Legion: Ein Blogeintrag zu zwei weiteren Dungeons

Legion: Ein Blogeintrag zu zwei weiteren Dungeons
Legion: Ein Blogeintrag zu zwei weiteren Dungeons
User Rating: 4.7 (1 votes)

Nachdem die Entwickler von World of Warcraft bereits vor einigen Tagen einen interessanten Blogeintrag zu zwei der mit der kommenden Erweiterung “Legion” erscheinenden neuen Dungeons für 5 Spieler veröffentlichten, folgte im Verlauf der letzten Nacht nun ein weiterer Artikel dieser Art, der zwei weitere Instanzen aus diesem Addon etwas genauer vorstellte. Dabei beschäftigt sich dieser neue Blogeintrag der Mitarbeiter von Blizzard Entertainment dann mit den zwei ab Level 98 betretbaren Dungeons “Das Auge Azsharas” und “Neltharions Hort” und beinhaltet eine Reihe von Informationen zu der Lore, den Bossen, den Voraussetzungen, den Absichten der Entwickler und einigen anderen Aspekten dieser beiden kommenden Instanzen für Gruppen mit genau fünf Spielern.

 

Vorschau auf die Dungeons von Legion: Das Auge Azsharas und Neltharions Hort

In Legion warten viele Herausforderungen auf die Helden von Azeroth. Zu den gefährlichsten zählen die Dungeons der Verheerten Inseln. In dieser Vorschau werfen wir einen Blick auf zwei weitere neue Dungeons dieser Erweiterung: Das Auge Azsharas und Neltharions Hort.

 

Das Auge Azsharas

Mindeststufe: 98
Ort: Azsuna
Bosse: 5

Vor der Küste Azsunas liegt unter der Wasseroberfläche eine uralte Quelle der Macht begraben. Vor langer Zeit erstreckte sich der Einfluss von Königin Azshara über diese Gebiete und die nach Golganneths Gezeitenstein suchenden Naga dienen ihr noch immer. Während sich die Wolken auftürmen und die Luft vom Knistern des bevorstehenden Gewitters erfüllt ist, bereiten Azsharas Anhänger ein Ritual vor, um eine Verkörperung ihres Zorns zu beschwören und das Land zu verheeren.

 

Kommentar der Entwickler: Dieser große, im Freien liegende Dungeon wurde sehr früh entwickelt und dient als Höhepunkt der Azsuna-Story. Da wir so viel freien Raum zur Verfügung hatten, wollten wir von Anfang an auf ein nichtlineares Design setzen. Obwohl die meisten Gruppen den Dungeon entweder im oder gegen den Uhrzeigersinn durchstreifen werden, können die ersten vier Bosse in beliebiger Reihenfolge bekämpft werden. Während die Bosse um das Auge herum bezwungen werden, schreitet das Ritual im Zentrum voran und der Sturm wird heftiger. Diese Effekte sind nicht nur kosmetischer Natur, sondern gehen auch mit regelmäßigen Blitzschlägen einher, während Windböen die Gruppe hin und her werfen. Einige dieser Effekte haben auch Einfluss auf die Mechaniken bestimmter Bosskämpfe und somit auf die Reihenfolge, in der manche Gruppen die Bosse bekämpfen wollen.

 

Das Auge Azsharas ist ein im Freien liegender Dungeon. In dieser Küstenregion befinden sich fünf Bosse:

Serpentrix: Die am Auge Azsharas lebenden Naga meiden die nördlichen Ausläufer, so gut sie können. Eine uralte, schuppige Bestie haust in den Untiefen und stößt von Zeit zu Zeit mit einem ihrer schlangenhaften Hälse hervor, um unvorsichtige Beute zu verschlingen.

König Klafterbart: Seefahrer erzählen von einem auf dem Meeresboden umherwandernden Koloss, der aus den Tiefen hochschnellt und Schiffe mit bloßen Händen zerstört. Sie sagen, er trägt den Bug eines Schiffes als Schulterstück – als Trophäe. Von den meisten Zuhörern werden diese Berichte als grogtrunkenes Seemannsgarn abgetan.

Kriegsherr Parjesh: Dieser grimmige Kommandeur gebietet über die Militärmacht der Naga, die auf der Suche nach Golgonnaths Gezeitenstein Azsuna überrannt haben. In der Hierarchie der Hassnattern steht nur Athissa über ihm und seine Untergebenen dienen ihm aus Angst und Respekt gleichermaßen.

Lady Hassnatter: Diese Meereshexe der Naga stammt aus einem alten Adelsgeschlecht der Hassnattern, das die Gunst von Königin Azshara genießt. Die Kräfte der Wellen und des Himmels stehen ihr zu Diensten und mit ihrer Macht zerschmettert sie jene, die den Hassnattern im Weg stehen.

Azsharas Zorn: Eine von Azsharas ergebenen Dienerinnen bot sich freiwillig an, ihrer Königin als Werkzeug ihrer Rache zu dienen. Die Beschwörung des furchteinflößenden Zorns Azsharas war nach Parjeshs Versagen der einzige Ausweg, den die Kanalisierer der Hassnattern sahen, um alle Landbewohner wegzuspülen, die ihr im Weg stehen.

 

 

Neltharions Hort

Ort: Hochberg
Mindeststufe: 98
Bosse: 4

Neltharions Hort liegt im Hochberg und führt euch in die zerklüfteten Tiefen des einstigen Horts von Todesschwinge.

 

Kommentar der Entwickler: Als wir diesen Dungeon entwickelt haben, drehten sich unsere Ideen um zwei wichtige Punkte: Dieser gigantische Höhlenkomplex war einst das Heim des Erdwächters Neltharion und musste deshalb einfach überwältigend sein. Außerdem wollten wir die Kultur der Drogbar, der Hauptfeinde auf dem Hochberg, in den Mittelpunkt rücken und zeigen, dass sie eine blühende und viel weiter entwickelte Zivilisation waren, als Spielern vielleicht klar ist. Diese beiden Ziele haben dazu geführt, dass wir sehr viele unbegehbare Stellen neben dem spielbaren Pfad eingebaut haben. Dort gibt es in die Höhlenwände gehauene Unterkünfte und riesige Wasserräder, die die Kraft der den Hort durchfließenden Stromschnellen nutzen. Diese Stromschnellen sind auch die natürliche Antwort auf die Frage, wie wir Spieler schnell durch die Weiten dieses Dungeons leiten können!

 

Rokmora: Rokmora, das unfertige Meisterstück von Ularogg Klippenformer, ist ein riesiger Kristallzorn, dessen Zweck es ist, die Feinde des Unterkönigs zu vernichten. Die wilde Magie, mit der dieses Ungetüm erschaffen wurde, muss erst noch jedes verbundene und lose Teil Rokmoras erfassen und mit Ularoggs boshaftem Willen zur Vernichtung seiner Gegner durchdringen.

Ularogg Klippenformer: Ularogg Klippenformer ist ein uralter Drogbar, der sein Leben der Suche nach Macht verschrieben hat. Mittels Gewalt und Täuschung stieg Ularogg zum geschätzten Ratgeber des Unterkönigs auf. Er verachtet Navarogg dafür, „Eindringlinge“ in ihre Heimat gebracht zu haben und wird ihnen mit Freude ein gewaltsames Ende bereiten.

Naraxas: Naraxas, Mutter der Monster, wurde von den Drogbar seit dem Zeitalter Neltharions angebetet. Dieser Kreatur werden immer wieder Opfer dargebracht, damit sie das Grauen nähren kann, das die Drogbar schon seit Jahrhunderten gegen ihre Feinde einsetzen. Wie man es auch dreht und wendet, ihr müsst an dieser Bestie vorbei und den Unterkönig bezwingen, bevor das Grauen auf dem Hochberg entfesselt wird.

Dargrul der Unterkönig: Dargrul ist der mächtigste Unterkönig seit dem Zeitalter Neltharions. In der Überzeugung, er allein habe das Recht, über die Macht von Khaz’goroth zu verfügen, ermordete Dargrul Oberhäuptling Ulan und raubte das Artefakt von den Hochbergtauren. Jetzt setzt er die Macht des Hammers ein, um die Region zu verwüsten und all seine Gegner zu vernichten.

 

 

 

 

(via)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort