Retter von Uldum: Die Zusammenfassung des gestrigen Q&As

Retter von Uldum: Die Zusammenfassung des gestrigen Q&As
Retter von Uldum: Die Zusammenfassung des gestrigen Q&As
User Rating: 4.5 (1 votes)

Wie bereits in der vergangenen Woche angekündigt wurde, haben die für Hearthstone verantwortlichen Entwickler im Verlauf des gestrigen Abends netterweise ein umfangreiches Q&A zu diesem digitalen Kartenspiel auf Reddit veranstaltet und dabei dann eine Reihe von Fragen aus der Community beantwortet. Auch wenn die im August erscheinende Erweiterung Retter von Uldum das Hauptthema dieser Fragerunde darstellte, so haben die anwesenden Mitarbeiter von Blizzard Entertainment aber auch noch einige Fragen zu anderen Themen beantwortet. Wer jetzt keine Lust hat die englischen Beiträge der Entwickler zu durchsuchen, der findet folgend eine übersetzte Zusammenfassung der interessantesten Antworten.

 

Übersetzte Zusammenfassung der interessantesten Antworten:

Unter diesem Link findet ihr das komplette Q&A

  • Der Aufbau der Erweiterung:
    • Das Abenteuer aus diesem Addon wird sich stark an dem Großen Coup orientieren. Allerdings haben die Entwickler einige Twists geplant.
    • Die Bösewicht aus Verschwörung der Schatten belegen 5 von 9 Klassen. Die Forscherliga teilt sich daher auf die verbliebenen 4 Klassen auf:
      • Elise ist aufgrund ihrer Studien in Un’goro ein Druide.
      • Brann trägt ein gewaltiges Schießeisen und ist daher ein Jäger.
      • Finley wurde zum Ritter geschlagen und ist nun ein Paladin.
      • Reno trägt eine aus Zauberstäben bestehende Waffe und dient daher als Magier.
    • Die Quests aus diesem Addon sollen sich leichter abschließen lassen als die Quests aus Un’Goro. Die Entwickler wollten erreichen, dass Spieler diese Quests bereits im Mid-Game abschließen und nutzen können.
    • Es gibt keine Pläne für Kartenänderungen mit der Veröffentlichung des Addons.
    • Die Plage der Schurken wurde in den finalen Wochen der Entwicklung noch einmal komplett verändert, weil die Entwickler sich auf eine Klassenidentität festlegten.
    • Die Erweiterung wird einen weiteren Lakaien mit sich bringen.
  • Das neue Schlüsselwort “Wiederkehr”:
    • Diese Mechanik besitzt einen eindeutigen optischen Effekt, der die Spieler über die Aktivierung des Effekts informiert.
    • Wiederbelebte Diener behalten keine Buffs.
    • Wiederbelebte Diener zählen als ausgespielte Karten. Sie lösen also bestimmte Effekte aus.
    • Das englische Wort “Reborn” war am Anfang nur ein Platzhalter. Am Ende stellte sich aber heraus, dass es den Effekt eigentlich sehr gut beschreibt und leicht zu verstehen ist.
    • Alternative Namen waren Mummy, Mummified, Embalmed und Ankh
  • Das klassische Set:
    • Wenn es den perfekten Zeitpunkt dafür gibt, dann könnte das klassische Set um weitere Schlüsselworte erweitert werden.
    • Da Priester im klassischen Set keinen Board Wipe besitzen, fühlt sich diese Klasse immer dann ein wenig anders an, wenn eine Erweiterung solch eine Karte beinhaltet.
    • Es ist schwer neue Board Clears für Magier zu erschaffen, weil das klassische Set bereits viele Karten dieser Art beinhaltet.
    • Alte Legendaries könnten auf Wunsch der Community neue Animationen für ihre Beschwörung erhalten.
  • Karten:
    • Gewissenlose Forscherin tötete am Anfang alle betroffenen Diener sofort. Allerdings ergab sich dadurch eine unerwünschte OTK-Kombo mit Geist der Toten, Totenerwecker und Messerjongleur.
    • Zilliax befindet sich aktuell in einer sehr guten Position.
    • Barnes stellt die Spieler vor Probleme. Eine Änderung würde dem Res-Priestern schaden. Allerdings glaub Dean Ayala, dass diese Decks auch ohne Barnes funktionieren können.
    • Göttlicher Wille ist auf jeden Fall eine dieser Karten, die das Design stark einschränken und einen Kandidaten für zukünftige Änderungen darstellen. Die Entwickler mögen es nicht neue Karten zu erschaffen, die Göttlicher Wille als Anforderung für den Sieg benötigen.
    • Der Kingsbane-Rogue wurde generfed, weil das Deck die meisten Kontroll-Strategien konterte.
  • Allgemein:
    • Ben Thompson freut sich über das Interesse der Community an neuen kosmetischen Inhalten.
    • Die Entwickler wollen in der Zukunft auch weiterhin an Content für die Zeit zwischen Erweiterungen arbeiten. Das heute Abend startende Sonnenwendfest ist ein gutes Beispiel für Inhalte dieser Art.
    • Das Team hat jetzt eine etwas offenere Einstellung zu Kartenänderungen.
    • Dean “Iksar” Ayala fragt sich, wie die Spieler es finden würden, wenn zwischen Erweiterungen gelegentlich kleinere Mengen an neuen Karten erscheinen.
    • Retter von Uldum beinhaltet mehrere niedliche Karten. Fans von Mummien werden sich freuen.

 

 

(via)+(via)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort