Tiegel der Stürme: Eine neue Quest enthüllt das Schicksal von Xal’atath

Tiegel der Stürme: Eine neue Quest enthüllt das Schicksal von Xal’atath
Tiegel der Stürme: Eine neue Quest enthüllt das Schicksal von Xal’atath
User Rating: 4.9 (1 votes)

Auch wenn der brandneue Mini-Raid Tiegel der Stürme erst morgen Vormittag in Europa freigeschaltet wird, so dürfen die Spieler in der nordamerikanischen Spielregion aufgrund der früher stattfindenden Wartungsarbeiten aber schon seit heute Nachmittag in diesen neuen Schlachtzug eindringen. Den siegreichen Gruppen ist bei ihrem Besuch in dieser Instanz aufgefallen, dass Spieler nach dem Sieg über Uu’nat eine neue Quest in diesem Raid annehmen können, die sich um den von Spielern dort zurückgelassenen Dolch Xal’atath dreht. Interessanterweise sind diese Aufgaben fraktionsspezifisch und fallen je nach Fraktion ein wenig anders aus. Weiter unten findet ihr Informationen dazu, wie diese sehr kurze Quest für die Horde und die Allianz abläuft.

 

Nach dem Sieg über Uu’nat:

N’zoth yells: Yes… you are indeed the ones I seek. The ones to turn the tide.
N’zoth yells: Receive now the greatest of all gifts. My dream has become your own. The circle of stars made flesh.
N’zoth yells: She will show you the way. Come… come. The hour approaches when all eyes shall be opened.

 

 

Die Quest der Allianz:

Nach dem Sieg über Uu’nat können die Spieler der Allianz zwar noch das Echo von Xal’atath in dem Raum sehen, aber der Dolch selbst ist nicht mehr dort. Das verbliebene Echo überlässt Spieler die Quest “The Missing Blade“, die von ihnen erfordert, dass die Anduin Wrynn über den Verlust der Klinge informieren müssen.

The echo of the blade Xal’atath lingers before you. Though the consciousness that resided within the dagger is gone, the place it once occupied still resonates with power.
You sense the weapon now speaks another voice. Another purpose…
You feel compelled to warn the king that the blade may now reside in the hands of the enemy.

Wenn die Spieler der Allianz mit Anduin über den Verlust der Klinge reden, ist der Hochkönig spürbar verstimmt über die Neuigkeiten der Spieler.

You tell Anduin about Xal’atath and N’Zoth. His expression darkens.
This is grim news, champion.
The Alliance stands on the threshold of victory. If the Banshee Queen has learned of a new weapon, she will use it to keep the war going indefinitely.

Zum Abschluss der Quest hält Anduin noch einen kurzen Monolog über Sylvanas, die schrecklichen Pläne der Bansheekönigin und die Notwendigkeit sie aufzuhalten.

Anduin Wrynn: When Sylvanas Windrunner became warchief, I knew we would not be friends… but I didn’t want us to be enemies. Then came the massacre in Arathi… and the Burning of Teldrassil.
Anduin Wrynn: It’s clear she does not fight for Azeroth. She doesn’t even fight for the Horde. She wages war upon life itself.
Anduin Wrynn: We are so close to ending this conflict and forging a lasting peace. But if Sylvanas uncovers some new weapon that allows her to keep fighting…
Anduin Wrynn: No. We must discover what she’s after… and stop whatever madness she seeks to unleash upon us.

 

 

Die Quest der Horde:

Während die Spieler der Allianz nur dem Echo von Xal’atath begegnen, so können die Helden der Horde nach dem Sieg über Uu’nat die Klinge einfach so in dem Raum am Boden finden. Der Dolch gibt den Spielern die Quest “The Black Blade”, die von ihnen erfordert, dass sie nach Orgrimmar reisen und die Klinge zu Sylvanas bringen. Da der Dolch scheinbar ein wenig Kontrolle über die eigene Spielfigur ausübt, bringen die Spieler diese Waffe selbstverständlich an den Zielort.

The blade that was known as Xal’atath rests on the ground before you. Though the consciouness that resided within the dagger s gone, it still resonates with power.
Almost as if the wapon speaks with another voice. Another purpose….
You feel a compulsion to bring this artifact to the warchief.

xal'atath.png

Wenn Spieler den Dolch aufheben, meldet sich N’zoth noch einmal zu Wort:

N’zoth whispers: The fall of night reveals her true face. She will bring only ruin.

Die Angabe der Quest bei Sylvanas führt dazu, dass die Bansheekönigin sehr zufrieden mit den Spielern ist. In einem sehr kurzen Moment sieht es ganz danach aus, als würden sich die Augen von Sylvanas ein wenig dunkler färben. Der Questtext stuft diesen unheimlichen Moment als einen Trick der Beleuchtung ein.

As you present the dagger to Sylvanas, a faint smile curls her lips. For the briefest moment, it seems her eyes darken. A trick of the light, no doubt.
Once again, you have proven yourself a worthy champion, <player>. This blade is the compass that will guide us to victory.

Zum Schluss hält auch Sylvanas noch einmal einen interessanten Monolog. In diesem Dialog erklärt die Bansheekönigin, dass Anduin sowohl sich selbst als auch die Allianz anlügt und die Horde selbst nach der Schlacht von Dazar’alor noch immer nicht besiegt ist. Scheinbar wird Xal’atath der Horde den Sieg bringen.

Lady Sylvanas Windrunner: The Alliance believes that by striking down Rastakhan and ddecimating the Zandalari fleet, they have broken us. That the Horde will soon crumble.
Lady Sylvanas Windrunner: Fools. The boy-king has lied to himself and his people. He hasn’t the faintest inkling of what he’s truly up against.
Lady Sylvanas Windrunner: War is a living thing. It writhes, it grows, twisting and turning until its final form is revealed.
Lady Sylvanas Windrunner: This war is about to shift yet again. And it will be this blade that guides our way to victory.

 

 

(via)+(via)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort