Feiertage in WoD: Wie stark werden diese Events überarbeitet?

Feiertage in WoD: Wie stark werden diese Events überarbeitet?
Feiertage in WoD: Wie stark werden diese Events überarbeitet?
User Rating: 4.6 (1 votes)

Durch einige Aussagen der Mitarbeiter von Blizzard und den von Data Minern aus den Daten der aktuell laufenden Beta zu Warlords of Draenor gewonnen Informationen sollten sich die meisten Spieler mittlerweile im Klaren darüber sein, dass die Entwickler mit dem nächsten Addon die Feiertage von Azeroth ein wenig überarbeitet werden. Da die bisher bestätigten Informationen zu diesen Anpassungen allerdings noch ein wenig dürftig sind, hat sich Senior Game Designer Jeremy “Muffinus“ Feasel vor Kurzem über Twitter noch ein wenig zu diesen Neuerungen geäußert.

Im Großen und Ganzen werden die Spieler bei den über das kommende Jahr verteilten Feiertagen nach dem Erscheinen von Patch 6.0.2 eine ganze Reihe von neuen Gegenständen und Belohnungen entweder direkt kaufen oder durch Aufgaben bzw. Erfolge freischalten können. Dabei sollen sich allerdings die genauen Funktionsweisen der jeweiligen Festivitäten nicht komplett verändern, sodass die Spieler von WoW die Feiertage immer noch als die bereits seit Classic bestehenden Events wieder erkennen werden. Eine komplette Überarbeitung wäre in Zukunft aber durchaus möglich.

 

Zusätzlich zu dieser allgemeinen Erklärung hat sich Feasel auch noch etwas genauer zu den kommenden Schlotternächten geäußert und dabei kurz aufgelistet, mit was für Belohnungen die Spieler während dieses Events rechnen können. Derzeit planen die Entwickler für diese Festivitäten insgesamt fünf epische Verkleidungen wie beispielsweise  Exquisite Costume Set: “The Lich King”, eine ganze Reihe von neuen Stäben für die Verwandlung von Spielern, zwei komplett neue Haustiere und einige weitere Neuerungen für dieses gruselige Event einzuführen.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*