Update: Der neue saisonale Affix “Reaping”

Update: Der neue saisonale Affix “Reaping”
Update: Der neue saisonale Affix “Reaping”
User Rating: 4.9 (2 votes)

Update 2: Da der zu der zweiten Saison von Battle for Azeroth gehörende saisonale Affix Reaping seit dem in dieser Woche erfolgten Start des öffentlichen Testservers von Patch 8.1.5 von allen daran interessierten Personen ausprobiert werden kann, gibt es nun auch endlich konkrete Informationen dazu, wie dieser saisonale Affix eigentlich genau funktioniert. Wie bereits durch den Tooltip und einige Interviews von der Blizzcon 2018 bekannt war, wird Reaping alle 20% der Fortschrittsleiste dafür sorgen, dass der Loa Bwonsamdi die bereits von den Spielern besiegten Thrash Mobs als Geister wiederbelebt und sie gegen die Spieler in den Kampf schickt. Dabei kann der Todesloa jeden Gegner allerdings nur einmal auf diese Weise wiederbeleben, weshalb die Besucher eines mythischen Schlüsselsteindungeons auf +10 oder höher sich immer nur um die während der letzten 20% der Fortschrittsleiste besiegten Feinde kümmern müssen. Bei 80% wird Bwonsamdi beispielsweise alle Mobs in Geister verwandeln, die zwischen 60% und 80% besiegt wurden. Weitere Informationen zu der Funktionsweise dieses Affixes findet ihr in der folgenden Übersicht.

 

Informationen zum Affix:

  • Die Welle mit Geistern kann auch spawnen, wenn die Spieler sich im Kampf mit anderen Feinden befinden.
  • Die Geister zählen nicht selbst zu dem Fortschritt der Instanz.
  • Die wiederbelebten Mobs rennen direkt zu den Spielern. Auf dem Weg ziehen die aber keine Aggro von anderen Mobs.
  • Die Geister können keine unsichtbaren oder getarnten Spieler sehen.
  • Wenn Spieler an den Geistern wipen, setzen sich diese Mobs zurück und warten an dem Punkt, wo sie ursprünglich einmal besiegt wurden. Sie besitzen einen gigantischen Aggroradius und können vermutlich nicht umgangen werden.
  • Alle lebenden Geister greifen in zukünftigen Wellen automatisch mit an.
  • Die Geister sind nicht von dem Affix Blutig betroffen.
  • Die Geister können von den Kanonen in Tol Dagor getroffen werden.
  • Es gibt drei verschiedene Arten von Geistern:
    • Auferstandene Seele
      • Nahkämpfer
      • Auferstandene Seele: Erfolgreiche Nahkampfangriffe verursachen ‘Seele schröpfen’.
      • Seele schröpfen: Verursacht alle 3 Sek. Schaden in Höhe von 2% der maximalen Gesundheit. Dieser Effekt ist stapelbar.
    • Gepeinigte Seele
      • Fernkämpfer
      • Gruftblitz: Ein unterbrechbarer Zauber mit einer Zauberzeit von 5 Sekunden. Dieser Zauber verursacht 25% der maximalen Gesundheit des Ziels als Schaden.
    • Verlorene Seele
      • Nahkämpfer
      • Schattenschmettern: er Zaubernde schmettert auf den Boden, verursacht 60 Schattenschaden und verringert die maximale Gesundheit 1 min lang um 20%.
      • Beim Ableben wirkt dieser Geist den Zauber Seele ausstoßen: Verringert den verursachten Schaden und die hervorgerufene Heilung 30 sec lang um 10%.
  • Wenn Spieler in der zweiten Saison von BfA über dem Zeitlimit eines Dungeons liegen, können sie Bwonsamdis Handel annehmen. Dadurch erhöht sich ihre Gesundheit und ihr verursachter Schaden für den Rest der Instanz um jeweils 20%. Als Ausgleich dafür erhalten die Spieler den zweistündigen Debuff Last des Todes, der auf dem PTR bisher noch keine Auswirkungen zeigt und noch einmal verändert werden könnte.

 

 

Update:

Einige Vertreter der europäischen Top-Gilde Method konnten sich auf der vergangenen Blizzcon 2018 ein wenig mit Ely Cannon und Morgan Day über zukünftige Inhalte für World of Warcraft unterhalten. Während dieses interessanten Gesprächs sprachen die Mitarbeiter von Blizzard Entertainment unter anderem über den brandneuen saisonalen Affix Reaping, dessen genaue Funktionsweise trotz einiger Informationen vom öffentlichen Testserver von Patch 8.1: Tides of Vengeance bisher noch immer unbekannt war. Laut diesen beiden Entwicklern soll dieser in der zweiten Saison von BfA aktive Affix dann dafür sorgen, dass sich jede 20% der Fortschrittsleiste eines mythischen Schlüsselsteindungeons alle bisher bereits besiegten Trash Mobs von den Toten erheben und die in dem Dungeon vorhandene Gruppe unabhängig von ihrer jeweiligen Position attackieren. Das Ganze wird dabei dann immer von einem Auftritt von Bwonsamdi und einer entsprechenden Animation angekündigt.

Auch wenn dieser Effekt erst einmal sehr problematisch wirkt und scheinbar fünf Mal pro Besuch in einem ausreichend hochgespielten Dungeon auftreten wird, so gehen die Mitarbeiter von Blizzard Entertainment im Moment aber davon aus, dass die Spieler den Umgang mit dieser Mechanik lernen werden. Schließlich können die Spieler sowohl die Aktivierung dieses Affixes durch eine festgelegte Reihenfolge beim Töten der richtigen Mobs beeinflussen als auch im Vorfeld einen genauen Plan für den Kampf gegen die Untoten aufstellen. Zusätzlich dazu wäre es möglich, dass die wiederbelebten Feinde schwächer sind als ihre Vorgänger und zumindest weniger Gesundheit besitzen.

 

 

Originalartikel:

Um die mythischen Schlüsselsteindungeons aus Battle for Azeroth ein wenig abwechslungsreicher zu gestalten und die Spieler zumindest gelegentlich vor neue Herausforderungen zu stellen, wird jedes Raid-Tier dieser Erweiterung gleichzeitig auch eine Saison in den Mythic+ Dungeons darstellen und die Spieler immer mit einem speziellen saisonalen Affix für alle Schwierigkeiten ab M+10 konfrontieren. Während es sich bei diesem Affix aktuell noch immer um den auf Uldir basierenden Effekt Infested handelt, so wird der im Moment auf dem PTR vorhandene Patch 8.1: Tides of Vengeance aber einen brandneuen saisonalen Affix für die Zeit nach der Freischaltung der Schlacht um Dazar’alor mit sich bringen. Dieser kommende Affix trägt den Namen Reaping und basiert thematisch auf dem Todesloa Bwonsamdi.

Auch wenn die Effektbeschreibung vom öffentlichen Testserver bereits offenbart hat, dass die Mechanik von Reaping sich auf jeden Fall mit bereits besiegten Feinden und deren Rache beschäftigen wird, so steht im Moment aber leider noch nicht wirklich fest, auf welche Weise sich dieser Effekt dann in den mythischen Schlüsselsteindungeon manifestieren wird. Mögliche Effekte wären beispielsweise explodierende Leichen, plötzlich wiederbelebte Feinde oder durch die Leichen von Gegnern ausgelöste Debuffs. Wie genau diese Mechanik funktioniert, werden wir vermutlich erst in den kommenden Wochen oder Monaten mit Sicherheit sagen können.

 

 

(via)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort