Christoph Reuter beschreibt Terrorismus als “WoW zum Mitspielen”

Christoph Reuter beschreibt Terrorismus als “WoW zum Mitspielen”
Christoph Reuter beschreibt Terrorismus als “WoW zum Mitspielen”
User Rating: 2.8 (2 votes)

Aufgrund der vor Kurzem durchgeführten Anschläge in Paris sind das Thema “Terror” und die dafür verantwortlichen Personen aktuell überall in den Medien zu finden und bilden die Grundlage für eine Vielzahl von Diskussionen. Dazu gehört unter anderem auch eine gestern von Fernsehjournalistin Anne Will moderierte Politiker Talkrunde im ARD, die sich im Grunde um das Thema “Wie bedroht sind wir vom islamistischen Terror?” drehte.

Der in dieser Sendung anwesende Journalist Christoph Reuter äußerte sich dabei dann ausführlich zu der Motivation dieser Terroristen und versuchte zu erklären, mit welcher Form von Propaganda die jungen Leute dann zu der Teilnahme bei diesen Gruppierungen überredet werden. Auch wenn die meisten Aussagen dieses Experten vermutlich gut durchdacht waren und durchaus logisch klingen, so war darunter dann aber auch leider eine Behauptung, die sich wieder einmal gegen Gamer und World of Warcraft richtete. Dabei beschrieb Christoph Reuter das Mitmachen bei terroristischen Gruppierungen nämlich als “World of Warcraft zum Mitspielen”.

 

Christoph Reuter: “Die Geländewagen mit dem schweren Maschinengewehr, die marschierenden Männer, das Gemetzel – kurz, schnell geschnitten auf 2,30 – das ist ja wie World of Warcraft zum Mitspielen!”

 

Da man allerdings weder Geländewagen noch richtige Maschinengewehre in World of Warcraft finden kann und der Fokus dieses Titels eher auf den Kriegsformen basiert, die an das Mittelalter erinnern, hat sich Christoph Reuter in diesem Fall vermutlich nicht sonderlich gut über sein verwendetes Beispiel informiert. Vermutlich wurde Blizzards MMORPG dann ausgewählt, weil es in der Vergangenheit mehrfach in den Medien als DAS Killerspiel dort draußen eingestuft wurde und diesen Ruf für viele “informierte” Personen noch immer besitzt.

Folgendes Video von YouTube beinhaltet nun die Szene der Sendung bei Minute 47:30, in der Christoph Reuter seinen etwas unpassenden Vergleich verwendet. Wer sich für die Hintergründe dieser Aussage oder die komplette Sendung interessiert, der kann sich diese Diskussion in der Mediathek des ARD anschauen

 

 

 

(via)

5 Comments

  1. wenn schon, dann wie Battlefield, wenn ich bitten darf

  2. das thema gibt es schon jahrelang. egal welches spiel bei dem aktuellen thema, oder älteren genannt wird, es ist einfach lächerlich. die leute die diese behauptungen, oder wie auch immer man es nennen will, wissen gerade mal wie ein pc angeht (behaupte ich nur von mir aus)

    ausserdem wird dieser ganze nonsense nur noch weiter durch die medien hochgeschoben.

  3. Wer ist die Bombe?

    • Das bedeutet, Gedoon hat sich der IS angeschlossen Oo

  4. Mag sein, dass es das Thema schon jahrelang gibt… bisher hab ich das aber noch nie im Zusammenhang mit Terrorismus gelesen. Und um ehrlich zu sein auch nicht so ahnunglos. Und sowas arbeitet beim Spiegel… Recherche? Setzen, 6!

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort