WoW: Die Höllenfeuerzitadelle aus Patch 6.2

WoW: Die Höllenfeuerzitadelle aus Patch 6.2
WoW: Die Höllenfeuerzitadelle aus Patch 6.2
User Rating: 5 (1 votes)

Der im Verlauf der vergangenen Nacht auf die Testserver von World of Warcraft aufgespielte Patch 6.2 wird die Spieler in den Tanaandschungel schicken, wo sie die bereits aus TBC bekannte “Höllenfeuerzitadelle” als neuen Raid mit insgesamt 13 verschiedenen Bossen besuchen können. Durch das Dungeonkompendiums auf dem PTR und der Arbeit einiger Data Miner kann man bereits jetzt sagen, welche Gegner als Bosskämpfe in diesem Raid warten, was für Beute ungefähr droppen wird und was Spieler in diesem Raid noch alles erleben können.

 

 

 

Zusammenfassung:

  • Der Raid wird insgesamt 13 Bosse beinhalten, die sich auf verderbte Orcs und Dämonen der brennenden Legion verteilen.
  • Normale Beute besitzt ein Itemlevel von 695, heroische Items liegen bei Itemlevel 710 und der Mythic Mode belohnt Spieler mit Gegenständen auf Stufe 725.
  • Spieler können einen  Felsteel Annihilator als Mount erhalten.
  • Neben einigen komplett neuen Bossen scheint es auch einige Gegner zu geben, die uns bereits in Draenor oder anderen Erweiterungen begegnet sind.
  • Archimonde ist der Endboss dieses Raids.
  • Grom und Gul´dan stellen zwar keine eigenen Bosskämpfe dar, aber sie werden trotzdem im Raid auftauchen.
  • Spieler können das T-18 erbeuten.

 

 

 

 

Die Bosse:

(Eine Liste mit den Mechaniken der Bosskämpfe findet ihr hier.)

 

Hellfire Assault

Der erste Kampf in der Höllenfeuerzitadelle läuft darauf hinaus, dass die Spieler erst einmal die Tore der Festung sprengen müssen und dabei von den Verteidigungsanlagen der Orcs bekämpft werden. Dabei müssen Spieler gleichzeitig Adds bekämpfen und versuchen die auf die schießenden Kanonen zu stehlen und gegen die Tore der Zitadelle zu richten.

Boss Assault

Dungeonkompendium: After thwarting the initial defenders of Hellfire Citadel, players must defend giant Hellfire Cannons of the Iron Bulwark against Siegemaster Mar’tak and her militarized force. Throughout the encounter, waves of enemies rush headlong at the players. Periodically, a siege weapon will be dispacted to vanquish players. When defeated, the siege weapon drops its Felfire Munitions, which may be carried back to the Hellfire Cannons by players. Upon doing so, the Hellfire Cannons blast the Citadel’s Reinforced Hellfire Door. Upon destroying the Reinforced Hellfire Door, Siegemaster Mar’tak’s forces retreat into the Citadel.

 

 

 

Iron Reaver

Beim Boss “Iron Reaver” handelt es sich scheinbar um eine verbesserte Version eines Teufelshäschers aus TBC, der in diesem Fall sogar das Fliegen erlernt hat und Spieler von der Luft aus bombardieren kann.

Boss Iron Reaver

Dungeonkompendium: Before reaching full power, the Iron Reaver fights enemies on the ground, leveraging her size and technological superiority against opponents. Upon reaching full power, the Iron Reaver takes to the skies and decreasing all damage taken by 95% and gaining a new arsenal of devastating abilities.

 

 

 

Hellfire High Council

Die Höllenfeuerzitadelle besitzt auch wieder einen beinahe schon obligatorischen Council-Kampf, der in diesem Fall aus insgesamt drei unterschiedlichen Orcs besteht. Dabei gibt neben dem rot eingefärbten Krieger im Bild auch noch einen Schurken und eine Hexenmeisterin. Jeder dieser Bosse besitzt neben recht normalen Fähigkeiten auch noch einen speziellen Angriff, der aber erst ab 30% Gesundheit eingesetzt wird.

Boss Council

Dungeonkompendium: Each member of the council has a special attack that they will only use below 30% health. These effects will persist until the end of the encounter.

 

 

 

Kormrok

Bei dem Boss Kormrok handelt es sich um einen von der Legion verdorbenen Magnaron aus Draenor. Neben vielen AoE-Angriffen wird dieser Kampf scheinbar auch beinhalten, dass der Boss immer wieder zu magischen Wasserflächen springt und sich dort mit Energie auflädt.

Boss Kormrok

Dungeonkompendium: Kormrok periodically jumps to the nearest pool of energy, with each pool empowering one of its abilities for a short duration.

 

 

 

Kilrogg Deadeye

Wie man bereits aus dem Cinematic der legendären Questreihe aus Patch 6.1 erfahren konnte, hat Kilrogg das Blut der Dämonen getrunken und warten aus diesem Grund nun als Boss in der Höllenfeuerzitadelle darauf, dass die Spieler ihn umbringen. Dabei scheint der Boss die Fähigkeit zu besitzen, Spielern ihren kommenden Tod vor Augen zu führen.

Boss Killrog

Dungeonkompendium: Kilrogg Deadeye, Warlord of the Bleeding Hollow, seized control of his clan after performing a ritual to learn of his death. With this knowledge, he led his clan fearlessly on countless campaigns, marching toward the glorious end he desires. Now, with demon blood coursing through his veins, Kilrogg awaits you in Hellfire Citadel, awaiting the moment of his death, or yours.

 

 

 

Gorefiend

Auch wenn man Auchindoun gesehen hat, wie Teron’gor in die Tiefen der Instanz gefallen ist, so scheint ihn dieser Sturz nicht getötet zu haben. Scheinbar hat sich der Boss dort unten mit sehr vielen Seelen vereint und erinnert nun eher an eine aufgeblähte Monstrosität als an einen Orc. Im Kampf gegen diesen Boss werden besiegte Spieler von Gorefiend gefressen und müssen dann im Magen dieses Monstrums gegen die im Vorfeld gefressenen Seelen kämpfen.

Boss Gorefiend

Dungeonkompendium: Falling into the heart of the mausoleum Auchindoun, Teron’gor gorged upon hundreds of draenei souls, becoming a bloated abomination in the process. More than just an orc now, Teron’gor gave up his old name and has taken a new one: Gorefiend. Gul’dan has now called Gorefiend back to Hellfire Citadel. Allowing Gorefiend to feast upon the souls of those orcs who were not strong enough to survive their fel transformations. Even now more orcs are sacrificed to power Gorefiend’s magic, but to what end?

 

 

 

Shadow-Lord Iskar

Bei Shadow-Lord Iskar handelt es sich scheinbar um einen von der Legion verdorbenen Arakkoa, der über eine ganze Armee von verdorbenen Raben und anderen Einheiten verfügt. Zusätzlich dazu scheint dieser Bosskampf einen Gegenstand mit dem Namen “Eye of Anzu” zu beinhalten. Dieses Item scheint bestimmte Fähigkeit des Bosses zu neutralisieren und muss zwischen betroffenen Spielern dann ähnlich wie die Kerne bei Lady Vashj immer hin und her geworfen werden.

Es wäre möglich, dass es sich bei diesem “Iskar” um den gleichen “Iskar” handelt, den Spieler auch in den Spitzen von Arak als Quetgeber antreffen können. Dies würde das “Eye of Anzu” im Bosskampf erklären.

Boss Iskar

Dungeonkompendium: Keine Angaben zu der Lore oder dem Hintergrund des Bosses.

 

 

 

Fel Lord Zakuun

Bei Fel Lord Zakuun handelt es sich scheinbar um eine etwas stärkere Teufelswache der Legion, die immer zwischen einem Modus mit seiner Axt als Waffe und einem unbewaffneten Modus wechselt.

Boss Zakuun

Dungeonkompendium: Several of the Fel Lord’s abilities create Wakes of Destruction that will explode on contact and will detonate Latent Energy.  The Fel Lord alternates between fighting with his axe and unarmed.  While armed, the Fel Lord creates Rumbling Fissures that can be absorbed by players and he periodically hits his current tank target with Soul Cleave. When the Fel Lord throws his axe away Fel Crystals erupt from all remaining Rumbling Fissures and will periodically afflict players with Seeds of Destruction. While on the ground the axe channels a series of Fel Explosions to damage the entire raid. Once the axe finishes channeling the Fel Lord re-arms himself. As the Fel Lord nears defeat he becomes Heavily Armed and will cause his axe to channel Fel Explosions despite being armed.

 

 

 

Xhul’horac

Der Kampf gegen Xhul’horac scheint sich hauptsächlich nur um Zauber mit den Elementen Feuer, Schatten und Chaos zu drehen. Dabei erhalten die Angriffe des Bosses neue Effekte, wenn Spieler die verschiedenen Zauberschulen miteinander mischen.

Wichtig: Das Modell hier muss nicht stimmen, da ich bisher noch kein Bild von dem Boss entdecken konnte. Allerdings passt dieser Dämon recht gut zu der Beschreibung des Kampfes.

Boss Xhul'horac

Dungeonkompendium: Keine Angaben zu der Lore oder dem Hintergrund des Bosses.

 

 

Socrethar the Eternal

Socrethar sollte Spielern bereits aus dem Startgebiet der Allianz auf Draenor und aus der Garnisonskampagne bekannt sein. Dieser ehemalige Draenei wurde bereits mehrfach von den Spielern besiegt und besteht aus diesem Grund derzeit auch nur noch aus einem Geist, der sich selbst an eine Kampfmaschine der Orcs bzw. der Legion bindet.

Boss Socrethar the Eternal

Dungeonkompendium: Socrethar begins the encounter occupying the Soulbound Construct. When players deplete the Soulbound Construct’s health, Socrethar’s spirit will be ejected from the construct, and a player can take control of it. The Sargerei will stream into the encounter, and together with Socrethar will attempt to regain control of the Construct. When the Construct’s health is depleted when controlled by a player, they are ejected and Socrethar regains control, beginning the cycle again. The encounter is completed when Socrethar’s soul is defeated.

 

 

 

Tyrant Velhari

Leider konnte ich diesem scheinbar weiblichen Boss bisher noch kein Modell zuordnen.

Was den Kampf betrifft, so teilt sich dieser Encounter in insgesamt drei Phasen auf, die jeweils eine andere Aura des Bosses aktivieren. Ansonsten beschwört Velhari beim Verlust von jeweils 10% ihrer Gesundheit nach dem Übergang in eine Phase jeweils ein besonderes Add, welches über Fähigkeit verfügt, die mit den Angriffen in der jeweiligen Phase harmonieren. Während das erste Add mehr auf Schaden ausgelegt ist, so wird das zweite Add den Boss heilen und das dritte Addon verbessert die Verteidigung des Bosses.

 

Dungeonkompendium: Tyrant Velhari begins the fight with [Aura of Oppression]. When she loses 10% of her health, Velhari calls forth an Ancient Enforcer to assist her in combat. At 70% health, Velhari switches her active aura to [Aura of Contempt]. When she loses 10% of her health, Velhari calls forth an Ancient Harbinger to restore her health. At 40% health, Velhari once more switches her active aura to [Aura of Malice]. When she loses 10% of her health, Velhari calls forth an Ancient Sovereign to bolster her defenses.

 

 

 

Mannoroth

Auch wenn Mannoroth in dem Cinematic zu WoD bereits von Grom getötet wurde, so wird dieser Grubenlord dennoch einen Boss in der Höllenfeuerzitadelle darstellen. Dabei bekämpfen die Spieler am Anfang nur Gul´dan und eine Reihe von Beschwörern, die versuchen das leblose Skelett von Mannoroth wiederzubeleben. Sobald alle Adds besiegt wurden, wird Gul´dan Mannoroth wiederbeleben und gegen die Spieler in den Kampf schicken. Neben Angriffen mit einer gewaltigen Dämonengleve und einem AoE-Angriff müssen Spieler auch noch mit vielen Imps und einigen Höllenbestien zurechtkommen.

Boss Mannoroth

Dungeonkompendium: Players initially face a set of Fel Iron Summoners that call servants of the Legion into Draenor. After their defeat, Gul’dan resurrects Mannoroth. When Mannoroth reaches 65% and 30% health, Gul’dan overcharges the Fel Spires to further empower the pit lord.

 

 

 

Archimonde

Nachdem die Spielerschaft Archimonde bereits in WC3 und in den Höhlen der Zeit besiegte, dürfen wir nun auch in der alternativen Version von Draenor gegen diesen Dämonenlord antreten. Neben einer Armee von Dämonen als Helfer verwendet Archimonde dabei auch eine Reihe von Fähigkeiten mit denen Spielern sich selbst oder anderen Personen extrem schaden können. Ansonsten wird Yrel scheinbar in den Kampf eingreifen und den Raid mit ihren Fähigkeiten aushelfen.

Boss Archimonde

Dungeonkompendium: Archimonde

 

 

 

 

 

Die Beute:

Die T-18 Tokens:

  • Kopf: Kormrok
  • Beine: Gorefiend
  • Handschuhe: Socrethar
  • Brust: Mannoroth
  • Schultern: Unbekannt, Vermutlich Archimonde

 

Normale Beute:

 

 

 

 

Karten des Raids:

   

   

 

 

 

 

Der Raid im Video:

 

 

 

(via)

10 Comments

  1. Super Übersicht!
    —- Kleine Verbesserung: —-
    Du hast im Absatz über Archimonde “Narru” geschrieben, es heißt aber “Naaru”…und wenn mich nicht alles täuscht, ist Yrel doch eine normale Draenei Paladina, kein Naaru, oder irre ich mich da?

    • Ja das ist mein Fail. Der Artikel dauerte 2 Stunden und ich habe Archimonde ganz am Ende gemacht. Yrel hat nämlich in dem Kampf die Fähigkeit “Light of the Naaru” und das hat sich dann ein wenig vermischt. Danke für den Hinweis.

  2. Das Ding wird der Anfang vom Ende! So viele Dämonen! 🙂

  3. Bin ich der einzige dem auffällt, dass Blizzard unfassbare Freude daran zu haben scheint, Mannoroth zu töten?

    1. Grom Hellscream 1.0 in Wc3
    2. Well of Eternity
    3. Grom Hellscream 2.0 im Cinematic
    4. Mannoroth in Untot im neuen Raid

    Irgendwer bei Blizzard kann den armen Pitlord wirklich nicht leiden 🙁 😀

    • Vielleicht mögen sie ihn auch einfach zu sehr? Er erinnert da ein bisschen an Onyxia.

  4. D: Es kommt mir vor, als hätte ich seit nem Jahr nicht mehr gespielt. D: Hab ich echt so viel verpasst?! T-T Leider wird das ab Mai noch mehr sein oder kann man WoW mit LTE und Gedrosselten LTE spielen? 🙁

    Aufjedenfall sehr geil, dass dieser Raid wieder kommt und diesmal viel größer und geiler. 😀

  5. @Pory 02 ja kann man jedenfalls ich konnte WOW mit LTE spielen und auch mit gedrosseltem hatte aber 50000er LTE

    • Bei Drosselung ist dir schon klar, dass die Leitung dann bei 384kbit/s maximal ist, oder? bei Telekom sogar nur 64kbi/s. Aber hoffe du hast recht. werde es ja in paar Wochen sehen. ^^

  6. Was freu ich mich drauf, die ganzen alten Bekannten zu treffen. Mit meinen Blitzen. Ins Gesicht!
    Archimonde fand ich in Hyjal einen der gelungensten Kämpfe des damaligen Tiersu nd hoffe, dass es wieder so sein wird. Und natürlich will ich Mannoroth endlich mal richtig bekämpfen können, wenn auch untot. Und mit Socrethar hab ich auch noch eine Rechnung aus dem Nethersturm offen.
    Was auch meiner EInschätzung nach der Ort des nächsten Patches sein wird: Faralohn, von dem keiner so wirklich weiss, was da eigentlich so abgeht. Ick bin jespannt!

    • War der Kampf gegen Archimonde damals echt so gut? Hab ihn nur nachträglich erlebt und fan ihn eher langweilig. Hoffe diesmal ist er wesentlich mächtiger und seinem Ruf gerecht. Diesmal sind ja auch keine tausende Seelen von Nachtelfen da, die ihn nach und nach auseinander nehmen. ^^

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort