WoW: “Update” Erhöhung des Itemlevels in der Schwarzfelsgießerei

WoW: “Update” Erhöhung des Itemlevels in der Schwarzfelsgießerei
WoW: “Update” Erhöhung des Itemlevels in der Schwarzfelsgießerei
User Rating: 4.8 (3 votes)

Update 3: Im Verlauf des heutigen Abends haben die Entwickler von Blizzard nun endlich die Erhöhung des Itemlevels in der Schwarzfelsgießerei auf den amerikanischen Liveservern aktiviert und die Gegenstandsstufe der jeweiligen Ausrüstungsteile um 5 Punkte nach oben geschraubt. Was die europäischen Server betrifft, so soll diese Änderung im Verlauf der kommenden Nacht erscheinen, wenn die Belastung der Server möglichst gering ausfällt.

 

 

Update 2:

Auch wenn die Entwickler die Erhöhung des Itemlevels in der Schwarzfelsgießerei ihren eigenen Aussagen zufolge eigentlich mit den Wartungsarbeiten in dieser Woche aufspielen wollten, so hat Community Manager Bashiok nun vor einigen Stunden über Twitter verkündet, dass diese Änderung es vermutlich erst morgen bzw für uns dann vermutlich in der kommenden Nacht auf die Liveserver schaffen wird. Dabei steht allerdings auch dieser Termin noch nicht zu 100% fest, weshalb es durchaus sein könnte, dass diese Erhöhung des Itemlevels noch länger auf sich warten lassen wird.

 

 

Update:

Nachdem mehrere Mitarbeiter von Blizzard am vergangenen Wochenende bereits einige Blueposts zu der vermutlich am Mittwoch durch einen neuen Hotfix kommenden Erhöhung des Itemlevels in der Schwarzfelsgießerei veröffentlichten, hat sich heute nun auch Community Manager Rynundu in den deutschen Foren zu Wort gemeldet und dort deutsche Übersetzungen dieser Beiträge veröffentlicht. Somit müssen sich Spieler nicht mehr unbedingt auf die hier gepostete Übersetzung bzw. Zusammenfassung der Aussagen der Entwickler verlassen.

 

 

Für die kommenden Wartungsarbeiten wird ein Hotfix vorbereitet, mit dem die Gegenstandsstufe sämtlicher Schlachtzugsbeute aus allen Schwierigkeitsgraden der Schwarzfelsgießerei angehoben wird.

Diese Änderung ist in erster Linie dazu gedacht, dass Siege über die neuen Bosse in der Gießerei angemessen belohnt werden. Wir konnten beobachten, dass viele Gruppen, die ein paar Monate Hochfels hinter sich hatten, mit einer durchschnittlichen Gegenstandsstufe in der Gießerei aufliefen, die nur geringfügig unter der dort verfügbaren Beute der entsprechenden Schwierigkeitsgrade lag. Ein integraler Bestandteil beim Fortschreiten durch eine Schlachtzugsstufe besteht darin, dass man mit der neuen Beute von besiegten Bossen aus Woche eins seine Chancen in Woche zwei gegen die Bosse verbessert, die man noch nicht besiegt hat.

Diese Änderung wirkt sich auch rückwirkend auf bereits existierende Gegenstände aus. Somit wird das Spektrum der Gegenstandstufe aus der Schlachtzugsbrowser-/normalen/heroischen/mythischen Gießerei von 650/665/680/695 angehoben auf 655/670/685/700. Parallel dazu erhöhen wir die Gegenstandsstufe der höchsten Version hergestellter Gegenstände sowie der Apexisgegenstände um 5, damit sie im Vergleich zur Beute aus der Schwarzfelsgießerei unverändert bleiben.
 
Zusätzliche Erläuterungen von Lead Game Designer Ion Hazzikostas:

Gleich vorweg: Lest bitte nicht allzu viel in das Wort “Stufe” in diesem Post – wir verwenden den Begriff in diesem Fall als Synonym für “Zone”. Dessen ungeachtet gilt aber weiterhin, dass eine Reihe von Versuchen an einem Boss, die letzten Endes zum Sieg führen, mit einer angemessenen Belohnung einhergehen sollte. Viele Spieler haben sich nach 2 Monaten Hochfels in einer Situation wiedergefunden, in der sie neue Bossstrategien erlernen mussten, nur um Beute zu erhalten, die in etwa gleichwertig mit der Ausrüstung war, die sie bereits erhalten hatten. Sehr zufriedenstellend ist das nicht und bietet auch nur sehr geringfügigen Spielraum für den Charakterfortschritt.

Zweitens zielt diese Änderung nicht darauf ab, die Inhalte der Gießerei leichter zu machen. Wäre das unser Ziel, gäbe es viel einfachere Maßnahmen, um die einzelnen Begegnungen abzuschwächen, die auch viel gezielter ausfallen würden. Unser Ziel hier ist einzig und allein, beim Verhältnis zwischen Schwierigkeit und Belohnung den Belohnungsaspekt zu verbessern.

Nehmen wir als Beispiel mal eine Gilde, die hauptsächlich im normalen Modus unterwegs ist und irgendwann heroische Inhalte angeht. Diese Gilde mag Anfang Januar bei 6/7N in Hochfels gewesen sein. Dann sind sie zum heroischen Modus aufgestiegen und haben dort 2-3 Bosse geschafft, um anschließend zur normalen Version von Mar’gok zurückzukehren. In der Zwischenzeit hat die Gilde ein paar 670-Gegenstände aus Garnisonsmissionen erhalten. Jetzt kommt die Schwarzfelsgießerei ins Spiel. Nur weil die Gilde ein paar heroische Bosse in Hochfels geschafft hat, ist sie noch keine heroische Gilde, weswegen sie mit der normalen Version der Gießerei beginnt. Ihre durchschnittliche Gegenstandsstufe setzt sich aus hauptsächlich 655-Gegenständen (ein paar kriegsgeschmiedete 661er) und ein paar 670-Gegenständen aus dem heroischen Modus von Hochfels zusammen und liegt vielleicht bei 661 oder 662. Bei diesem Wert bleibt einfach nicht viel Spielraum für nennenswerte Upgrades. Es mag zwar ein Fortschritt sein, einen einfachen Gegenstand der Stufe 670 mit einem Setgegenstand der Stufe 665 auszutauschen, aber sehr befriedigend ist das nicht. Die Schwierigkeitsgrade in diesem Beispiel lassen sich beliebig austauschen – eine heroische Gilde, die die heroische Gießerei angeht, findet sich in exakt derselben Situation wieder, in der sie mit einer durchschnittlichen Gegenstandsstufe über 675 antritt, was ebenso wenig Spielraum für Verbesserungen lässt.

(Bedenkt bei diesem Beispiel, dass diese Logik für den mythischen Schwierigkeitsgrad nicht so wirklich greift. In dem Moment aber, wo wir die Gegenstandsstufe der niedrigeren Schwierigkeitsgrade anpassen, müssen wir auch mit bei mythischen Belohnungen mitziehen, damit sie weiterhin einen nennenswerten Vorsprung vor heroischer Beute haben. Die mythische Gießerei ist nach wie vor sehr anspruchsvoll und rangiert unter den schwierigsten Schlachtzügen, die wir bisher erschaffen haben – daran werden auch ein paar zusätzliche Gegenstandsstufen nichts ändern.)

Und natürlich erhöhen sich bei diesem Hotfix auch die eigentlichen Werte auf den betroffenen Gegenständen. Es geht uns um eure tatsächliche Belohnung, nicht darum, euch eine vorzugaukeln.

 

 

 

Watchers Beitrag:

Auch wenn Community Manager Bashiok in seinem ursprünglichen Beitrag bereits die Gründe hinter der Erhöhung des Itemlevels in der Schwarzfelsgießerei angegeben hatte, gibt es in den Battle.Net Foren viele Spieler, die ihm diese Erklärung nicht glauben und hinter dieser Anpassung eher einen versteckten Nerf bzw. eine Vereinfachung des Contents vermuten. Aus diesem Grund hat sich Game Designer Watcher vergangene Nacht ebenfalls in diesem Beitrag zu Wort gemeldet und dort eine etwas längere Klarstellung zu diesem Thema gepostet.

Watcher geht in seinem Beitrag auch wieder darauf ein, dass einfach kein wirklich gutes Ziel es für einen Raid darstellt, wenn die Beute der Bosse in einem Schlachtzug ungefähr die gleiche Stufe wie die Ausrüstung hat, die man aktuell bereits trägt. Beispielsweise besitzt eine Gruppe, die hauptsächlich den normalen Hochfels besucht hat und neben der Beute aus dieser Instanz dann vielleicht auch noch einige Items aus gelegentlichen Besuchen im Hero Mode oder aus den Kisten der Missionen trägt, eine durchschnittliche Gegenstandsstufe von 661 bis 662 Punkten, was im Vergleich zu den Items aus der normalen Schwierigkeit der Gießerei keine wirkliche große Verbesserung darstellt.

Ansonsten verneint der Entwickler in seinem Beitrag die Vermutungen der Community und gibt auch weiterhin an, dass es sich bei diesen kommenden Änderungen nicht wirklich um einen Nerf handelt, sondern um eine Änderung am Verhältnis zwischen Schwierigkeit und Belohnung für Spieler. Watcher weist dabei darauf hin, dass wenn die Entwickler wirklich einen Nerf durchführen möchten, es für sie wesentlich einfacher und sinnvoller wäre einfach die Bosse direkt zu schwächen. Schließlich könnte man dabei dann wesentlich gezielter an bestimmten Bossen oder Fähigkeiten arbeiten.

 

A few comments in response to some posts so far.

First, I wouldn’t read much into the use of the word “tier” in the post – it’s being used as a synonym for “zone” in this case. The point stands regardless: When you go through a series of learning attempts and wipes to defeat a new boss for the first time, you expect a commensurate reward for doing so. Many players coming out of 2 months in Highmaul were in a situation of having to work to learn and defeat new bosses that dropped loot of roughly the same quality as what they already were wearing. That isn’t satisfying and doesn’t allow for much power progression.

Second, the primary point of this change is not to nerf Foundry encounters. If that were the goal, it would have been much simpler to simply nerf the encounters, and we’d taken a more surgical approach to specific encounters. The aim is strictly to improve the reward side of the difficulty:reward ratio.

To use an example, consider a guild that primarily does Normal mode content and eventually progresses into Heroic. This guild may have been 6/7N Highmaul by early January; they ventured into Heroic and killed 2-3 bosses there, and then went back and finished off Mar’gok on Normal. Along the way, they also got some item level 670 loot from garrison mission caches. Now, Foundry comes out. Just because this group killed a couple of Heroic Highmaul bosses after two months in the zone doesn’t suddenly make them a Heroic guild – they will, appropriately, begin in Normal Foundry. But their average item level with mostly 655 items (some 661 warforged), and some 670 items from Heroic Highmaul, is likely around 661 or 662 as a raid group. And that simply doesn’t leave much room for meaningful reward. And replacing a 670 non-set piece with a 665 set piece is likely a power upgrade, but also does not feel particularly satisfying. You can change the difficulties in the example above, and we see the exact same situation with Heroic guilds coming into Heroic Foundry with an average item level in the 675+ range, which again didn’t leave much room for improvement.

(Note that this logic really does not apply to Mythic Foundry, but once we’re buffing loot from the other difficulties, we must also adjust Mythic in order to keep Mythic drops feeling like an appropriate upgrade over Heroic. Mythic Foundry is still plenty challenging and ranks among the overall hardest raid zones we’ve designed – an extra few item levels is not going to change that.)

Edit: And yes, the actual stats on the items are of course increasing along with the item level. The point is to improve the actual reward, not smoke and mirrors creating the illusion of one.

 

 

 

Bashioks Beitrag:

Community Manager Bashiok hat heute in den offiziellen Battle.Net Foren verkündet, dass sie das Itemlevel der Beute aus der Schwarzfelsgießerei in der nächsten Woche mit einem Hotfix ein wenig anheben werden. Dabei soll sich die Gegenstandsstufe in den verschiedenen Schwierigkeitsgraden von 650/665/680/695 (LFR-Tool, Normal, Heroic, Mythic) auf 655/670/685/700 steigern und gleichzeitig auch rückwirkend für alle bereits gefundenen Gegenstände wirken. Zusammen mit dieser Änderung in dem Raid wollen die Mitarbeiter von Blizzard dann auch die besten herstellbaren Items und die Rüstungsteile für Apexiskristalle um jeweils 5 Itemlevel verbessern.

Als Grund für diese Anpassungen hat Bashiok angegeben, dass die Beute aus dem Hochfels und die Gegenstände aus der Schwarzfelsgießerei von ihrer Stufe her etwas zu Nahe beieinanderlagen und die Items aus der Gießerei eine zu geringe Verbesserung für Spieler darstellten. Ein wichtiger Teil des Raidens läuft darauf hinaus, dass Spieler sich selbst nach vielen Wipes bei einem zu schweren Boss noch immer an den schwächeren Gegnern auf dem Weg zu diesem Boss oder in einem anderen Flügel mit Ausrüstung versorgen können und bei dem zu starken Feind dann eine bessere Chance haben. Dieser Umstand ist leider derzeit nicht immer gegeben, weshalb der Hotfix für die Entwickler notwendig wurde.

 

We are preparing to deploy a hotfix next week that will increase the item level of all raid drops from all difficulties of the Blackrock Foundry raid.

The main purpose of this change is to ensure that killing new bosses in the Blackrock Foundry raid feels appropriately rewarding. We are finding that groups coming out of a couple of months in Highmaul could often have an average item level that was just barely shy of the loot dropped by the appropriate difficulty in Foundry. A core part of the experience of progressing through a new raid tier lies in the sense that even if you didn’t manage to kill a particular boss this week, the upgrades your raid group gathered along the way will make things smoother and improve your chances the following week.

This change will be retroactive, affecting existing items that players may have in their possession. Thus, instead of an item level range of 650/665/680/695 for Raid Finder/Normal/Heroic/Mythic Foundry, the loot awarded will now be item level 655/670/685/700 respectively. At the same time, we will be increasing the item level of the new highest-tier crafted and Apexis vendor items by 5, in order to keep their power unchanged relative to the Foundry raid itemization.

 

 

(via)

4 Comments

  1. Eine gute Entscheidung. Auf Aegwynn hat man es in RND-Gruppen schwer mitgenommen zu werden, wenn das eigene Item-Level unter 675 liegt. Im Vergleich dazu kam man in eine HM 7/7 HC Gruppe noch mit einem Level von 660 und darunter. Das liegt sicherlich daran, dass BFR HC mit einer 680er Gruppe schwerer ist als HM HC mit einer 670er Gruppe.

  2. Ein indirekter Nerf für BRF, aber vertretbar.

  3. Mir wäre ein Nerf lieber gewesen, Highmaul gefällt mir um einiges besser als BRF, dass der Unterschied jetzt noch größer ist, ist schade.

    • Die verdammt legendäre Questreihe mit Twinks zu machen ist auch einfach nur zum kotzen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort