Patch 8.2: Ein weiteres Interview mit Ion Hazzikostas

Patch 8.2: Ein weiteres Interview mit Ion Hazzikostas
Patch 8.2: Ein weiteres Interview mit Ion Hazzikostas
User Rating: 4.7 (1 votes)

Die Mitarbeiter der bekannten deutschen Internetseite buffed.de veröffentlichten im Verlauf des gestrigen Abends einen sehr interessanten Artikel, der ein weiteres Interview mit dem für World of Warcraft verantwortlichen Game Director Ion Hazzikostas beinhaltete. Im Verlauf dieser Unterhaltung beantwortete dieser Mitarbeiter von Blizzard Entertainment viele Fragen zu Battle for Azeroth und dem kommenden Patch 8.2: Rise of Azshara und lieferte der wartenden Community dadurch dann zumindest einige wenige interessante Informationen. Wer keine Lust hat das komplette Interview selbst durchzulesen, der findet folgend praktischerweise eine grobe Zusammenfassung der interessantesten Aussagen von Ion “Watcher” Hazzikostas.

 

 

Zusammenfassung des Interviews:

Classic WoW:

  • Im Moment kann Ion Hazzikostas keine weiteren Informationen zu Classic mit der Community teilen. Allerdings hob er die in letzter Zeit veröffentlichten Bluepost zu den klassischen Spielservern hervor und betonte recht stark, dass die Entwickler weiterhin an diesen Servern arbeiten müssen.

 

Die Geschichte des Spiels:

  • Azshara wird eine große Rolle in dem Konflikt zwischen der Allianz und der Horde spielen. Es wird einen überraschenden Twist geben, den vermutlich kein Spieler erwartet.
  • Der Kampf zwischen den Fraktionen wird in der nahen Zukunft auf jeden Fall das Hauptthema des Spiels darstellen. Nach der Schlacht um Dazar’alor denkt keine Fraktion an Frieden.
  • Die Entwickler können sich nur schwer vorstellen, dass Azeroth komplett zerstört wird und WoW 2.0. oder zukünftige Updates komplett auf einer anderen Welt spielen. Trotzdem kann es drastische Änderungen wie beispielsweise das Schwert in Silithus geben.

 

Klassen:

  • Die aktuelle Aufstellung der MDI ist nicht wirklich eine Überraschung für die Entwickler. Die Teilnehmer versuchen jeden noch so kleinen Vorteil zu nutzen und verwenden daher die möglichst optimale Aufstellung. Die Entwickler würden in der Zukunft aber gerne mehr Klassenvielfalt im High End M+ sehen, weshalb sie dieses Ziel beim Erschaffen von zukünftigen Affixen im Hinterkopf behalten werden.
  • Da das Balancen von 36 Spezialisierungen bereits schwer genug ist, planen die Entwickler erst einmal keine weiteren vierten Spezialisierungen für Klassen.
  • Wenn die aktuellen Spezialisierungen weiter auseinanderliegen und sich stärker voneinander unterscheiden, könnte man über neue Spezialisierungen nachdenken.

 

Battle for Azeroth:

  • Mechagon ist zwar kleiner als Nazjatar, aber es wird trotzdem neuen Content beinhalten. Das Gebiet ist etwas größer als die zeitlose Insel aus MoP.
  • Nazjatar ist eine große offene Zone, die die Spieler direkt gegen Königing Azshara kämpfen lassen wird.
  • Es gibt keine Pläne für weitere PvP-Spielmodi mit AI NPCs als Gegner.
  • Sowohl Legion als auch WoD beinhalteten Systeme, die direkt in andere Spielinhalte übergegangen sind. Beispielsweise waren die Klassenhallen aus Legion direkt in die Geschichte der Artefaktwaffen eingebaut. Ein Fehler von BfA läuft darauf hinaus, dass die Inhalte viel zu getrennt sind.
  • In Patch 8.2 sollte sich das Herz von Azeroth mehr wie eine der Artefaktwaffen aus Legion anfühlen.
  • Blizzard möchte BfA noch immer weiter verbessern und diese Erweiterung möglichst gut gestalten.

 

Kommunikation:

  • Die Mitarbeiter von Blizzard Entertainment investieren sehr viel Zeit in das Lesen der Foren, Twitter, Reddit und anderen Plattformen. Wichtig dabei ist allerdings, dass viele Spieler von World of Warcraft nicht unbedingt aktiv in den sozialen Netzwerken sind und somit nicht wirklich eine Stimme besitzen. Diese Spieler müssen aber trotzdem berücksichtigt werden, wenn größere Änderungen am Spiel durchgeführt werden.

 

Die Levelphase:

  • Ion Hazzikostas betonte noch einmal, dass das Entwicklerteam gerne zu einem Punkt zurückkehren würde, an dem ein Stufenaufstieg tatsächliche Auswirkungen auf den Charakter hat. In BfA fühlte sich das Leveln nicht gut an und Helden wurden mit jedem Level etwas schwächer.
  • Das Leveln eines Helden ist ein wichtiger Teil von RPGs. Aus diesem Grund wird WoW auch nicht auf diesen Aspekt verzichten.

 

 

(via)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort