Antorus: Die geflüsterten Nachrichten von Xal’atath

Antorus: Die geflüsterten Nachrichten von Xal’atath
Antorus: Die geflüsterten Nachrichten von Xal’atath
User Rating: 4.9 (1 votes)

Zu Beginn der Testphase von Patch 7.3: Schatten von Argus konnten viele Data Miner in den Spieldaten dieses Updates eine Reihe von neuen Nachrichten für den von Schatten-Priestern getragenen Dolch “ Xal’atath, Klinge des schwarzen Imperiums” ausfindig machen, die zu dem damaligen Zeitpunkt keine Verbindung zu anderen Spielinhalten besaßen und daher auch keinen wirklichen Sinn ergaben. Nach mehreren Monaten des Wartens hat die vor zwei Wochen durchgeführte Freischaltung von Antorus, der Brennende Thron uns nun allerdings endlich offenbart, in welchem Zusammenhang diese geflüsterten Meldungen zu dem restlichen Spiel stehen und was genau Xal’atath seinem Träger eigentlich mitteilen möchte.

Interessanterweise scheint dieser Dolch sich mit seinen demoralisierenden Meldungen immer dann an seinen Träger zu wenden, wenn dieser Held sich ausgewählten Encountern innerhalb dieses Schlachtzugs nähert. Während drei dieser Meldungen einfach nur Xal’ataths Abneigung gegen die brennende Legion und seine Verbindung zu der Leere zum Aufdruck bringen, so erinnern die letzten beiden Meldungen die Spieler auf eine verstörende Weise daran, was die Voids Lords für Azeroth geplant haben und weshalb sie ihrer Artefaktwaffe nicht unbedingt trauen sollten. Weiter unten in diesem Artikel findet ihr jetzt sowohl diese geflüsterten Nachrichten als auch ihre wahrscheinlichsten Bedeutungen.

 

Weltenbrecher der Garothi und Imonar der Seelenjäger:

Imagine this machinery infused with our power. Interesting…

In diesen Situationen bewundert Xal’atath die Kriegsmaschinen der brennenden Legion und denkt darüber nach, welche Form solche Waffen unter der Kontrolle der Leere annehmen würden. Mit dem Ende der brennenden Legion und dem Fall von Sargeras könnten solche Objekte in der Zukunft von den Dienern der Alten Götter verwendet werden.

 

 

Der Zirkel der Shivarra:

These pretenders play at whispering madness. Amateurs! I should demonstrate proper technique.

Xal’atath ist enttäuscht davon, was für erbärmliche Foltermethoden der Zirkel der Shivarra bei den gefangenen Seelen der Titanen anwenden. Laut dieser Nachricht wäre es gut möglich, dass der Zirkel zum Quälen der Titanen einige Methoden der Void Lords oder ihrer Diener verwendet.

 

 

Varimathras:

What a disappointment. He squandered his potential by backing the wrong side.

Auch wenn dieser Spruch die meisten Spieler direkt an den Verrat von Varimathras an Sylvanas und den Streitkräften der Horde erinnern sollte, so könnte Xal’atath mit diesem Kommentar aber eine komplett andere Situation meinen. Dem ersten Band der WoW-Chroniken zufolge dienten die Schreckenslords vor ihrem Beitritt in die brennende Legion nämlich den Void Lords und wechselten erst nach einer unglücklichen Begegnung mit Sargeras auf die Seite dieses gefallenen Titanen. Xal’ataths Kommentar könnte also diesen Moment in der Geschichte der Schreckenslords meinen.

 

 

Aggramar:

This one would make an excellent champion for our cause. Perhaps he can yet be turned.

Alle Angriffe und Pläne der Void Lords und ihrer Diener sollen im Grunde einfach nur dafür sorgen, dass sie einen Titanen mit der Energie der Leere verderben können. Dieses Hauptziel wird sowohl in den WoW Chroniken als auch in World of Warcraft selbst vermittelt. Diese Aussage von Xal’atath soll die Spieler daher an diese Absicht erinnern und sie darauf hinweisen, dass die Void Lords selbst den von Sargeras versklavten Aggramar noch immer in ihren Diener verwandeln könnten.

 

 

Argus, der Zerrütter:

Long have we sought entry into this realm! To think we have a mortal to thank for giving us our foothold. Your service will be remembered!

Diese Nachricht wird den Priestern immer dann zugeflüstert, wenn sie vor dem Kampf gegen Argus zu dem Sitz des Pantheons reisen. Diese Meldung soll die Spieler daran zweifeln lassen, ob es wirklich so eine gute Idee war ihre eindeutig zu den Void Lords haltende Artefaktwaffe in das Hauptquartier der Titanen zu bringen. Ob sich diese Aktion tatsächlich auf die Zukunft von WoW auswirken wird oder die Entwickler ihren Spielern mit dieser demoralisierenden Nachricht einfach nur etwas Angst einjagen wollten, werden wir wahrscheinlich erst in zukünftigen Content Updates erfahren.

 

 

(via)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort