der möglicherweise problematischen Wellenlängen ersetzt das Spiel.

Wenn ihr mehr über Farbwahrnehmungsstörungen erfahren möchtet, empfehlen wir den Wikipedia-Artikel zu „Farbenfehlsichtigkeit“. Auf colorvisiontesting.com (in englischer Sprache) findet ihr eine Reihe von Informationsmaterialien und kostenlose Online-Farbsehtests.

 

 

(via)

1 Comment

  1. Find ich gut! Bei Battlefield wurde das auch eingeführt und für mich hat das dann einen extremen unterschied gemacht…. kein überlegen mehr:”… ist das jetzt nen Gegner oder einer von meinem Team hm…. ” peng tod… ach verdammt.!

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort