WoW: Eine Community Diskussion mit den Entwicklern

WoW: Eine Community Diskussion mit den Entwicklern
WoW: Eine Community Diskussion mit den Entwicklern
User Rating: 5 (1 votes)

Während des ersten Tages der Blizzcon 2015 haben die Mitarbeiter von “The Instance” im Community Amphitheater eine recht interessante Diskussion mit einigen Entwicklern von Blizzard veranstaltet, die leider nicht im virtuellen Ticket oder Livestream verfügbar war. Aus diesem Grund haben die Verantwortlichen von “mmo-champion” dann einen Mitschnitt zu diesem Event auf ihrer Seite veröffentlicht, der im folgenden Artikel zusammengefasst und übersetzt wurde.

 

 

Die Zusammenfassung:

Story und Lore:

  • Die Entwickler verwenden “Wowpedia” zum Kontrollieren der Geschichte ihrer Charaktere.
  • Wenn etwas wirklich cool ist, dann verbiegen die Entwickler manchmal die Lore ein wenig und bauen diesen Inhalt ein.
  • Es ist dem Team wichtig, dass jeder einzelne Designer an der Story mitarbeitet und seine Ideen erwähnt.
  • Da die meisten wichtigen Priester der Lore aktuell zu der Allianz gehören, wird es in Legion einige weitere Priester der Horde geben.
  • Alleria ist ein Teil der Questreihe für die Artefaktwaffen von Treffsicherheitsjägern.
  • Auch wenn viele Charaktere aus WoD ihre Hilfe im Kampf gegen die Legion beisteuern wollten, so haben sich die Entwickler dazu trotzdem dazu entschieden, die Inhalte der anderen Zeitlinie möglichst wenig in das richtige Azeroth einließen zu lassen.
  • Jaina spielt in Legion eine eher kleinere Rolle.
  • Die Ereignisse an der “Broken Shore” sind verheerend und werden das gesamte Addon beeinflussen.
  • Viele Hauptcharaktere benutzen mehrere Spezialisierungen gleichzeitig.

 

Questing:

  • Auch wenn das Thema und die grundlegende Story einer Zone im Grunde sehr früh feststehen, so können die Quest Designer ihre eigene Ideen dann trotzdem in die verschiedenen Elemente eines Gebietes einbauen.
  • Viele Quest Designer haben häufig ihre eigenen favorisierten Charaktere.
  • Lehrensucher Cho zeigt Spielern während einer Quest aus MoP eine Reihe seiner Vorfahren. Alle diese dargestellten Charaktere verwenden Modelle, die ursprünglich für Cho erschaffen und dann verworfen wurden.
  • Die Quests und Aufgaben für die Artefakte verwenden wesentlich mehr Voice Acting als die Aufgaben aus älteren Addons.
  • Die Entwickler haben viel Arbeit in die Questerfahrung auf der neuen Höchststufe investiert. Daher können die Spieler, die diese Art von Content mögen, dann selbst später im Addon noch immer weitere Quests erledigen.
  • Die Entwickler wollen den Content aus der Levelphase auch in das End Game für die Spieler auf der maximalen Stufe integrieren.

 

Klassenhallen:

  • Schurken dürfen in ihrer Klassenhalle schleichen und können sich dabei gegenseitig mit Taschendiebstahl bestehlen.
  • Die Entwickler versuchen, die schlechten Bereiche der Garnison nicht in die Klassenhallen zu übertragen.
  • Velen spielt eine Rolle für die Klassenhalle der Priester.
  • Die Orte der einzelnen Klassenhallen stehen mittlerweile alle zu 100% fest.
  • Die Spieler sollen ihre Zeit gleichmäßig auf die Klassenhallen und die Hauptstädte verteilen.
  • Die Kriegerhalle besitzt eine Arena, in der Spieler gegeneinander kämpfen können.
  • Die Hexenmeister übertreiben es am Anfang von Legion ein wenig und gehen davon aus, dass sie mehr Kontrolle über die Dämonen haben, als es eigentlich der Fall ist.

 

Artefaktwaffen:

  • Viele der Artefaktwaffen wurden zwar extra für Legion erschaffen, aber sie besitzen dennoch eine umfangreiche Hintergrundgeschichte.
  • Auch wenn viele Spieler in Legion dann die gleichen Artefaktwaffen verwenden werden, so sehen die Entwickler diesen Punkt nicht wirklich als Problem an. Schließlich laufen die Spieler aktuell auch mit den gleichen Waffen aus den Raids von WoD herum.
  • Artefakte bieten den Spielern ein längeres Fortschrittssystem, welches sie einige Zeit beschäftigen sollte.
  • Es wird schwer für Spieler werden, die Artefakte für mehrere Spezialisierungen gleichezeitig zu verbessern.

 

Klassen:

  • Ab Sonntag soll es neue Blogs zu den einzelnen Klassen geben.
  • Mit Legion konzentrieren sich die Entwickler nicht nur auf die Mechaniken der Klassen, sondern auch auf die Story hinter diesen Klassen.
  • In Legion gibt es viele Anpassungen an den optischen Aspekten der Klassen, die den Weg zurück zu den Wurzeln der Klassen ebnen sollen.
  • Die Entwickler beschäftigen sich viel mit der Story und der “Fantasy” hinter den Klassen. Was tun diese Klassen beispielsweise, wenn sie einfach nur in ihrer Klassenhalle sitzen?
  • Die Hauptstory einer Erweiterung wird als Erstes entworfen und bildet dann den Grundstein für die restlichen Inhalte der Erweiterung.
  • Die Mechanik “Staffeln” wird nicht entfernt.
  • Der Braumeister Mönch erinnert derzeit nicht wirklich daran, was die Entwickler sich unter einem “Mönch” vorstellen.
  • In Legion wird es einige umfangreiche Anpassungen an den Klassen geben.
  • Die Set Boni sollen in Legion nicht ganz so mächtig wie in WoD werden.
  • In Legion wird es wesentlich mehr Talente geben, die die einzelnen Spezialisierungen und Klassen etwas “einzigartiger” gestalten.
  • Die Artefakte und Klassenhallen sollen darauf basieren, wie die einzelnen Klassen bereits jetzt funktionieren.

 

 

Der Mitschnitt:

 

 

(via)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort