WoD: Die Namen der Weltbosse und erste Theorien

WoD: Die Namen der Weltbosse und erste Theorien
WoD: Die Namen der Weltbosse und erste Theorien
User Rating: 4.8 (2 votes)

Auch wenn es einige Erweiterungen lang keine neuen Weltbosse in World of Warcraft gegeben hat, so wurde dieses System mit Mists of Pandaria von den Entwicklern bei Blizzard erneut aufgegriffen. Da diese Gegner sich bei der Spielerschaft großer Beliebtheit erfreuen und somit einen großen Erfolg darstellen, wird es auch in der kommenden Erweiterung “Warlords of Draenor” wieder eine Reihe von neuen Weltbossen geben. Der nun vor Kurzem auf die Testserver der Alpha dieses Addons aufgespielte Build 18322 hat das Dungeonkompendium zumindest um die Namen bzw. erste Bezeichnungen dieser kommenden Bosse erweitert, sodass man teilweise bereits erste Theorien zu diesen neuen Gegnern anstellen kann.

 

 

The Biggest Genesaur

Bei einem “Genesaur” handelt es sich scheinbar um eine mit Warlords of Draenor kommende Art von neuen Gegnern, die optisch eine Mischung aus Magnataure und Eidechse darstellen werden. Somit wird es sich bei diesem Weltboss vermutlich um ein besonders gewaltiges Exemplar dieser Art handelt, dass irgendwo ein kleines Gebiet von Draenor unsicher machen wird.

(Artwork eines Genesaurs)

 

 

Sun-God of the High Arakkoa

Auch wenn dieser Weltboss in den Spieldaten noch keinen Namen trägt, so erfahren wir die Bezeichnung für diesen Gegner möglicherweise durch die neuen für den Beruf der Archäologie bestimmten Relikte der Arakkoa. In den Erklärungen zu diesen Gegenständen trägt der Sonnengott dieser Vogelmenschen den Namen “Rukhmar”. Dieser Name wurde bereits in TBC von dem NPC “Isfar” vor den Sethekkhallen in den Wäldern von Terokkar erwähnt.

Der Arakkoa erklärt dem Spieler, dass es sich bei “Rukhmar” möglicherweise um den ebenfalls aus TBC bekannten Helden “Terokk” handelt, der sein Volk verlassen hatte, nachdem es sich zugunsten eines anderen Meisters (Die alten Götter) von ihrem Sonnengott abgewendet hatte. Somit wäre es durchaus möglich, dass es sich bei diesem Weltboss um “Rukhmar” bzw. “Terokk” handelt oder dieser Charakter zumindest in den Spitzen von Arak auftauchen wird.

Text des Relikts der Archäologie: “In death all Arakkoa seek to join the Sun-God Rukhmar in the skies above Draenor, thus cremation is vastly preferred to burial. Some have their ashes scattered high in the skies, others are collected in ornate urns and placed in crypts. “

 

 

The Biggest Magnaron

Auch wenn man aufgrund des Artworks bereits ungefähr sagen kann, um sich es sich bei einem “Genesaur” handelt und einige Fragmente der Lore bereits Hinweise auf den Sonnengott der Arakkoa beinhalten, so gibt es aktuell leider noch keine Informationen zu dem “Biggest Magnaron”. Möglicherweise handelt es sich dabei ebenfalls um eine neue Art von Tier bzw. Gegner, die aber erst in den späteren Zonen von Draenor auftauchen wird.

 

 

(via)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort