Blizzcon 2018: Das Panel “Heores of the Storm: What’s Next”

Blizzcon 2018: Das Panel “Heores of the Storm: What’s Next”
Blizzcon 2018: Das Panel “Heores of the Storm: What’s Next”
User Rating: 0 (0 votes)

Im Verlauf der diesjärhigen Blizzcon 2018 haben die für Heroes of the Storm verantwortlichen Mitarbeiter von Blizzard Entertainment unter anderem das Panel “Heores of the Storm: What’s Next” durchgeführt, welches die Fans dieses Titels mit weiteren Informationen zu den geplanten Änderungen und Neuerungen versorgen sollte. Währen dieser Präsentation äußerten sich die anwesenden Entwickler beispielsweise zu dem nächsten digitalen Comic, geplanten Änderungen an der Rangliste, den vorgestellten Anpassungen am Gameplay und zwei im nächsten Monat kommende Reworks für spielbare Helden. Wer dieses Panel nicht live vor Ort schauen konnte und auch keinen Zugriff auf das Videoarchiv des virtuellen Tickets hat, der findet weiter unten in diesem Artikel nun eine Zusammenfassung der interessantesten Aussagen des Entwicklerteams.

 

 

Zusammenfassung des Panels:

Rückblick auf das Jahr 2018:

  • Das Feedback und die Wünsche der Spieler sind den Entwicklern enorm wichtig.
  • Es gibt eine Reihe von Features, die bisher noch nicht umgesetzt wurden. Dazu gehört beispielsweise ein Map Editor.
  • Die Gruppensuche und soziale Features erfordern noch sehr viel Arbeit.
  • Das auf der Performance der Spieler basierende Matchmaking hat nicht alle Ziele der Entwickler erfüllt. Sie sammeln aktuell mehr Daten und hoffen auf Feedback.
  • Das Spiel soll auch weiterhin regelmäßig mit neuen Inhalten versorgt werden.
  • Im Jahr 2018 haben die Entwickler insgesamt acht neue Helden veröffentlicht.
  • Der Alteracpass wurde neu hinzufügt und zwei Schlachtfelder haben ein Rework erhalten.
  • Im Jahr 2018 gab es mehrere neue Events wie beispielsweise MechaStorm oder King’s Crest.
  • Das vierte Comic zu Heroes of the Storm soll später in diesem Monat erscheinen und sich um Orphea drehen.
  • Größere Events drehten sich in diesem Jahr mehr um die Wahl zwischen mehreren Parteien,
  • Nexomania: Lunara wurde von 53% der Spieler ausgewählt.
  • Alterac: Die Horde wurde von 58% der Spieler ausgewählt.
  • King’s Crest: Der korrumpierte Grabstein wurde von 64% der Spieler ausgewählt.
  • Es sind weitere Events dieser Art geplant.

 

Änderungen an den Rollen:

  • Das Spiel ist seinen vier ursprünglichen Rollen mittlerweile ein wenig entwachsen.
  • Die neuen Rollen: Tank, Bruiser, Healer, Support, Melee Assassin, Range Assassin.

 

Der Nexus:

  • Die Schnellsuche ist der beliebteste Spielmodus.
  • Die Teamzusammenstellung ist aber häufig nicht unbedingt optimal.
  • Die Schnellsuche soll in der Zukunft eine festgelegte Teamzusammenstellung erhalten: 1 Tank, 1 Heiler, 1 Fernkämpfer und 2 Andere.
  • Wenn eine Rolle in der Warteschlange benötigt wird, dann erhalten Spieler für das Auswählen dieser Rolle einen Erfahrungspunktebonus.

 

Die neuen Boosts:

  • Die neuen Boosts funktionieren genauso wie die bisher bekannten Stimpacks. Der einzige Unterschied läuft darauf hinaus, dass bei einem Boost alle anderen Teammitglieder einen kostenlosen Bonus von 5% erhalten.

 

Die Rangliste:

  • Das Feedback der Spieler:
    • Die Wartezeit ist zu lang.
    • Wir wollen die Duo-Warteschlange zurück.
    • Ihr solltet die Duo-Warteschlange niemals zurückbringen.
  • Die vor Kurzem durchgeführten Änderungen an der Teamliga sollten diesen Wünschen entsprechen.
  • Die Änderungen haben dazu geführt, dass sich jetzt wesentlich mehr Spieler in der Teamliga tummeln.
  • Die Warteschlangen für die Heldenliga und die Teamliga sollen zusammengelegt werden. Die Heldenliga soll eine Option erhalten, die nur einzelne Spieler zu den Teams hinzufügt und keine Gruppen zulässt.
  • Eine geplante Änderung solld afür sorgen, dass Spieler nicht mehr länger dafür bestraft werden, wenn ein Teammitglied aus dem Match verschwindet. Die Leaver selbst werdne weiterhin bestraft.
  • Die Anzahl der benötigten Platzierungsmatches soll von 10 auf 3 reduziert werden.
  • Nach den Platzierungsmatches werden Spieler eine saisonale Questreihe erhalten, die sie für das Abschließen einer bestimmten Anzahl von Partien mit weiteren Belohnungen versorgt.
  • Partien für den Aufstieg oder den Abstieg einer Liga werden entfernt.
  • Das Performance-Based Matchmaking sammelt bereits seit Dezember Daten über die Spieler.
  • Das MMR soll sichtbar werden.
  • Die Ranglistenpunkte werden entfernt.
  • Änderungen an dem MMR sollen in Zukunft direkt den Rang eines Spielers beeinflussen.

 

Die Philosophie für Reworks:

  • Wenn neue Helden in dem Spiel auftauchen, werden manche Helden plötzlich sehr unbeliebt. Die Entwickler nutzen diese Daten für ihre Reworks.
  • Im Dezember sollen Kleiner und Sylvanas ein Rework erhalten.
  • Das Team sieht Kleiner als einen Tank an, der viel Schaden aushält und Kämpfe durch seinen Haken startet.
  • Das Rework wird sich nicht auf den Haken auswirken. Die Entwickler planen Änderungen an den Talenten und dem Zuschlagen.
  • Die Rolle von Sylvanas in Heroes of the Storm passt nicht sonderlich gut zu ihrer Rolle in WoW.
  • Das Rework wird aus Sylvanas einen epischen Range-Assassin machen. Die Rolle der Spezialisten wird entfernt.

 

Updates für das Gameplay:

  • Das Team hört das Feedback zu dem Fehlen der Munition bei Türmen. Auch wenn sie diese Änderung nicht rückgängig machen möchten, so denken sie aber dennoch über mögliche Alternativen nach.

 

Änderungen an den Erfahrungspunkten:

  • Die geplanten Änderungen in diesem Bereich sollen den Schneeball-Effekt ausbremsen.
  • Türme gewähren 50% weniger EXP. Festungen und Forts gewähren keine EXP mehr.
  • Söldner gewähren 100% mehr EXP.
  • Der passive Erfahrungsgewinn steigt um 15%.
  • Da die Entfernung der EXP dem Zerstören von Gebäuden die Belohnung raubte, spawnt nach dem Zerstören eines Forts in Zukunft mit jeder dritten Welle ein Katapult.

 

Änderungen an der Rüstung:

  • Top-Spieler machen sich Sorgen über das Stapeln von zu viel Rüstung.
  • Das Interface für die Rüstung war bisher nicht wirklich gut.
  • Alle Rüstungstypen werden in Zukunft dauerhaft auf Zielen angezeigt.
  • Das Stapeln von Rüstung wird entfernt. In Zukunft zählt nur noch der mächtigste Effekt.

 

Antworten aus dem Q&A:

  • Im Jahr 2019 möchten die Entwickler sich gerne mit der Aufzeichnung von Statistiken am Ende einer Rune beschäftigen.
  • Die Zauberrüstung von Tyrande wird sich auch weiterhin stapeln.
  • Das Team experimentiert aktuell mit der Entfernung von unnötigen optischen Elementen.
  • Die Heldenauswahl erhält irgendwann nächstes Jahr ein neues Feature.
  • Die Änderungen an der Rangliste werden als mehrere Teile mit verschiedenen Updates veröffentlicht.
  • Das Zerstören von Forts im Alteracpass und auf den Türmen des Unheils könnte auch weiterhin EXP gewähren. Schließlich gibt es dort keine Katapulte.

 

 

 

 

(via)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort