Blizzcon 2017: Das Panel “Einblick in Gameplay und Systeme”

Blizzcon 2017: Das Panel “Einblick in Gameplay und Systeme”
Blizzcon 2017: Das Panel “Einblick in Gameplay und Systeme”
User Rating: 5 (1 votes)

Auf der aktuell noch immer in Anaheim stattfindenden Blizzcon 2017 veranstalteten die auf dieser beliebten Spielemesse anwesenden Entwickler von World of Warcraft unter anderem ein Panel mit dem Namen “Einblick in Gameplay und Systeme”, welches den Zuschauern einige der mit der kommenden Erweiterung “Battle for Azeroth” erscheinenden brandneuen Mechaniken und Systeme ein wenig näher bringen sollte. Damit ihr euch auf Wunsch jetzt ebenfalls über die Inhalte dieses interessanten Panels informieren könnt, findet ihr folgend eine übersetzte Zusammenfassung der wichtigsten Aussagen aus dieser Präsentation.

 

 

Zusammenfassung des Panels:

Azerite und unerforschte Inseln:

  • Gnome und Goblins werden den Spielern Schatzkarten überlassen, die sie zu Inseln mit Azerite führen.
  • Spieler werden von Kul Tiras/Zandalar aus mit ihren Schiffen aufbrechen.
  • Unerforschte Inseln benötigen nur eine aus drei Spielern bestehende Gruppe. Die Rollen der Spieler werden dabei nicht beachtet.
  • Diese Instanzen benötigen jeweils zwischen 15 und 20 Minuten.
  • Spieler können Azerite durch Vorkommen, Truhen, Mobs, Quests und Bosse erhalten.
  • Das Erforschen von Inseln bietet Spielern dynamischen Content.
  • Auf den Inseln befinden sich gelegentlich Schreine, die den Spielern entweder Buffs oder Debuffs gewähren.
  • Eine Insel kann sich von Besuch zu Besuch stark verändern.
  • Die Inselentdeckungen werden zufällig generiert und unterscheiden sich in folgenden Punkten: Kreaturen, Kontrollpunkten, Truhen, Azerit, Questgeber, Schreine, Spawnpunkte, Höhlen, Schiffe, verbrauchbare Gegenstände und viele weitere Punkte.
  • In dieser Instanz treten die Spieler entweder gegen drei andere Spieler oder ein mit NPCs gefülltes Team an. Die NPCs besitzen eine sehr komplexe AI, die sowohl die Spieler bekämpfen als auch die Ziele dieses Features erfüllen kann.
  • Die einzelnen Inseln unterscheiden sich optisch stark voneinander.
  • Die Entdeckungen werden vier Schwierigkeitsgerade besitzen: Normal, Hero, Mythic und PvP.

 

Das Herz von Azeroth:

  • Diese Halskette ersetzt die Artefaktwaffen. Spieler werden dieses Objekt dauerhaft tragen.
  • Wenn das Herz von Azeroth sich Azerite nähert, dann wird diese Kette stärker und schaltet neue Boni frei.
  • Die Boni der Gegenstände sind in mehreren Reihen untergebracht. Einige Boni können erst dann freigeschaltet werden, wenn die Spieler genug “Azerite” besitzen.
  • Das Herz von Azeroth ist die Kraftquelle der durch die getragene Ausrüstung gewährten Boni.
  • Jeder Gegenstand besitzt ein festes Layout. In diesem Fall spielt der Zufallsfaktor keine Rolle.

 

 

Kriegsfronten:

  • In diesem neuen Spielmodus arbeiten 20 Spieler zusammen.
  • Die Horde kämpft gegen die Allianz.
  • Östliche Königreiche:
    • Die Allianz kontrolliert diesen Kontinent.
    • Unterstadt liegt in Ruinen.
    • Der Kampf geht weiter im Arathihochland.
    • Die erste Kriegsfront ist “Kriegsfront: Arathihochland”.
  • Am Anfang müssen die Spieler erst einmal einen Stützpunkt errichten.
  • Danach benötigen die Spieler nützliche Ressourcen und weitere Territorien.
  • Durch das Bauen einer Basis können die Spieler weitere Gebäude errichten. Dabei handelt es sich beispielsweise um eine Kaserne oder eine Waffenkammer. Der Tech-Baum soll sich an WC3 orientieren.
  • Jeder Teilnehmer muss seine Ressourcen einzeln sammeln und danach dann selbstständig beim Bau eines neuen Gebäudes abgeben.
  • Im nächsten Schritt müssen die Spieler eine eigene Armee aufstellen und damit in den Kampf gegen die feindliche Fraktion ziehen.
  • Um zu gewinnen, benötigen Spieler sowohl eine gute Verteidigung als auch eine starke Offensive.
  • Unterschiedliche Kommandanten besitzen unterschiedliche Truppen.
  • Es gibt zufällige Events, die für etwas Abwechslung sorgen.

 

 

Die sozialen Strukturen:

  • Der Battle.Net Voice Chat soll in WoW implementiert werden.
  • Overwatch verwendet den gleichen Voice Chat.
  • Dieses System verwendet das neue UI für Gruppen und Raids.
  • Spieler können über den Launcher mehreren WoW Communities beitreten.
  • Automatische Einladungen für den Kalender sind ebenfalls geplant.
  • Gilden erhalten einen Verlauf für ihren Chat, einen Voice Chat und einen automatisch verwalteten Kalender.

 

 

 

Die Screenshots des Panels:

   


 

 

(via)

1 Comment

  1. Das mit den unerforschten Inseln:
    Ich glaube da kann Blizzard sich gewaltig ins Knie schießen, weil mich das an Aion erinnert, nur in abgespeckter Form.
    Beispiel: Seite A schaut sich die Gegner an (wann das vor Beginn möglich ist) und überlegt ob man zu den rübergeht um ihn das Gesicht zu polieren und dann in Ruhe sein Fortschritt macht oder sich eine Klasse (mit Speziali. Tank) nur um die anderen Spieler auf den Sack zu gehen. Ich glaube da wird das geweine noch sehr groß werden.

    Kriegsfronten:
    Ein Warcraft 3 in World of Warcraft? Wieso alles remaken, wenn man ein Spiel in dein Lieblingsspiel einbauen kann!?
    Ich glaube wenn sich das RICHTIG durchsetzt würde, man WC3 im neuen glanz sehen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort