Overwatch: Das Panel “The World of Overwatch”

Overwatch: Das Panel “The World of Overwatch”
Overwatch: Das Panel “The World of Overwatch”
User Rating: 4.7 (1 votes)

Im Verlauf des heutigen Abends haben die Entwickler von Blizzards kommendem Shooter Overwatch das Panel “The World of Overwatch” auf der aktuell laufenden Blizzcon 2015 durchgeführt. Dieses Event drehte sich dabei dann hauptsächlich um die Spielwelt und die Hintergrundgeschichte dieses Titels und lieferte interessierten Spielern eine Vielzahl von neuen Informationen zu der Lore von Overwatch und kommenden Inhalten in diesem Bereich. Folgender Artikel fungiert nun als Zusammenfassung von den während dieses Panels von den Entwicklern getroffenen Aussagen.

 

 

Zusammenfassung:

Die Welt von Overwatch:

  • Da das Gameplay in einem Spiel nicht wirklich eine Geschichte erzählt, mussten die Entwickler sich für Overwatch eine andere Möglichkeit ausdenken.
  • Watchpoint: Gibraltar ist eine alte Basis von Overwatch, die aktuell von Winston bewohnt wird.
  • Bei Dorado handelt es sich um eine Stadt in Mexico. Dort wird während der Kämpfe das “Festival of Lights” zu ehren der Beendigung der Omnic Kriege gefeiert.
  • King’s Row wurde von Omnics errichtet. Allerdings erkennt die britische Regierung die Rechte dieser “Roboter” nicht an, weshalb es viele Spannungen zwischen den Parteien gibt.
  • Hollywood: Der Regisseur “Halfred Glitchbot” wird von Omnic Hassern bedroht und braucht Leibwächter.
  • Numbani ist die einzige Stadt der Welt, die von Menschen und Omnics zusammen errichtet wurde. Aktuell wird diese Stadt von “Doomfist” bedroht, der Wolkenkratzer mit einem Hieb zerstören kann.
  • Eines der aktuellen Hauptelemente der Story basiert auf der Frage, ob Menschen und Omnics in Frieden zusammenleben können.

 

Volskaya Industries:

  • Dieses Spielfeld dreht sich um Russland in der Welt von Overwatch.
  • Russland wurde als erstes Land der Welt während der “Omnic Crisis” angegriffen.
  • Während der “Omnic Crisis” verwendeten die USA dann Supersoldaten, Deutschland setzte auf beeindruckende Rüstungen und Russland entwickelte Mechs.
  • Russland erhielt kaum Unterstützung durch Overwatch und musste ohne diese Gruppe auskommen.
  • Durch diesen Umstand hat dieses Volk einen gewissen Stolz und eine Selbstständigkeit entwickelt, die sich auch in ihrer Architektur zeigt.
  • “Winter Wonderland” war eines der Themen für die Karte Volskaya Industries.
  • In der Fabrik können Spieler sehen, wie die riesigen Mechs gebaut werden.
  • Da viele Personen das Bauen von Mechs im Kampf gegen Roboter als etwas sonderbar einstuften, mussten die Entwickler sich eine Erklärung für dieses Verhalten ausdenken. Daher gibt es in dieser Fabrik viele Poster, die diesen Umstand erklären.

 

Die Veröffentlichung der Helden:

  • Das das erste offizielle Poster drei unveröffentlichte Helden darstellte, wurde von den Entwicklern absichtlich festgelegt. Dies sollte dazu führen, dass die Spieler diskutieren und Theorien aufstellen.
  • Viele später implementierte Helden konnten Spieler bereits vor ihrem Release in den verschiedenen Schlachtfeldern entdecken. Beispielsweise gab es in King’s Row ein Bild von Roadhog.
  • Jeder Charakter des Spiels hat einige dominierende Charaktereigenschaften. Tracer ist beispielsweise fröhlich und Hanzo ist arrogant.
  • Viele Helden besitzen Beziehungen zu anderen Charakteren. Winston und Tracer sind beste Freunde.
  • Die Charaktere in Overwatch sollen alle auf einzigartige Arten vorgestellt werden:
    • Soldier 76 wurde in mehreren geheimen Akten und Berichten erwähnt.
    • Lucio hat ein ausgedachtes CD-Album veröffentlicht.
    • Roadhog & Junkrat tauchten in der “A Moment In Crime” Fake Fernsehsendung auf und wurden mit Steckbriefen gesucht.

 

Die Vergangenheit:

  • Es soll mehrere Comics zu Overwatch geben. Aktuell arbeiten die Entwickler an einer Graphic Novel, die die Geschichte des ersten Overwatch Teams erzählen soll.
  • Die Skins aus der Origins Edition erzählen zumindest ein wenig von der Vergangenheit einiger Helden.
  • Reaper heißt mit echtem Namen “Gabriel Reyes”.
  • John ‘Jack’ Morrison und Gabriel Reyes waren die ersten beiden Mitglieder von Overwatch.
  • Gabriel Reyes war früher eher ein eingebildeter Superstar und versuchte alles auf seine eigene Art zu erledigen. Bei ihm handelt es sich um den ursprünglichen Anführer.
  • Die Mutter von Pharah war ein Sniper und gehörte zum ersten Team von Overwatch.
  • Es wird mehrere kurze Comicstrips geben. Die Ersten drehen sich um Roadhog, Junkrat und Reinhardt.

 

Cinematics:

  • Das Cinematic zu Overwatch gehört Metzen zufolge zu den besten Dingen, die Blizzards jemals erstellt hat.
  • Es soll mehrere Cinematics zu Overwatch geben.
  • Die Entwickler haben die Story von Spielen bereits häufig außerhalb von Spielen erzählt.
  • Aktuell arbeiten die Mitarbeiter von Blizzard auch noch an einer Reihe von kurzen animierten Videos.
  • In diesem Folgen sollen der junge Winston und Soldier: 76 ohne seine Maske auftauchen.
  • Diese kurzen Videos werden allerdings unabhängig voneinander funktionieren und keine feste Reihenfolge besitzen.

 

Fragerunde:

  • Die Collector’s Edition wird ein Buch mit vielen Artworks und der Story von Overwatch beinhalten.
  • “Unoffiziell”: Die Entwickler haben möglicherweise einige Artworks für eine neue Karte mit dem vorläufigen Namen “Blizzneyland” erschaffen.
  • Blizzard Entertainment existiert in Overwatch.
  • Overwatch beinhaltet auch einige homosexuelle Charaktere.
  • Ältere Schlachtfelder könnten im Laufe der Zeit angepasst werden und Ereignisse aus der Welt widerspiegeln.
  • Es steht noch nicht fest, was die Menschen in Großbritannien werden der “Omnic Crisis” getan haben.
  • Die Entwickler arbeiten an Charakteren mit den Namen “SoundQuake” und “Doomfist”.
  • Die Mitarbeiter von Blizzard möchten die meisten ihrer Projekte selbst erstellen. Daher ist eine Zusammenarbeit mit einer Firma für Comics aktuell eher unwahrscheinlich.
  • Die animierten Kurzvideo werdne erklären, woher die Brille von Winston stammt.

 

 

Bilder:

 

 

(via)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort