Hearthstone: Ben Brode über die Meerhexe der Naga

Hearthstone: Ben Brode über die Meerhexe der Naga
Hearthstone: Ben Brode über die Meerhexe der Naga
User Rating: 5 (1 votes)

Wer aktuell einige Partien in der Rangliste des Wilden Formats von Hearthstone bestreitet, der wird relativ schnell auf ein äußerst interessant wirkendes Deck stoßen, welches unter anderem mehrere Riesen (wie geschmolzener Riese) und die nur in diesem Format spielbare epische Karte “Meerhexe der Naga” verwendet. Auch wenn diese Kobination in der Vergangenheit einfach nur zu einer Reihe von 5 Manakristallen kostenden Karten geführt hätte, so sorgte eine undokumentiert gebliebene Änderung aus dem letzten Content Patch für dieses Kartenspiel aber überraschenderweise dafür, dass der Effekt der Meerhexe nun ein wenig anders funktioniert und vor anderen Reduzierungen der Manakosten aktiviert wird. Das Ergebnis ist dabei dann ein Riese mit anfänglichen Manakosten von 5, der durch seinen eigenen Effekt sogar noch billiger wird und Partien in vielen Situationen bereits nach nur einigen wenigen Zügen entscheiden kann.

Da diese gravierenden Auswirkungen auf das Meta des Wilden Formats von einer undokumentierten Änderung verursacht wurden, gibt es in den Foren und den sozialen Medien derzeit selbstverständlich eine Reihe von Spielern, die sich über diese Situation beschweren und von den Entwicklern erfahren wollen, wie sie die plötzliche Spielstärke dieses epischen Dieners vernünftig Balancen möchten. Netterweise hat sich der für Hearthstone verantwortliche Game Director Ben Brode in der vergangenen Nacht nun auf Reddit zu diesen Beschwerden der Spielerschaft geäußert und dort dann einen sehr informativen Bluepost zu dieser Situation veröffentlicht.

In seinem Beitrag gab dieser Mitarbeiter von Blizzard Entertainment erst einmal ganz offen zu, dass das Entwicklerteam einen Fehler machte und die Änderung an der Meerhexe der Naga auf jeden Fall in den letzten Patchnotes hätte auftauchen sollen. Aus diesem Grund möchten die Entwickler sich ihren internen Prozess zum Sammeln von Informationen in den anstehenden Wochen ein wenig genauer anschauen und einige Verbesserungen an diesem System durchführen. Daher sollten solche wichtigen Änderungen in der Zukunft dann auch immer in den entsprechenden Patchnotes auftauchen.

Was die Problematik rund um die Spielstärke des Decks mit der Meerhexe betrifft, so zeigen die bisher von dem Entwicklerteam gesammelten Daten recht deutlich, dass dieses Deck trotz einer mächtigen Kombination nicht unschlagbar ist und gerade einmal eine Winrate von ungefähr 50% besitzt. Da Spieler mit ihren Decks allerdings immer besser werden und erfolgreiche Decks mehr Persnen anziehen, wollen die verantwortlichen Mitarbeiter von Blizzard Entertainment die Strategie mit der Meerhexe der Naga in den kommenden Wochen ganz genau im Auge behalten. Sollte diese Spielweise das Meta des Wilden Formats in den anstehenden Monaten zu stark dominieren, dann werden die Entwickler wahrscheinlich den einen oder anderen Nerf auf die Liveserver von Hearthstone aufspielen.

 

Well met!

Thanks for writing this all up. Happy to have a public discussion about Wild. Maybe I can provide some insight and we can chat together about how to improve it.

you made a change affecting Naga Sea Witch that was not communicated, and it’s tearing up the Wild meta

It was clearly a mistake that this change missed the patch notes. We’ll take a look at our internal process for how to handle this type of thing going forward.

We’ve been keeping a close eye on the data for the Naga Sea Witch deck and it’s definitely not looking overpowered today (it’s got about a 50% winrate). We think people are likely to get better at the deck and it might continue to climb in winrate. We’re happy to nerf things if it gets into a bad place.

it would be nice if you cared about the Wild format.

Wild is a lot more fun this year than I think it was last year when it was only 2 sets different from Standard. And I think it will get more fun every year. This year we showed more support for Wild than every before, hosting a Wild Tournament, and offering Wild sets for sale again for the first time since the format launched. We also nerfed our first Wild-only card (Dreadsteed) because we were very worried about what would happen to the Wild metagame when KFT launched.

I don’t think we’ve done a good job historically supporting Wild enough. But I do think we’ve been doing better lately, and it’s very important to us that Wild be a real format that is properly supported.

Feedback about what players like to see in Wild, and how we can better support the format is very helpful to us, and things like bringing back Wild sets to the online store are a direct result of this feedback.

 

 

(via)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort