Tides of Vengeance: Zwei neue Raids, eine Kriegsfront und verbündete Völker

Tides of Vengeance: Zwei neue Raids, eine Kriegsfront und verbündete Völker
Tides of Vengeance: Zwei neue Raids, eine Kriegsfront und verbündete Völker
User Rating: 5 (1 votes)

Wie bereits in der vergangenen Woche von dem Entwicklerteam auf mehreren Plattformen angekündigt wurde, hat der für die fortlaufende Entwicklung von World of Warcraft verantwortliche Game Director Ion Hazzikostas im Verlauf des heutigen Abends einen speziellen Livestream auf Twitch veranstaltet, der die Spielerschaft mit ersten Informationen zu dem nächsten Content Update für dieses MMORPG versorgen sollte. In diesem Livestream verkündete Ion Hazzikostas unter anderem, dass der nächste Patch für WoW den englischen Namen “Tides of Vengeance” trägt und unter anderem zwei brandneue Schlachtzüge und viele Verbesserungen für aktuell als problematisch angesehen Features von Battle for Azeroth beinhalten wird. Wer die Sendung verpasst hat, der findet folgend sowohl eine Zusammenfassung der interessantesten Informationen als auch den Mitschnitt des Livestreams.

 

 

Die wichtigsten Informationen aus dem Livestream:

  • Der nächste Patch soll den Konflikt zwischen den Fraktionen stärker hervorheben.
  • Die Kriegskampagne wird für beide Fraktionen fortgesetzt.
  • Invasionen sind geplant: In Legion hat die brennende Legion angegriffen und in BfA werden sich die Fraktionen gegenseitig angreifen. Solch ein Event wird ebenfalls alle Weltquests in einer Zone deaktivieren und den Spielern neue Aufgaben zur Verfügung stellen.
  • Neue Weltquests sind geplant.
  • Die Geschichten von Saurfang, Tyrande und Vol’jin werden fortgesetzt.
  • Alte Rassen erhalten eigene Traditionsrüstungssets. Den Anfang machen Zwerge und Blutelfen. Diese Rüstungen werden durch eine spezielle Rassenquest freigeschaltet und erfordern nur einen Stufe 120 Charakter und eine maximale Rufstufe bei dem eigenen Volk.
  • Eine neue Kriegsfront: Die Schlacht um die Dunkelküste. Nachtelfen kämpfen gegen Untote. Es wird neue Gebäude, Upgrades und Inhalte für die Dunkelküste als Max-Level Gebiet geben.
  • Zwei neue Inselexpeditonen: Jorundall (Vrykul) und Havenswood (Gilneas)
  • Die Entwickler planen eine Vielzahl von Neuerungen und Verbesserungen für Inselexpeditionen.
  • Ein neuer Raid: Die Belagerung von Zuldazar. Dieser Raid unterscheidet sich stark von allen vorangegangenen Schlachtzügen. Der Feind ist die jeweils andere Fraktion und jede Fraktion wird eine andere Erfahrung haben. Die Allianz erstürmt die Pyramide und kämpft gegen König Rastakhan. Die Horde verteidigt die Stadt und kämpft am Ende dann gegen Jaina. Nach dem Abschluss der jeweiligen fraktionsbezogenen Inhalte wird ein NPC den Spielern die andere Seite der Geschichte zeigen und es ihnen erlauben gegen drei Bosse der anderen Fraktion zu kämpfen. Insgesamt gibt es in diesem Raid neun brandneue Bosse.
  • Ein neuer Raid: Crucible of Storms. Dieser unter dem Sturmsangtal vorhandene Raid beinhaltet zwei Bosse und soll erst nach der Belagerung von Zuldazar freigeschaltet werden. Dieser Raid wird durch etwas Welt Content unterstützt.
  • Verbesserungen: Klassenänderungen, neue Azeritkräfte, neue Rezepte für Berufe, ein Pet Battle Dungeons in Gnomeregan.
  • Die neuen Azeritkräfte sollen wesentlich komplexer und interessanter sein als die bisherigen Effekte.
  • Es sind viele Verbesserungen für Fraktionen geplant. Die Champions von Azeroth sollen beinahe accountweit werden.
  • Die Rufvorrausetzungen auf Transmog-Items sollen entfernt werden.
  • Der Fortschritt bei einigen Sammelerfolgen soll accountweit werden.
  • Kurz nach dem Raid werden die Spieler die Zandalari und die Kul Tiraner als verbündete Völker freischalten können. Wer eine ehrfürchtigeRufstufe bei den bestehenden Fraktionen besitzt und durch die Kriegskampagne gespielt hat, der wird diese Rassen direkt freischalten können. Weitere Anforderungen sind nicht geplant.
  • Der Patch soll am Ende der Woche auf dem PTR aufgespielt werden.

 

 

 

Der Mitschnitt des Livestreams:

WoW Developer Live Stream w/ Ion Hazzikostas von Warcraft auf www.twitch.tv ansehen

 

 

(via)

3 Comments

  1. Es wird nicht nur gegen Jaina gekämpft. Es sind mehrer gegen die die Horde am Ende kämpfen muss.
    Und bei der Rüstung wird auch KEINE Maximalstufe an Ruf verlangt. Es wird NUR die Questline geben wenn man einen 120 Charakter hat. Mehr nicht.

  2. nvm, exalted with your capital city.
    Man kämpft trotzdem nicht nur gegen Jaina.

    • Wer sagt, dass man nur gegen Jaina kämpft? Am Ende kämpft man gegen Jaina. Die restlichen Bosse fallen unter “verteidigen die Stadt”.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort