Ritter des Frostthrons: Ein Interview mit Dave Kosak

Ritter des Frostthrons: Ein Interview mit Dave Kosak
Ritter des Frostthrons: Ein Interview mit Dave Kosak
User Rating: 5 (1 votes)

Die bekannte chinesische Hearthstone-Spielerin Haiyun “Eloise” Tang hatte auf den am vergangenen Wochenende veranstalteten HCT Spring Championships unter anderem die Chance dazu, sich ein wenig mit Lead Mission Designer Dave Kosak über die bereits im August 2017 für dieses Kartenspiel erscheinende Erweiterung “Ritter des Frostthrons” zu unterhalten. Während dieses ungefähr eine halbe Stunde langen Interview beantwortet dieser Mitarbeiter von Blizzard Entertainment dann eine Vielzahl von interessanten Fragen, die sich hauptsächlich mit den in diesem Addon enthaltenen kostenlosen Mechaniken, den neuen Helden-Karten (Todesrittern) und dem Aufbau des eigentlichen Sets beschäftigten. Wer keine Lust hat sich den Mitschnitt zu diesem Interview anzuschauen, der findet weiter unten in diesem Artikel praktischerweise auch noch eine übersetzte Zusammenfassung der interessantesten Antworten von Lead Mission Designer Dave Kosak. 

 

 

Das Interview:

 

 

Zusammenfassung des Interviews:

  • Der in den Missionen auftauchende Lichkönig stellte die Entwickler vor einige Probleme, weil er im Grunde nicht wirklich gut zu der normalerweise in diesem Kartenspiel vorhandenen charmanten und amüsanten Atmosphäre passt. Am Anfang schrieben die Entwickler einfach nur die üblichen Witze und lustigen Situationen auf, was im Endeffekt allerdings nicht gut funktionierte. Aus diesem Grund ist der Lichkönig in Hearthstone auch weiterhin ein egoistischer gefallener Paladin, der sich einfach nur so in Hearthstone aufhält und seinen eigenen Plänen folgt.
  • Zu den kostenlosen Missionen gehört ein Prolog, den die Spieler mit einem vorgefertigten Deck bestreiten müssen. Als Belohnung für das Abschließen dieser Aufgabe erhalten die Spieler eine zufällige kostenlose Helden-Karte.
  • Nach dem Prolog stehen den erst einmal Spielern zwei Flügel mit jeweils drei verschiedenen Bossen zur Verfügung. Wenn diese Gegner besiegt wurden, dürfen sie mit ihrem eigenen Deck gegen den Lichkönig antreten. Für jeden abgeschlossenen Flügel erhalten die Spieler ein Pack.
  • Der Kampf gegen den Lichkönig soll sehr schwierig sein. Zusätzlich dazu setzt dieser Boss je nach gewählter Klasse des Spielers unterschiedliche Mechaniken ein. Wer den Lichkönig mit allen Klassen besiegt, erhält eine spezielle Belohnung!
  • Einige Bosse aus diesen Missionen sind sammelbare Karten in der Erweiterung “Ritter des Frostthrons”.
  • Die Missionen besitzen keine heroische Schwierigkeit. Da die Entwickler keine Rücksicht mehr darauf nehmen müssen, dass die Spieler die Bosse auch wirklich besiegen können, ist solch ein weiterer Schwierigkeitsgrad einfach unnötig.
  • Den Entwicklern ist bewusst, dass es sich bei “Todespirscher Rexxar” um eine für Jäger sehr langsame Karte handelt. Sie sind gespannt darauf, wie die Spieler diese Karte verwenden.
  • Alle neuen Helden-Karten besitzen 5 Rüstung und eine neue Heldenfähigkeit. Die Manakosten dieser Karten fallen allerdings immer unterschiedlich aus.
  • Die Entwickler wollen in der Zukunft mit weiteren Ideen für einen Coop-Modus experimentieren.
  • Während der Entwicklung dieser Erweiterung haben die Entwickler viele verschiedene Konzepte für die Helden-Karten ausprobiert und verworfen.
  • Die in “Ritter des Frostthrons” enthaltenen Karten mit Todesröcheln könnten dafür sorgen, dass die Priester-Quest “Erweckt die Schöpfer” wesentlich öfter gespielt wird.
  • Das finale Design-Team von Hearthstone mischt sich ungerne direkt in das Balancing von Hearthstone ein. Diese Entwickler schauen sich lieber an, auf was für Lösungen die Spieler selbst kommen.
  • Das neue Schlüsselwort “Lebensentzug” wird nur auf einer Handvoll von Karten aus “Ritter des Frostthrons” auftauchen. Die Karten mit dieser Mechanik sollen allerdings einen starken Einfluss auf das Spiel haben.
  • Mit “Lebensentzug” können sich die Klassen heilen, die normalerweise keine heilenden Zauber oder Diener besitzen.
  • Auch wenn “Todesröcheln” einen Teil von “Ritter des Frostthrons” darstellt, so soll diese Mechanik das Set allerdings nicht dominieren. Es wird mehr als genug Karten ohne diese Mechanik geben.

 

 

 

(via)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort