“Update” Das Aussehen von “N’Zoth” wurde enthüllt

“Update” Das Aussehen von “N’Zoth” wurde enthüllt
“Update” Das Aussehen von “N’Zoth” wurde enthüllt
User Rating: 4.9 (2 votes)

Update: Im Verlauf des heutigen Abends hat World of Warcrafts Lead Character Artist Tyson Murphy nun das komplette Artwork zu der Karte von “N’Zoth” aus Hearthstones kommender Erweiterung “Das Flüstern der Alten Götter” veröffentlicht, welches dann den gesamten Körper dieses Alten Gottes darstellt. Dabei erinnert “N’Zoth” aufgrund der Vielzahl seiner verschiedenen Tentakel und der Form seines eigentlichen Rumpfes stark an die auf Tintenfischen basierenden Kraken der Meere von Azeroth. Dieses Aussehen passt besonders gut zu diesem Alten Gott, da sich sein Gefängnis irgendwo unter Wasser befindet und er für die Erschaffung der Naga und einiger anderer Wesen verantwortlich ist.

 

 

Originalartikel:

Auch wenn die Spieler von World of Warcraft im Laufe der Jahre bereits einen Blick auf C’Thun und Yogg-Saron werfen konnten und die Quests in Pandaria zumindest einige ausführliche Beschreibungen zu dem Design von Y’Shaarj beinhalteten, so es bisher in diesem Titel allerdings noch keine Informationen darüber, wie der vierte alte Gott mit dem Namen “N’Zoth” eigentlich aussieht. Aus diesem Grund warten viele Fans der Lore von Warcraft im Moment darauf, dass die Entwickler endlich die Karte von “N’Zoth” aus Hearthstones kommender Erweiterung “Das Flüstern der Alten Götter” vorstellen und somit dann das Aussehn dieses Alten Gottes enthüllen.

Interessanterweise hat Community Managerin Zeriyah in der vergangenen Nacht nun allerdings in den Battle.Net Foren verkündet, dass die Entwickler das von “N’Zoth” verwendete Artwork mittlerweile auf Twitter und Facebook hochgeladen haben und an diesem Design interessierte Spieler sich aus diesem Grund nun nicht mehr bis zu der Vorstellung dieser Karte gedulden müssen. Dabei scheint “N’Zoth” neben einer Vielzahl von Tentakeln scheinbar auch noch einen mit rot leuchtenden Augen bestückten Körper zu besitzen, der sich möglicherweise ähnlich wie eine Venusfliegenfalle nach oben hin zu einem Maul öffnen kann. Zumindest sieht der Körper dieses Gottes ganz danach aus, als würde sich die obere mit Stacheln oder Zähnen ausgestattete Hälfte in zwei Teile aufspalten.

N'Zoth Hearthstone Karte Alter Gott

 

This is true! N’Zoth is a secretive being, and has not been seen in the Warcraft universe before now …

… but if you’d like a sneak peek of what the physical form of this ancient evil looks like to our mortal eyes, N’Zoth has graced our Twitter and Facebook with a touch of its sinister presence.

 

 

(via)

2 Comments

  1. Heartstone ist ja schön und gut, ich als neuling der gerade angefangen hat kommt leider nur mit spielern in berührung die mich aufgrund der besseren karten schlagen da sollte Blizzard mal was tun .

    • 1. Spiel Arena. Das macht dich besser und gewährt die Zugriff auf mehr Karten.
      2. Spiel Kartenchaos. Die verrückten Mechaniken mit zufälligen oder vorgefertigten Decks gleichen das Fehlen einer Sammlung aus. + 1 gratis Pack
      3. Zwischen Rang 25 und 20 sollte es eigentlich genug Spieler geben, die ebenfalls recht neu sind. Besonders später in der jeweiligen Season. In der ersten Woche eines Monats einfach die Aktivität etwas herunterschrauben senkt den Frustfaktor.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort