Höhepunkte der Lore: Die Legende von Stalvan

Höhepunkte der Lore: Die Legende von Stalvan
Höhepunkte der Lore: Die Legende von Stalvan
User Rating: 4.8 (2 votes)

Auch wenn sich die bisherigen Artikel dieser Reihe alle mit auf den Liveservern von World of Warcraft vorhandenen Quests oder Handlungssträngen beschäftigten, so möchte ich an dieser Stelle aber gerne eine Reihe von Aufgaben hervorheben, die mit Cata aus dem Spiel entfernt wurden und erst wieder mit der Veröffentlichung der Classic Server spielbar sein werden. Bei dieser Questreihe handelt es sich um die ursprüngliche Version der “Legende von Stalvan”, die Anhänger der Allianz früher ab Stufe 28 in Dunkelhain annehmen konnten. Diese interessante Geschichte schickte die Spieler auf die Suche nach Stalvan Dunstmantel, der in seinem Leben an vielen verschiedenen Orten lebte und somit eine Reise durch mehrere Gebiete der Allianz notwendig macht. Während dieser Suche erfahren die Spieler unter anderem, dass es sich bei Stalvan um eine schreckliche Person handelt und er eine Reihe von unschuldigen Menschen ermordete. Trotz dieser eher simplen Geschichte ohne größere Auswirkungen für den Zustand der Spielwelt kann diese Questreihe dadurch überzeugen, dass die Spieler im Low Level Bereich überraschend viel herumreisen müssen, der feindliche NPC am Ende eine ziemliche Herausforderung darstellt und die Geschichte selbst eher durch gefundene Briefe als die Questtexte erzählt wird.

Wer jetzt gerne mehr über diese Questreihe und die damit verbundene Geschichte erfahren möchte, der findet folgend sowohl eine Zusammenfassung der Handlung als auch eine Übersicht zu den 13 verschiedenen Aufgaben.

 

(Hinweis: Mit Cata wurde Tobias Dunstmantel eingeführt, der die Geschichte dieser Familie fortsetzt und Spieler eine andere Legende von Stalvan anbietet.)

 

 

Zusammenfassung der Geschichte aus Classic:

Bei dem in Classic WoW vorhandenen Stalvan Dunstmantel handelte es sich um einen Menschen, der ursprünglich einmal im Silberwald lebte und von dort aus in die Gebiete rund um Sturmwind gezogen ist. Nach diesem Umzug schlüpfte Stalvan in die Rolle eines Lehrers und arbeitete einige Zeit lang sowohl in der Schule von Mondbruch als auch als persönlicher Tutor. In den folgenden Jahren verließ Stalvan diesen Ort und arbeitete als Tutor für eine Familie mit den Kindern Giles und Tilloa. Trotz eines Altersunterschiedes und seiner Position als Lehrer verliebte Stalvan sich in Tilloa und plante eine gemeinsame Zukunft mit diesem Mädchen, welches von ihren Eltern aber schon länsgt mit einem Verlobten ausgestattet wurde. Während eines Treffens zwischen Stalvan, Tilloa und ihrem Verlobten bezeichnete das Mädchen ihren Lehrer nur als ihren älteren Onkel Stalvan.

Die Verwendung dieser Bezeichnung und die offene Zurschaustellung ihrer Beziehung mit ihrem Verlobten erzürnten Stalvan und führten dazu, dass er sie und ihre Familie ermordete. Auch wenn die genauen Ereignisse nicht im Spiel erwähnt werden, so schildern viele NPCs dieses Ereignis als ein Masakker mit enorm viel Blut. Es ist nur bekannt, dass Stalvan scheinbar mit einer Axt gegen die Mitglieder der Familie kämpfte und nach dem Mord die Körper der getöteten gut versteckte. In seinen Notizen vergleicht der Mörder das Blut der Toten mit seinen vergossenen Tränen. Nach dem Mord floh Stalvan nach Dunkelhain und versteckte sich so lange in seinem Haus, bis die Dunkelheit in diesen Wald einzog und ihn komplett korrumpierte. In Classic WoW befindet sich Stalvan in Form eines Untoten noch immer in seinem Haus und wartet dort auf weitere Menschen, die er umbringen kann.

 

 

Die Abschnitte der Questreihe:

Die Legende von Stalvan:

Diese interessante Questreihe startet bei Madame Eva in Dunkelhain. Diese ältere Dame hatte nämlich eine Vision davon, dass ihre Enkelin Alyssa in großer Gefahr schwebt und möglicherweise bald sterben wird. Durch eine dunkle Trance konnte dieser NPC allerdings den Namen “Stalvan” in Erfahrung bringen. Um mehr über diesen Namen zu erfahren, müssen die Spieler den Amtmann im Rathaus besuchen.

 

Die Legende von Stalvan (2):

Nach einem kurzen Moment kann Amtmann Daltry kann in seinen Verzeichnissen einen Eintrag zu einem gewissen Stalvan Dunstmantel ausfindig machen. Diese Person hält sich den Angaben dieses NPCs zufolge in der Schule in Mondbruch (Westfall) auf. Auch wenn dieser Eintrag enorm alt ist, so bietet der Amtmann die Spieler aber trotzdem darum, bei einer ihrer Reisen in Mondbruch vorbeizuschauen und nach neuen Informationen über Stalvan zu suchen.

 

Die Legende von Stalvan (3):

Da die gesamte Stadt Mondbruch von der Bruderschaft der Defias übernommen wurde, leben an diesem Ort leider keine normalen Bürger mehr. Trotzdem finden die Spieler an diesem Ort verstaubten und nie abgeschickten Brief, der ihnen einige sehr interessante Hintergrundinformationen zu Stalvan Dunstmantel liefert. Durch dieses Schreiben erfahren die Spieler unter anderem, dass Stalvan sehr viele Reisen durch die Welt unternimmt, er als Lehrer für die Kinder in Mondbruch arbeitete und die Schule extra für ihn errichtet wurde. Diese Informationen und den Brief müssen die Spieler dann zurück nach Dunkelhain bringen.

 

Die Legende von Stalvan (4):

In Dunkelkhain angekommen informiert Amtmann Daltry die Spieler darüber, dass er in seinen Dokumenten noch einen zweiten Eintrag für Stalvan entdeckt hat. Laut diesem neueren Eintrag ist Stalvan nach dem Fall von Mondbruch nach Goldhain gezogen und hat sich dort einen Raum in dem Gasthaus gemietet. Aufgrund dieser neuen Informationen rät der Amtmann den Spielern zu einer Reise nach Goldhain.

 

Die Legende von Stalvan (5):

In Goldhain angekommen müssen die Spieler mit Gastwirt Farley sprechen. Überraschenderweise erinnert sich der Gastwirt tatsächlich an eine Person mit dem Namen Stalvan. Vor einigen mietete scheinbar ein Reisender den oberen Raum im Gasthaus. Diese Person rannte gegen Mitternacht in seinem Nachtgewand aus dem Haus und schrie sich dabei dann die Seele aus dem Leib. In seiner Eile vergaß dieser Gast allerdings einige Briefe in einer Truhe, die nie abgeholt wurden und scheinbar an eine Person in Sturmwind adressiert sind. Der Gastwirt erlaubt es den Spielern danach dann einen Blick auf diese Briefe zu werfen. Durch diese Nachrichten erfahren die Spieler, dass Stalvan sich in Sturmwind scheinbar um einen neuen Job als Tutor bewarb.

 

Die Legende von Stalvan (6):

Die geborgenen Briefe führen die Spieler zu den Kanälen von Sturmwind. Dort offenbart ihnen Verwalter Folsom, dass es seine Aufgabe ist die letzten Besitztümer der Familie Flintridge zu verwalten. Scheinbar gab es ein Massaker in dem Anwesen dieser Familie, welches nur die Wenigsten überlebten. Um die Schulden der Familie zu tilgen und die Steuereintreiber zu besänftigen, müssen jetzt alle Besitztümer dieser Familie versteigert werden. Netterweise dürfen die Spieler vorher noch einen Blick auf diese Objekte werfen und nach weiteren Spuren suchen.

 

Die Legende von Stalvan (7):

In den Besitztümern dieser verstorbenen Familie finden die Spieler nach etwas Arbeit tatsächlich eine alte und zerrissene Seite eines Notizbuches. Durch dieses Stück an Papier erfahren die Spieler, dass Stalvan tatsächlich von dieser Familie als Lehrer angeheuert wurde und ein paar Kinder unterrichten sollte. In dieser Rolle durfte er die Familie sogar in ihr Sommerhaus im östlichen Teil des Waldes von Elwynn begleitet. Die Spieler müssen der Spur folgen und dieses Haus suchen.

 

Die Legende von Stalvan (8):

Die Suche führt die Spieler in das im östlichen Teil des Waldes von Elwynn vorhandene Holzfällerlager. Dort treffen die Spieler auf Marschall Haggard, der scheinbar vor einigen Jahren in das ehemalige Haus der Familie Flintridge gezogen ist. Bei seinem Einzug fand dieser NPC eine Kiste mit Unterhalten, die er freundlicherweise aufgehoben hat und aufgrund seiner immer schlimmer werdenden Blindheit selbst nicht lesen kann. Netterweise erlaubt auch er es den Spielern sein Haus zu betreten und die Dokumente zu untersuchen. In diesen Papieren finden die Spieler eine verblasste Tagebuchseite von Stalvan. Auf diesem Stück Papier beschreibt Stalvan, wie er sich in ein Mädchen mit dem Namen Tilloa verliebte, welches wesentlich jünger war als er und scheinbar zu seinen Schülern gehörte.

 

Die Legende von Stalvan (9):

Marschall Haggard schlägt in einem neuen Dialog für eine Quest vor, dass die Spieler doch einmal die Taverne “Zum Roten Raben” in Dunkelhain besuchen sollten. Der Gastwirt Smitts kannte sich in der Vergangenen scheinbar enorm gut mit örtlichen Legenden aus und könnte somit weitere Informationen für sie haben.

 

Die Legende von Stalvan (10):

In dem Gespräch mit den Spielern wirft Gastwirt Smitts einen Blick auf die bisher gesammelten Dokumente und erkennt die Handschrift des Verfassers direkt wieder. Scheinbar half Smitts in der Vergangenheit bei einigen Nachforschungen der Wachen aus und entdeckte dabei dann einige extrem schlammverschmierte Seiten. Diese Texte wurden von einer Person verfasst, die scheinbar sehr verliebt in ein Mädchen ist und enorme Wut über ein Verlöbnis zwischen diesem Mädchen und einem anderen Heeren empfindet.  Auch wenn er diese Papiere bisher nie mit einer bestimmten Person in Verbindung bringen konnte, so wurden die Dokumente der Spieler und seine Seiten aber wohl von der gleichen Person geschrieben. Zusätzlich dazu erwähnt der Gastwirt auch noch, dass die Handschrift wohl zu einem Verrückten in den Wäldern in der Nähe von Dunkelhain gehört. Aus diesem Grund sollen die Spieler unbedingt mit Kommandant Schwarzhaupt sprechen und ihr Bericht erstatten.

 

Die Legende von Stalvan (11):

Scheinbar wirft Kommandant Schwarzhaupt bereits seit einiger Zeit ein Auge auf den im Wald lebenden Verrückten (Stalvan), weshalb sie enorm froh über die von den Spielern gelieferten Beweise ist. Auch wenn doe Dokumente der Spieler recht eindeutig sind, so sollen die aber trotzdem noch einmal mit Daltry im Rathaus sprechen und die Handschrift von Stalvan mit den gefundenen Dokumenten vergleichen.

 

Die Legende von Stalvan (12):

In einem kurzen Dialog mit den Spielern besättigt Amtmann Daltry, dass die Handschriften alle identisch sind und Stalvan auf jeden Fall schuldig ist. Der Amtmann verlangt daraufhin von den Spielern, dass sie zu Kommandant Schwarzhaupt zurückkehren und sie über diesen Umstand informieren.

 

Die Legende von Stalvan (13):

Kommandant Schwarzhaupt bestätigt noch einmal, dass Stalvan Dunstmantel auf jeden Fall schuldig ist und mehrere unschuldige Personen ermordet hat. Aus diesem Grund fordert sie die Spieler zu diesem Zeitpunkt auf zu einer Hütte ein kleines Stück nördlich der Stadt zu reisen und Stalvan zu töten. Nach einigen Kämpfen gegen die in der Umgebung lebenden Untoten erreichen die Spieler irgendwann die gesuchte Hütte und finden den komplett durchgedrehten Stalvan im Inneren. Wer das entsprechende Level hat und über verhältnismäßig gute Ausrüstung verfügt, der sollte nach einem etwas anstrengenden Kampf trotzdem siegreich sein. Nach ihrem Sieg plündern die Spieler den Familienring der Dunstmantels und bringen dieses Objekt zurück zu Madamve Eva, die überraschenderweise bereits über das Ableben des Mörders in Kenntnis gesetzt wurde.

 

 

(via)

1 Comment

  1. Schöner Artikel, definitiv eine wirklich “klassische” Questreihe! 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort