Update: Ben Brode und Hamilton Chu verlassen Blizzard Entertainment

Update: Ben Brode und Hamilton Chu verlassen Blizzard Entertainment
Update: Ben Brode und Hamilton Chu verlassen Blizzard Entertainment
User Rating: 5 (1 votes)

Update: Der in den letzten Jahren als Executive Producer für Hearthstone tätig gewesene Entwickler “Hamilton Chu” hat sich am vergangenen Wochenende seit langer Zeit mal wieder auf Twitter zu Wort gemeldet und dort dann in einer sehr kurzen Antwort auf Ben Brodes Abschiedsnachricht verkündet, dass er sich nun ebenfalls von Blizzard Entertainment getrennt hat und ab dieser Woche nicht mehr länger für dieses Entwicklerstudio arbeitet. Auch wenn dieser ehemalige Executive Producer bisher keinen Grund für seinen Ausstieg bei Blizzard Entertainment nannte, so sieht es aktuell interessanterweise aber ganz danach aus, als hätte Hamilton Chu sich aufgrund von Ben Brodes neuer Firma von seinem alten Arbeitgeber getrennt. Für diese Annahme sprechen sowohl der von Hamilton Chu für seinen Ausstieg gewählte Zeitpunkt als auch auch der Umstand, dass diese beiden ehemaligen Mitarbeiter von Blizzard Entertainment ihre Beschreibungen auf Twitter mittlerweile zu “Starting up something new!” geändert haben. Zusätzlich dazu wäre es aufgrund dieses Ausstiegs im Moment sehr gut möglich, dass in den nächsten Tagen oder Wochen noch weitere Entwickler aus Team 5 von Hearthstone zu der neuen Firma von Ben Brode wechseln.

 

Originalartikel:

Ben Brode ist mittlerweile bereits seit mehr als 15 Jahren durchgehend bei Blizzard Entertainment in einer Festanstellung tätig und konnte sich in dieser Zeit von einem Spieltester in der Nachtschicht bis zu der Position des Game Directors für Hearthstone hocharbeiten. Trotz dieser investierten Jahre, seiner lohnenswerten Position und seinem engen Draht zu der Community dieses Kartenspiels verkündete dieser Entwickler im Verlauf des heutigen Abends nun überraschenderweise auf Twitter und in den Battle.Net Foren, dass es sich bei dem heutigen Freitag um seinen letzten Tag bei Blizzard Entertainment handelt und er in der Zukunft nicht mehr länger für dieses Entwicklerstudio arbeiten wird. In seiner Abschiednachricht sprach Ben Brode unter anderem darüber, wie gerne er bei Blizzard arbeitete, wie viel Tatendrang das für Hearthstone verantwortliche Team besitzt und wie Stolz er auf die bisherige Entwicklung von Hearthstone ist.

Was die Gründe für seinen Ausstieg bei Blizzard Entertainment betrifft, so erklärte dieser beinahe schon ehemalige Mitarbeiter von Blizzard Entertainment in seiner Abschiedsnachricht, dass er sich in seinem Leben aktuell in der perfekten Situation dafür befindet, um ein großes und vor allem verrücktes Risiko einzugehen. Deshalb möchte Ben Brode die nächsten Monate oder Jahre damit verbinden, mit einigen derzeit noch unbekannten Personen eine eigene Firma zu gründen und wieder selbst an dem Design, der Programmierung und der Erschaffung von neuen Dingen zu arbeiten. Auch wenn dieses neue Unternehmen wahrscheinlich ebenfalls Computerspiele herstellen wird, so haben Ben Brode und seine Mitstreiter laut der Abschiedsnachricht bisher aber wohl keine genauen Pläne in diesem Bereich gemacht.

Folgend könnt ihr euch die Nachricht von Ben Brode an die Community von Hearthstone selbst durchlesen.

 

A message from Ben Brode

To my friends, coworkers, and the Hearthstone community,

After 15 years at Blizzard and almost 10 years working on Hearthstone, I have made the incredibly difficult decision to embark on a new journey.

Man, that was a hard sentence to type.

I was 20 years old when I started here. My first role was ‘Night Crew Game Tester.’

Since then, Blizzard has been good to me. I got to cast esports events, announce BlizzCons, play in Rock Bands, write raps, and work with incredible people. But the biggest opportunity came in 2008 when I joined “Team 5.” The Hearthstone Team.

I am very proud of Hearthstone. I think we made an impact on the industry. People tell me that Hearthstone brought their family closer together, or that they became close friends with people they met at a Fireside Gathering. Others tell me they were inspired by Hearthstone to become game developers themselves. It’s incredible to be a part of something that touches so many people.

But as proud as I am of Hearthstone, I am even more proud of the team.

There is no team like the Hearthstone team. People have come and gone over the 10 years Hearthstone has been in development, but there’s something special about the Soul of the Team. We knew our most important product wasn’t the game, but the team itself. A great team can do great things, and I think the Hearthstone team is the greatest. It isn’t just a job. It’s a shared passion. We get to come to work and focus on the game we love and try to make it better every day.

We frequently check the Hearthstone subreddit looking for opportunities to improve the game. I have loved the silly memes, engaging in spirited debates, or even just being held accountable to our shared high standards for the game. We try to be highly available on social media, and I think our team helped push the envelope in this regard. It has been especially satisfying to me to see the team step up over the last few years and help engage in these ways as I became more focused on direction and less on actual design.

I get too much credit by virtue of being a public face, but the 80+ people on the development team are still there, and they are the ones actually making the cards, brawls, events, missions, and features. I am confident the game is in the best possible hands, and I’m excited to see where a new generation of leaders takes Hearthstone from here.

I am very fortunate to be able to take a crazy risk right now in my life, and I’m excited to be scrappy and a little scared. I’m going to help start a new company. We’ll probably make games, but we haven’t figured anything else out, yet. I’m looking forward to designing, programming, and actually creating things again. I’m going to miss the on-campus Starbucks, though. Dang.

Blizzard, thank you for taking a chance on me, and thank you for taking a chance on Hearthstone. I can’t wait to see what you do next.

And to the passionate community of players – I will miss you, and the laughs we shared together. Thank you for making being a part of Hearthstone so much fun for me. I’ve loved every minute.

Sincerely,

Ben Brode

 

 

(via)

2 Comments

  1. Schon seltsam wie die “alten” Lichter alle ausgehen bei Blizzard. Sind die Leute Jobverwöhnt?

    • In den USA wechseln Entwickler häufig den Arbeitsplatz. Das ist nicht nur bei Blizzard so.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort