Legion: Ein Q&A mit Game Director Ion Hazzikostas

Legion: Ein Q&A mit Game Director Ion Hazzikostas
Legion: Ein Q&A mit Game Director Ion Hazzikostas
User Rating: 4.8 (1 votes)

Wie bereits vor einigen Tagen durch einen kurzen Blogeintrag auf der offiziellen Communityseite von World of Warcraft angekündigt wurden, veranstalteten die an diesem MMORPG mitarbeitenden Entwickler im Verlauf des gestrigen Tages nach einiger Zeit endlich mal wieder eines ihrer in vielen Fällen äußerst informativen Live Q&As in einem über Twitch ausgestalten Livestream. Im Verlauf dieser etwas über eine Stunde langen Sendung beantworteten Game Director Ion “Watcher” Hazzikostas zusammen mit Community Manager Lore eine Reihe von Fragen aus der Community dieses Titels, die sich aufgrund der für dieses Event ausgewählten Themen hauptsächlich mit Patch 7.3.5, der Zukunft von Legion und der neuen Erweiterung “Battle for Azeroth” beschäftigten. Wer diese Veranstaltung nicht live anschauen konnte und sich nun für diesen Livestream interessiert, der findet folgend sowohl einen praktischen Mitschnitt dieser Fragerunde als auch eine übersetzte Zusammenfassung der interessantesten Antworten von Ion “Watcher” Hazzikostas .

 

 

Der Mitschnitt:

 

 

Die wichtigsten Antworten:

  • Die Entwickler beantworteten keine Fragen zu den angekündigten Servern für Classic WoW.
  • Das Azerite System soll eine ähnliche Tiefe wie die mit Battle for Azeroth verschwindenden Set Boni besitzen.
  • Jede Zone/Instanz wird ihr eigenes Design für die dort erhältlichen Ausrüstungsteile besitzen. Die einzelnen Rüstungsarten werden optisch zueinanderpassende Rüstungen bilden.
  • In Schlachtzügen wird es einzigartige Schmuckstücke geben. Zusätzlich dazu besitzen die in Schlachtzügen erhältlichen Rüstungsteile für das Azerite System einige nur in diesen Instanzen erhältliche Fähigkeiten.
  • In Patch 7.3.5 werden wir das Skalierungssystem für die alten Zonen, die Zeitwanderungen in Ulduar, das in Silithus untergebrachte neue Schlachtfeld und den Epilog von Legion erleben.
  • In Battle for Azeroth wechselt der Fokus von der Identität der einzelnen Völker oder Klassen zu dem Konflikt zwischen den Fraktionen.
  • Das Freischalten der verbündeten Völker soll hauptsächlich durch geschichtlichen Content vorangetrieben werden. Vorrausetzungen mit einer bestimmten Menge an Ruf verschwinden vermutlich.
  • Die “Heritage Armor” der verbündeten Völker ist jeweils auf bestimmte Völker begrenzt.
  • In der Zukunft wird es weitere verbündete Völker geben. Die Entwickler möchten neue spielbare Rassen hinzufügen, wenn es in der Story des Spiels einen Sinn ergibt.
  • Auch wenn die Trolle der Zandalari einen aufrechten Gang besitzen, so werden die Trolle der Dunkelspeere ihre gebeugte Haltung allerdings beibehalten.
  • Das Prestige-System könnte auch in Battle for Azeroth auftauchen. Die Entwickler denken noch über mögliche Verbesserungen nach.
  • In Battle for Azeroth wird es wesentlich weniger legendäre Gegenstände geben. Diese Ausrüstungsteile sollen wieder ihre alte Rolle einnehmen und nur dann auftauchen, wenn es auch wirklich sinnvoll ist.
  • Die größte der mythischen Raids soll nicht verändert werden.
  • Das Entwicklerteam ist der Meinung, dass das Grabmal des Sargeras im mythischen Modus viel zu schwer war. In einigen Monaten werden sie vermutlich Nerfs an Aggramar und Argus in Antorus durchführen.
  • Der Entwickler wollte sich nicht zu dem Dropverhalten von Aman’Thul’s Vision äußern.
  • Ab dem 5. Dezember 2017 kann mythische Beute sich um bis zu +15 verbessern.
  • Battle for Azeroth soll das offene World PvP revitalisieren und Spielern mehr Raum zum Bekämpfen von gleich gesinnten Personen liefern.
  • Die Entwickler möchten die RP-PvP Communities gerne beibehalten und unterstützen.
  • Die Klassenbuffs werden in Battle for Azeroth zurückkehren.
  • Einige Artefakteigenschaften werden direkt in die Klassen eingebaut oder mit anderen Talenten verbunden. Beispielsweise können Elementar-Schamanen in Battle for Azerith das neue Talent “Stormkeeper” erlernen.
  • Hati ist an Titanstrike gebunden und wird den Jägern in der Zukunft daher nicht mehr länger zur Verfügung stehen.
  • Die neuen Zauberanimationen für den Hexenmeister sollten mit dem Pre-Patch von Battle for Azeroth erscheinen.
  • Die Artefaktangel “Underlight Angler” wird den Spielern auch in Battle for Azeroth zur Verfügung stehen.
  • Die Entwickler werden das Limit von 50 Charakteren pro Account nicht erhöhen.

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort