WoW: Ein Interview mit Kevin Martens und Frank Kowalkowski

WoW: Ein Interview mit Kevin Martens und Frank Kowalkowski
WoW: Ein Interview mit Kevin Martens und Frank Kowalkowski
User Rating: 5 (1 votes)

Am vergangenen Wochenende veröffentlichten die Betreiber des hauptsächlich für die wöchentlich erscheinende Show The Weekly Reset bekannten YouTube Kanals Taliesin & Evitel Do Games ein äußerst interessantes neues Video, welches ein ebenfalls auf der Blizzcon 2018 entstandenes Interview zwischen diesen Influencern und den für Blizzard Entertainment arbeitenden Kevin Martens (Lead Game Designer) und Frank Kowalkowski (Assistant Technical Director) beinhaltete. Da diese Unterhaltung allerdings zwischen der Eröffnungszeremonie dieser Spielemesse und dem WoW What’s Next Panel stattfand und zu diesem Zeitpunkt noch niemand über die unangekündigten Neuerungen für dieses MMORPG reden durfte, dreht sich dieses Interview hauptsächlich um die Geschichte des Spiels und den Arbeitsablauf des Entwicklerteams. Wer sich für diese Themen interessiert, der findet folgend sowohl das komplette Video mit diesem Gespräch als auch eine Liste der wichtigsten Höhepunkte.

 

Höhepunkte des Interviews:

  • Zekhan (Zappi boi) war nicht unbedingt als eigenständiger neuer Charakter geplant. Die Reaktion der Community hat dafür gesorgt, dass dieser Troll eine wichtigere Rolle spielt und enger mit der Geschichte von Saurfang verknüpft ist.
  • Die Entscheidung aus Dazar’alor einen Raid zu machen und fraktionsspezifische Inhalte einzubauen, wurde bereits zu Beginn der Arbeit an diesem Addon getroffen.
  • Die Entwickler versuchen die wirklich schlimmen Ereignisse der Geschichte fair auf beide Fraktionen aufzuteilen. Dazar’alor ist der Ausgleich für Teldrassil.
  • In der Schlacht um Dazar’alor werden die Spieler nicht nur die Optik der feindlichen Fraktion erhalten, sondern auch ihre Rassenfähigkeiten austauschen. Dieser Wechsel wurde absichtlich in das Spiel eingebaut.
  • Die Entwickler unterstüzen Elemente wie beispielsweise den kurzzeitigen Austausch von Rassenfähigkeiten, sofern sie in der Geschichte einen Sinn ergeben und sich nicht negativ auf das Spielgefühl auswirken.
  • Die Entwickler hätten sehr gerne weitere Kriegsfronten. Kevin Martens würde gerne eine Kriegsfront in Drustvar sehen.
  • Die Geschichte aus dem Comic “Son of the Wolf comic” ist eine mögliche Zukunft des Spiels. Die Entwickler haben sich eine mögliche Handlung für die Zukunft des Spiels überlegt, die mit den Ereignissen des Comics endet. Da es allerdings viele Möglichkeiten gibt, muss diese Zukunft nicht unbedingt eintreten. Das Überleben von Anduin Wrynn ist je nach Ansichten der Entwickler und Reaktionen der Community also nicht zu 100% gesichert.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort