Blizzcon 2019: Das Panel “Art of Diablo IV”

Blizzcon 2019: Das Panel “Art of Diablo IV”
Blizzcon 2019: Das Panel “Art of Diablo IV”
User Rating: 4.9 (1 votes)

Auch wenn sich für die meisten Spieler auf der Blizzcon 2019 alles nur um neue Projekte und das Gameplay von Projekten drehte, so gab es auf dieser mittlerweile hinter uns liegenden Messe aber auch eine Reihe von Panels, die sich eher mit der künstlerischen Seite der Spieleentwicklung beschäftigten und daher nicht unbedingt interessant für alle Spieler waren. Dazu gehörte unter anderem ein Panel mit dem Namen “Art of Diablo IV”, welches viele Informationen zu der Optik, den Animationen und den Modellen für Diablo 4 beinhaltete. Wer sich für dieses Thema interessiert und gerne mehr erfahren möchte, der findet folgend wie üblich eine Zusammenfassung dieses Panels.

 

Zusammenfassung des Panels:

  • Das allgemeine Konzept:
    • Die Optik von Diablo 4 ist realistischer.
    • Das Team wurde oft durch Kunstwerke aus dem Mittelalter inspiriert.
    • Die Magie in Diablo 4 soll auf eine etwas bescheidenere Weise dargestellt werden. Wie in einem “Low Fantasy Setting”:
    • Andariel kehrt in Diablo 4 zurück und die Künstler durften sich eine neue Optik ausdenken.
  • Die Charaktermodelle:
    • Die Charaktere des Spiels sollten ebenfalls realistischer aussehen.
    • Neu in Diablo 4 sind Möglichkeiten zum Anpassen des eigenen Charakters.
    • Die Optik der legendären Gegenstände für eine Klasse wurde immer durch die Optik der Klasse inspiriert.
    • Die Charaktere, Waffen und NPCs werden alle von den gleichen Künstlern erschaffen.
  • Animationen:
    • Das Animations-Team wollte die flüssigen und schnellen Kampfanimationen aus Diablo 3 beibehalten. Sie benutzen dafür aber neue Technologien.
    • Charaktere besitzen eine Animation für das Beenden eines Sprints.
    • Die Spieler können sehen, wie sich das Gewicht der Helden bei einer Drehung verlagert.
    • Sprints auf oder von einer Erhöhung sollten in Diablo 4 immer flüssig dargestellt werden.
    • Wesen mit vier Beinen haben in Diablo 4 wesentlich natürlichere Bewegungen als in älteren Spielen.
  • Optische Effekte:
    • Druiden können nahtlos von einer Form in eine andere Gestalt wechseln.
    • Das Team verwendet Motion Blur, um die Kraft und Geschwindigkeit von Inhalten auf eine bodenständige Weise darzustellen.
    • Zaubereffekte besitzen dynamische Lichteffekte.
    • Die Zaubereffekte können in Diablo 4 Elemente des Wetters beinhalten.
    • Die Todesanimationen sind an die Fähigkeiten gekoppelt.
    • Jeder Boss besitzt eine einzigartige Todesanimation.
  • Die Umgebung:
    • Scosglen wurde durch das mittelalterliche Schottland inspiriert.
    • Das Team sammelt Informationen aus der echten Welt und verwendet diese Daten für das Spiel.
  • Lichteffekte:
    • Das Licht in Diablo 4 sollte sehr natürlich aussehen.
    • Die neue Enginge kann das Licht komplett aus Bereichen entfernen.
    • Das Team verwendet sehr viel schwarzen undurchsichtigen Nebel.
  • Fragen und Antworten:
    • Alle Klassen erhalten die gleiche Anzahl von Anpassungsmöglichkeiten.
    • Der eigene Held wird in Zwischensequenzen auftauchen.
    • Einige Klassenitems verändern die Optik von Charakteren.
    • Diablo 4 beinhaltet sehr viel Regen.
    • Das Team spricht oft darüber, ob bestimmte Teile des Spiels zu dunkel sind.

 

 













 

 

(via)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort