Diablo 3: Hotfix erhöht die Dropchance von Legendaries

Diablo 3: Hotfix erhöht die Dropchance von Legendaries
Diablo 3: Hotfix erhöht die Dropchance von Legendaries
User Rating: 4.5 (4 votes)

Aktuell sind viele Spieler von Diablo 3 der Meinung, dass das Farmen von Blutsplittern im Spiel wenig Sinn hat und sich das Töten von Gegnern für legendäre Gegenstände auf höheren Schwierigkeitsgraden nicht wirklich lohnt. Dies liegt hauptsächlich daran, dass man bei den zufälligen Gegenständen von dem NPC Kadala gefühlt so gut wie nie ein Legendary bekommt und Spieler auf der normalen Schwierigkeit wesentlich schneller einfache Gegner für legendäre Items töten können. Dies haben mittlerweile scheinbar auch die Entwickler bei Blizzard erkannt, weshalb vergangene Nacht ein neuer Hotfix aufgespielt wurde.

Dieses Update soll nicht nur die Dropchance von legendären Gegenständen auf Qual 1 bis Qual 6 erhöhen, sondern gleichzeitig auch dafür sorgen, dass man bei Kadala wesentlich häufiger ein Legendary für seine Blutsplitter bekommt. Beide Änderungen sollten derzeit bereits auf den Servern aktiv sein und das Farmen der gewünschten Items ein wenig vereinfachen.

 

  • First change: We’re increasing the drop rate for Legendary items (this includes Set items) in Torment 1-6.
  • Second change: We’re significantly increasing the chance for an item purchased from Kadala to be a Legendary.

 

(via)

1 Comment

  1. Nachdem der Patch ja nun ein wenig Zeit Live ist muss ich sagen “Ich merke davon NICHTS!”. 12 Rifts und ca 3k Blutsplitter zu 3t auf Qual 3 .. Ausbeute insgesammt von allen 3 Leuten zusammen inkl das jeder seine Blutsplitter ausgegeben hat = 1 Legendär aus ner Weissen Kiste das wars ^^

    Gratz Blizzard 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort