WoW Classic: So erhält man den Schlüssel für Düsterbruch

WoW Classic: So erhält man den Schlüssel für Düsterbruch
WoW Classic: So erhält man den Schlüssel für Düsterbruch
User Rating: 4.7 (1 votes)

In der aktuellen Woche werden die Entwickler von Blizzard Entertainment endlich den in Feralas vorhandenen Dungeon Düsterbruch auf den Spielservern der klassischen Version von World of Warcraft freischalten und ihrer Fangemeinde dadurch dann erstmalig neuen Content aus einer der späteren Phasen zur Verfügung stellen. Auch wenn Düsterbruch im Grunde einen großen Dungeon mit mehreren verschlossenen Türen darstellt, so teilt sich der gesamte Komplex aber trotzdem in drei einzelne Flügel mit unterschiedlichen Themen und Gegnern auf. Während der östliche Teil der Instanz keine Tür besitzt und direkt von Spielern betreten werden kann, so benötigen sie für Düsterbruch Nord und Düsterbruch West aber erst einmal den Mondsichelschlüssel.

Um den wichtigen Mondsichelschlüssel zu erhalten, müssen Spieler erst einmal den östlichen Teil von Düsterbruch betreten. In der Instanz selbst wartet direkt links neben dem Eingang der Wichtel Pusillin, der zwar den gesuchten Schlüssel besitzt, aber nach einem Gespräch mit den Spielern direkt in einen anderen Teil des Dungoens flieht. Die Spieler müssen sich jetzt durch die Trash Mobs in diesem Dungeon kämpfen, einige Male mit Pusillin reden und den immer wieder flüchtenden Wichtel bis zu seinem Lager verfolgen. Der Trash in der Instanz besteht dabei aus häufig zusammen angreifenden Treants und einer Reihe von unterschiedlichen Satyren. Wer sich die Kämpfe etwas leichter machen möchte, der kann hier die Eiskältefalle der Jäger oder das Verbannen von Hexenmeistern verwenden.

Am Ende der Jagd wartet Pusillin in seinem persönlichen Lager auf die Gruppe und führt noch einmal ein letztes Gespräch mit einem Spieler. An dieser Stelle verwandelt sich der vorher harmlos gewesene Wichtel in einen Elite Mini-Boss, der sehr aggressiv auf die Anwesenheit der Helden reagiert und direkt angreift. Im Kampf verwendet dieser Dämon eine Reihe von nervigen Feuerzaubern, die von cleveren Schadensverursachern jederzeit mit ihren eigenen Fähigkeiten unterbrochen werden können. Zusätzlich dazu verstärkt der Boss sich auch noch regelmäßig mit dem Buff Geist von Runn Tum, der sein Tempo im Nahkampf um 20% erhöht und feindliche Zauber mit einer Chance von 50% reflektiert. Auf Zauber angewiesene DDs müssen in diesen Moment ein wenig aufpassen.

Wenn Pusillin besiegt am Boden liegt, dann können die Spieler in seine Leiche den gesuchten  Mondsichelschlüssel finden. Während andere Schlüssel in WoW Classic nur ein einziges Mal bei einem Boss droppen und das Würfeln der Spieler erfordern, so erhalten in diesem Fall praktischerweise aber alle Mitglieder der Gruppe ihre eigene Variante des Schlüssels. Auf diesen Umstand sollte man unbedingt alle Spieler der Gruppe hinweisen. Zusätzlich dazu kann dieser Wichtel auch noch das Rezept: Runn Tum Knolle Surprise fallenlassen, welches es Köchen erlaubt ein besonders für magische Klassen interessantes Gericht herzustellen.

 

 

(via)

2 Comments

  1. Sagt mal Thema Düsterbruch: Seit jeher hält sich die Meinung, dass dort extrem gute Sachen droppen, teils besser als MC blabla.
    Das mag ja für manche Klassen stimmen, aber für meinen Mage hab ich den den Lootlisten sämtlicher Bosse dort nicht ein einziges Item gefunden, was eine echte Verbesserung zu dem anderen blauen Kram so ist, geschweige denn zu MC. Ja das eine oder andere Teil mit crit gibts ok, aber Spellpower sucht man komplett vergeblich. Oder hab ich was verpasst?
    Das einige was ich dort brauche ist das neue Wasser 😛

    • Gibt bestimmte einige BiS Listen dafür.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort