WoW Chroniken: Welcher Bösewicht wurde von welcher Fraktion besiegt?

WoW Chroniken: Welcher Bösewicht wurde von welcher Fraktion besiegt?
WoW Chroniken: Welcher Bösewicht wurde von welcher Fraktion besiegt?
User Rating: 5 (1 votes)

Da wir uns als Spieler immer wieder durch die unterschiedlichen Schlachtzüge und Dungeons von World of Warcraft schlagen und die in diesen Instanzen vorhandenen Bösewichte mit einer gewissen Regelmäßigkeit niederstrecken, war es von einem geschichtlichen Standpunkt aus betrachtet bisher leider immer sehr schwierig festzulegen, welcher Fraktion man eigentlich die Siege über diese Bosse anrechnen sollte. Um dieses Problem zu lösen und die Hintergrundgeschichte des Spiels endlich in einem offiziellen Kanon zu vereinen, beinhaltet der in dieser Woche erschienene dritte Band der WoW Chroniken interessanterweise detailreiche Informationen darüber, auf welche Weise eine Vielzahl der zwischen Classic und Cata aufgetauchten Bösewichte gestorben sind und welche Fraktion sich an dem Kampf gegen diese Gegner beteiligte. Wer dieses Buch aktuell nicht besitzt und trotzdem gerne erfahren möchte, welche Instanzen eigentlich von seiner favorisierten Fraktion leer geräumt wurden, der findet folgend eine übersichtliche Liste zu den in diesem Werk geschilderten Ereignissen.

 

Instanzen aus Classic:

  • Schwarzfelstiefen: Die Allianz versuchte Moira zu retten. Allerdings lehnte sie diese Rettung ab und trat den Dunkeleisenzwergen bei.
  • Geschmolzener Kern: Die Allianz und die Horde haben sich unter der Führung der Hydraxianer durch den Kern gekämpft. Moira informierte die Fraktionen über die von Ragnaros ausgehende Gefahr und die Reichtürmer im Schwarzfels.
  • Maraudon: Die Horde endete zusammen mit den Zentauren der Magram die in Desolace umhergehende Korruption.
  • Düsterbruch: Die Horde besiegte die Oger der Gordunni und die Elfen der Shen’dralar.
  • Schwarzfelsspitze: Die Horde wurde von Moira über die Pläne des Schwarzen Drachenschwarms und das Bündnis mit Rend Schwarzfaust informiert.
  • Pechschwingenhort: Nach ihrem Sieg über Rend zog die Horde in den Kampf gegen Nefarian und seine Experimente.
  • Die Höhlen des Wehklagens: Die Horde rettete die gefangenen Druiden und befreite das Brachland.
  • Versunkener Tempel: Die Allianz folgte dem Ruf des Zirkels von Cenarius und reinigte diesen Tempel.
  • Zul’Gurub: Die Zandalari konnten die Dunkelsperrtrolle und die restliche Horde von einem Angriff auf Zul’Gurub überreden.
  • Thrall und Bolvar bildeten ein Bündnis für den Kampf gegen C’Thun. Während die Horde die Ruinen von Ahn’Qiraj säuberte, zog die Allianz in den Tempel ein und besiegte den Alten Gott.
  • Naxxramas: Die Allianz half der Argentumdämmerung im Kampf gegen die Geißel.

 

 

 

 

Instanzen aus TBC:

  • Die Zerschmetterten Hallen: Die verderbten Orcs in diesem Teil der Höllenfeuerzitadelle zu besiegen war eine persönliche Mission für die Horde.
  • Magtheridons Kammer: Die Horde führte ihren Angriff auf die Höllenfeuerzitadelle fort und besiegte diesen Grubenlord.
  • Höhle des Schlangenschreins: Die Allianz konnte sich dank der Führung der Draenei gegen die Naga durchsetzen und Lady Vashj besiegen. Die Allianz säuberte alle Instanzen in den Zangarmarschen und rettete die versklavten Zerschlagenen.
  • Festung der Stürme: Die Horde besiegte Kael’thas nach seinem Wechsel zur brennenden Legion.
  • Der Schwarze Tempel: Die Horde und die Allianz besiegten Illidan gemeinsam mit Maiev, Akama und den Kämpfern aus Shattrath. Dieser Kampf passiert zeitlich mit dem Startgebiet der Dämonenjäger.
  • Zul’Aman: Die Blutelfen kämpften gemeinsam mit der restlichen Horde gegen Zul’jin.
  • Quel’Danas: Der Feldzug auf dieser Insel wurde gemeinsam von beiden Fraktionen geführt. Die Horde trat erneut gegen Kael’Thas an und säuberte die Terrasse der Magister. Die Allianz brach in das Sonnenbrunnenplateau ein und drängte Kil’jaeden zurück.
  • Onyxia: Varian Wrynn tötete Onyxia. Die Ereignisse liefen wie in den Comics geschildert ab.

 

 

 

Instanzen aus WotLK:

  • Naxxramas: Diese Nekropole wurde dieses Mal von beiden Fraktionen gleichzeitig angegriffen.
  • Das Auge der Ewigkeit:  Die Kirin Tor führten beide Fraktionen in den Kampf gegen Malygos und seinen Schwarm.
  • Bolvar Fordragon und Dranosh Saurfang kämpften gemeinsam mit ihrem Truppen an der Pforte des Zorns gegen den Lichkönig. Bei dem Kampf und dem kurz darauf eingetretenen Verrat von Putress starben 5000 Soldaten der Allianz und 4000 Soldaten der Horde. In der Schlacht um Unterstadt besiegte die Horde Varimathras und die Allianz streckte Putress nieder.
  • Hallen des Steins: Brann Bronzebart führt die Allianz durch diese Instanz.
  • Hallen der Blitze: Die Horde besiegte Loken.
  • Ulduar: In Ulduar kämpften beide Fraktionen gemeinsam gegen Yogg-Saron und die von diesem Alten Gott ausgehende Korruption. Angeführt werden die Fraktionen dabei von der Forscherliga und den Kirin Tor.
  • Prüfung des Kreuzfahrers: Diese Instanz lief wie im Spiel ab und wurde von beiden Fraktionen gleichzeitig bewältigt.
  • Eiskronenzitadelle: In diesem Riad kämpften die Horde, die Allianz, der Argentumkreuzzug und die Ritter der der schwarzen Klinge gegen den Lichkönig. Bolvar wurde erst einmal gefoltert und danach dann in den neuen Lichkönig verwandelt. Saurfang zog sich nach dem Ableben seines Sohnes aus dem aktiven Dienst zurück und Sylvanas versuchte, sich durch einen Sprung von der Eiskronenzitadelle selbst umzubringen. Sie wurde durch ein Angebot der Val’kyr gerettet.

 

 

 

Instanzen aus Cata:

  • Thron der Vier Winde: Der irdene Ring führte beide Fraktionen in den Kampf gegen Al’Akir.
  • Grim Batol: Die Allianz half dem roten Drachenschwarm und befreite die Instanz vom Zwielichthammerclan.
  • Die Bastion des Zwielichts: Die Horde half Garona bei ihrem Kampf gegen Cho’gall.
  • Zul’Aman und Zul’Gurub: Vol’jin vereinte die beiden Fraktionen für den Kampf gegen die Zandalari.
  • Feuerlande: Beide Fraktionen kämpften unter der Leitung des Zirkels von Cenarius gegen Ragnaros und seine Diener.
  • Die Endzeit: Die Horde half Nozdormu bei seinem Kampf gegen Murozond.
  • Brunnen der Ewigkeit: Die Allianz holte die Drachenseele aus der Vergangenheit.
  • Drachenseele: Der Kampf gegen den von N’Zoth verstärkten Todesschwinge wurde von beiden Fraktionen ausgetragen.

 

 

 

(via)

7 Comments

  1. Meh, die Horde kämpft gegen die Schwarzfelsorks? Wieso? Im Endeffekt sind das doch die Überreste der ersten Horde. Vorallm so weit weg von jeder stärkeren Operationsbasis der Orks! Klar muss man das ‘gerecht’ aufteilen aber hier hätte man Logik / Story wichtiger einstufen müssen. Hat sich die Horde beschwert dass sie in WC3 nur Nebendarsteller war? N bischen aufbau das was während die Allianzfraktionen die Welt geretten haben? Das Gleiche mit der Bastion des Zwielichts.
    Außerdem war es eine persönliche Mission der Horde die Orks auszulöschen die das Gleiche getan haben wie die Orks selber?! Anstatt sie zu retten / nur Magteridon zu töten und sie so auf kalten Entzug zu setzen? Sehr an den Haaren herbei gezogen. Vorallem da Thrall noch Kriegshäupting war.
    Und heißt dass, das Gruul noch lebt? Oder gibt es zwei Gruuls durch die Zeitlinien?!
    Sehr mau. Irgendwo verständlich aber mal wieder.. durchschnittlich. Leider symptomatisch für das storytelling in WoW

    • 1. Nicht alle Instanzen wurden in dem Buch erwähnt. Trotzdem wurden die Bosse getötet.

      2. Die Horde unter Thrall würde selbstverständlich gegen Orcs in den Kampf ziehen, die Dämonenblut schlucken oder wie Rend versuchen die “alte Horde” zurückzubringen. Kargath und Rend (+ viele Leute aus ihren Clans) waren nicht mehr zu retten bzw. wollten nicht gerettet werden. Es ist daher durchaus logisch, dass die Horde sich um dieses Problem gekümmert hat.

      • Thrall hat in WC3 noch alles versucht um die Korruption von Hellscream los zu bekommen und jetzt ist ihm das auf einmal egal? Dafür das Thrall als der ‘moralische’ Ork aufgebaut wurde, glaube ich das nicht. Außerdem ist Thrall doch der Vereiner der Orks zur Horde. Unterschiedliche Clans zusammen zu bringen die sich eigendlich nicht mögen ist sein täglich Brot (hat er doch auch in den WarCraft Büchern gemacht). Außerdem war Thrall der Hiwi von Ogrimm Doomerhammer, den Anführer des Schwarzfelsclans. Du kannst mir nicht erzählen, dass Thrall nicht mindestens versucht einen Teil seiner alten Weggefährten zu überzeugen zur Horde zurück zu kommen und dann die Allianz den Rest töten lässt. Thrall hat noch nie ‘Ihr seid für mich oder gegen mich’-abgezogen NOCH NIE, vorallem nicht in einer Zeit die 6 Jahre nach dem dritten Krieg spielen soll (Vanilla).
        Zusammenfassend: Thrall hat voher alles versucht, Orks die Dämonenblut geschluckt haben zu retten (Hellscream) und er hat sogar Schwarzfelsorks die Dämonenblut geschluckt haben als engste Berater (Saurfang Sr) und er hat ‘abtrünnige’ Clans in die Horde aufgenommen (Drachenmalclan und alleine die Verlassenen).
        Ich kann aktzeptieren dass WoW nur ein Spiel ist das Balanced sein muss damit die Mitglieder einer ‘unterbewerteten’ Fraktion nicht in den Foren rumheulen aber dass muss man dann nicht versuchen schön zu reden (finde ich zumindest).

        • Die Ereignisse rund um Grom waren komplett anders als bei Rend oder Kargath.

          Wie gesagt: Weder Rend noch Kargath wollten gerettet werden. Die Dialoge im Spiel und die Bücher über die Zeit beschreiben recht eindeutig, dass beide keinen Kontakt zu der Horde wollten und eine Gefahr darstellten. Wenn sich jemand offen vor dir hinstellt und sagt “ich bin dein Feind”, dann hast du keine Wahl mehr. Das Thrall solche Probleme lieber friedlich regelt ist eindeutig. Allerdings war Rend in den Büchern und im Spiel keine Person, die offen für solch ein Angebot wäre. Schließlich lehnte er im zweiten Krieg selbst das Bündnis mit Ner’zhul ab, weil er lieber von der Schwarzfelsspitze über die Schwarzfelsorcs und die Drachenmalorcs herrschen wollte. Kargath bekommt zwar wesentlich weniger Charakterentwicklung, aber die roten Orcs der Scherbenwelt scheinen nicht unbedingt eine Gruppe darzustellen, die sich retten lässt.

          Ansonsten heulen doch eigentlich immer Allianzler rum, weil die Horde angeblich bevorzugt wird, oder? Zumindest ist das der Eindruck aus den Foren.

  2. Man siehe hier: Die Horde hat – klar – mehr Schrecken der Welt vernichtet als die Allianz.

    FÜR DIE HORDE!

    • Sicher dass du das richtig gelesen hast?
      Horde hat an großen Endbossen nur Nefarian alleine besiegt und der war keine Gefahr da er in einem Patt mit Ragnaros gefangen war.
      Die Allianz hat C’thun besiegt. Alle anderen wurde zusammen besiegt.
      Ah, die Horde hat ein paar unbedeutende Zentauren in einem unbedeutenden Teil der Welt besiegt, stimmt, die große Horde! Passt lieber auf dass ihr nicht den fünfzigten Kriegshäuptling in zwei Jahren austauschen müsst oder hofft, dass die Allianz nächstes Mal wenn sie eure Hauptstadt niederreißt (Schlacht um Ogrimmar) wieder so gnädig ist und euch leben lässt.

      • Wat bist du denn für ein Spacken xD

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort