Der Pechschwingenhort: Decks für den Hero Mode

Der Pechschwingenhort: Decks für den Hero Mode
Der Pechschwingenhort: Decks für den Hero Mode
User Rating: 4.8 (1 votes)

Vergangene Nacht haben die Entwickler von Hearthstone: Heroes of Warcraft den Pechschwingenhort als mittlerweile vierten Flügel vom Schwarzfels freigeschaltet und es Spielern somit nun ermöglicht gegen vier komplett neue Bosse aus diesem Berg anzutreten. Um euch die Kämpfe gegen die heroische Variante der jeweiligen Gegner ein wenig zu erleichtern, hat “Frosty” wieder einmal einige nützliche Decks zusammengesucht, die besonders stark gegen die Mechaniken der einzelnen Bosse vorgehen sollten.

 

 

 

Deck für Feuerkralle:

Über das Deck: Gegen Razorgore solltet ihr unbedingt versuchen die Boardcontrol erhalten, um die Dracheneier in den Griff zu kriegen. Combos wie beispielsweise Equality mit Wild Pyromancer sind billig und können das gesamte gegnerische Board wipen. Sollte doch mal ein Ei schlüpfen, könnt ihr mit Humility oder einem Peacekeeper den Schaden minimieren.

Tirion Fordring ist gut dafür geeignet, um am Ende noch etwas Schaden zu verursachen. Soltlet ihr Probleme mit der Boardcontrol haben, dann könnt ihr ihn aber auch mit Kel’Thuzad ersetzen.

 

Razorgore

 

 

 

Deck für Vaelastrasz:

Über das Deck: Dieser rote Drache wird euch mit Handkarten zuscheimßen, bis ihr nicht mehr wisst, was ihr mit diesen Karten genau machen sollt. Aus diesem Grund gewähren euch die Karten Nourish und Wild Growth aus diesem Deck des Druiden einen Manavorteil, sodass ihr die durch den Boss gezogenen Karten wesentlich schneller auf das Spielfeld bekommen solltet.

Ansonsten zwingt ihr Vaelastrasz mit Dancing Swords und Naturalize zu viele Karten zu ziehen und dabei möglicherweise dann wichtige Karten zu zerstören. Ansonsten wollt ihr schnell möglichst viele billige Minions auf das Board bringen und dann die Buffkarten dazu verwenden, um in 1-2 Zügen das Spiel zu beenden.

 

Vaelastrasz

 

 

 

 

Deck für Chromaggus:

Über das Deck: Gleich vorweg: Chromaggus stellt ähnlich wie auch Lord Victor Nefarius einen Boss dar, der sehr stark auf dem Zufallsfaktor basiert. Aus diesem Grund basiert dieses Priester Deck im Grunde darauf, dass Chromaggus keine eigenen Minions auf dem Feld mehr angreift, wenn ihr einen Taunt Diener und Kel’Thuzad zusammen auf dem Board liegen habt.

Euer Ziel ist es also mit euren Taunts und Buffkarten das Spiel in die Länge zu ziehen, bis ihr diese Kombination auf dem Board habt. Danach ist das Spiel gelaufen.

Zum RNG: Chromaggus wird euch jede Runde eine zufällige Karte geben, die einen bestimmten negativen Effekt hat. Ich gebe euch hier noch einen kleinen Hinweis, welche Karten zuerst wegmüssen.

  • Grün und Rot stellen keine besondere Gefahr und können daher meist auf der Hand gelassen werden
  • Blau und Bronze sind die beiden gefährlichsten Karten und sollten daher so schnell wie möglich ausgespielt werden
  • Schwarz ist auch nicht angenehm, sollte aber nur ausgespielt werden, wenn ihr weder Blau noch Bronze auf der Hand habt

 

Chromaggus

 

 

 

 

 

Deck für Lord Victor Nefarius:

Über das Deck: Ihr bekommt auf Heroic von Ragnaros dieses Mal nur eine einzige Karte und müsst danach dann leider ohne fremde Hilfe weitermachen. Da Nefarian mit 10 Mana startet, kann er das Board von Anfang an mit seinen Dienern füllen, weshalb ein hartes Controldeck mit vielen Removal Spells hier der Schlüssel ist. Ich habe mich für einen Control Paladin entschieden.

Doppelt Equality eignet sich sehr gut dafür, um Nefarians Board zu Clearen und euch die Boardcontrol aufbauen zu lassen. Zusätzlich dazu kümmert sich der Boss nicht um eure Silver Hand Recruits, sodass man sie sehr leicht Quartermaster buffen kann.

Versucht nicht zu aggressiv zu spielen und Boardcontrol zu behalten, da ihr Gefahr lauft einen Flamestrike zu kassieren. Habt ihr das Board einmal unter Kontrolle, ist der Kampf danach wesentlich einfacher.

Nefarian

 

 

3 Comments

  1. Ich persönlich habe Nefarian mit diesem Deck nicht geschafft. Kann natürlich an meiner Spielweise liegen,
    Von einem Kollegen wurde mir dann ein “Mill Druid” Deck empfohlen und damit hab ich es dann geschafft. Damit hätte man dann noch eine Alternative.

  2. Ich empfinde es mit einem Mill-Druiden-Deck auch deutlich einfacher.

  3. Bei Nef war mit Control Warri auch sehr gut machbar… 3-4 Trys

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort