WoW Patch 6.2: Mehr Beute bei “Personal Loot” als bei anderen Beutesystemen

WoW Patch 6.2: Mehr Beute bei “Personal Loot” als bei anderen Beutesystemen
WoW Patch 6.2: Mehr Beute bei “Personal Loot” als bei anderen Beutesystemen
User Rating: 5 (1 votes)

Bereits vor einigen Tagen haben die Entwickler von Blizzard einen neuen Blogeintrag zu Patch 6.2 veröffentlicht und sich in diesem Artikel ein wenig zu den für dieses Update geplanten Änderungen an dem “Personal Loot” in den Raids von WoW geäußert. Dabei wollen die Entwickler die persönliche Beute in Zukunft dann auf ein ähnliches System wie auch die normale Gruppenbeute oder den Plündermeister umstellen, sodass in Zukunft dann basierend auf der Gruppengröße immer eine festgelegte Anzahl von Gegenständen droppen soll. Da die Beute aus dem “Personal Loot” allerdings nicht über das Würfeln oder einen PM verteilt werden kann, besitzt dieses System zusätzlich dazu auch noch die Chance darauf, dass neben der festgelegten Anzahl an Gegenständen auch noch weitere Bonus Items vom Boss droppen können.

Da dieser Artikel viele Fragen innerhalb der Spielerschaft verursachte, hat sich in der vergangenen Nacht Game Designer Watcher in einem der Beiträge zu diesem Thema in den offiziellen Battle.Net Foren zu Wort gemeldet und dort einige Punkte zu der persönlichen Beute in Patch 6.2 klargestellt. Dem Blueposts des Entwicklers zufolge soll bei der Verwendung des Personal Loots mit Patch 6.2 dann wesentlich mehr Beute droppen als in Patch 6.0 oder Patch 6.1. Zusätzlich dazu werden Bosse bei der persönlichen Beute in den meisten Fällen dann tatsächlich wesentlich mehr Gegenstände fallen lassen als bei den anderen Beutesystemen aus WoW. Die Erhöhung der möglichen Gegenstände soll dann wie bereits oben erwähnt ausgleichen, dass Spieler die Beute nicht an die bestmöglichen Personen aus ihrem Raid verteilen können. Wer also bereits jetzt die persönliche Beute in seinem Schlachtzug verwendet, der wird sich mit Patch 6.2 über wesentlich mehr epische Gegenstände für seinen Raid freuen dürfen.

 

The first part of the text explains that, like today, if 15 people are elegible to loot, 3 items will drop in Group Loot. Present personal loot doesn’t work this way, it can drop nothing or more than 3, with an average of 3 considering all wow population. Now the game will reward 3 players with loot in personal loot.

In addition, to compensate the fact that loot can’t be redistributed, MORE loot than that 3 loot will be given, say, 4 loot.

This is an accurate summary.We don’t usually provide exact drop percentages, and we’re still tweaking the bonus when using Personal Loot in 6.2, but I can say that objectively:

  • More items will drop on average for a raid using 6.2 Personal Loot than would have dropped using 6.0/6.1 Personal Loot.
  • More items will drop on average for a raid using 6.2 Personal Loot than would drop for that raid using any form of Group Loot (Master, Need/Greed, etc.).

 

 

(via)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort