Die besten Endgame-Skillungen in Patch 2.1

Die besten Endgame-Skillungen in Patch 2.1
Die besten Endgame-Skillungen in Patch 2.1
User Rating: 4.5 (10 votes)

Nach langer Pause gibt es also mal wieder einen kleinen Guide zu Diablo. Nachdem das Spiel in den letzten Monaten in der Bedeutungslosigkeit vers chwunden ist, hat es Blizzard mit Patch 2.1 mal wieder geschafft, uns und auch viele andere Leute zurückzuholen. Eine der wohl wichtigsten neuen Änderungen, neben der Ladder, sind die „Greater Rifts“ oder auch „Grifts“. Damit ihr euch in diesen gut mit Anderen messen könnt, werden wir euch hier nun kurz die aktuellen „Cookie Cutter“ Skillungen, also jene, die momentan die stärksten sind und von den Top 10 der Leaderboards genutzt werden, vorstellen.

Dämonenjäger (Marauder)

DH

Spielweise:
Momentan kommt man als DH nicht an dieser Skillung (evtl. leicht abgeändert) vorbei. Ihr stellt eure Türme, die dann alle 3 ausgerüsteten Skills nacheinander schießen. So könnt ihr selber auf Abstand bleiben, während eure Begleiter die Gegner töten. Beim Cluster Arrow könnt ihr statt Maelstrom auch Shooting Stars nehmen. Das erste ist stärker in Gruppen während Shooting Stars besser auf einzelne Ziele agiert. Lasst euch nicht abschrecken, wenn ihr momentan nur 1 Item mit Elementarschaden besitzt. Die Gems sind wichtiger und fangen das Ganze wieder auf.

Core Items:
– 6 Teile Marauder Set (5 + Grandeur)
– Bombadier’s Rucksack (2 Türme mehr)

Gems:
1. Bane of the Powerful (20% Schaden und 15% Elite Schaden)
2.Bane of the Trapped (Bonusschaden gegen langsame Ziele)
3. Enforcer (Mehr Schaden für eure Pets)

Zauberin (Firebird)

mage

Spielweise:
Um in den neuen Rifts ein möglichst hohes Level zu erreichen, muss man sich zur Zeit genau wie der Dämonenjäger auf seine Pets verlassen und weglaufen (Monster kiten). Unserer Hauptelement ist Feuer und der meiste von uns verursachte Schaden entsteht durch den Set Bonus vom Firebird Set. Der Bonus erzeugt einen Dot auf allen getroffenen Monstern, dessen Schaden steigt, wenn diese durch uns Feuerschaden nehmen. Dabei ist der Schaden der Hydra, des Blizzards und des schwarzen Lochs an sich nicht so wichtig, da dieser nur den Schaden des Dots aufladen sollen. Der große Vorteil des Builds ist die Mobilität, die durch die 3 Zauber entsteht. Einmal gecastet, kann man sich direkt wieder bewegen und die im gewählten Gebiet anwesenen Gegner nehmen eine Zeit lang Schaden und werden crowd controlled. Die Fertigkeiten Energy Armor, Blur und Unstable Anomaly sind unverzichtbar. Die drei verbleibenden können bei Bedarf geändert werden, z.B. Teleport raus und Bubble mit No Point of return (sehr starker CC) rein. Cooler Nebeneffekt: Unsere Kopien casten die Bubble und die Hydras ebenfalls.

Core Items:
– 6 Teile Firebird (5 + Grandeur)
– Cindercoat (Für mehr Schaden und weniger Resourcenkosten)
– The Furnace (Zweihandwaffe für massig Elite- und Feuerschaden)
– Alterntiv: Serpent’s Sparker für eine weitere Hydra und Firebird Offhand

Gems:
1. Bane of the powerful (20% Schaden und 15% Elite Schaden)
2. Zei’s Stone of Vengeance (x% Schaden pro 10 yards Entfernung)

Mönch (Sunwoku)

Monk

Spielweise:
Ihr spamt euer Mantra während ihr gleichzeitig mit euren Fäusten auf den Gegner einprügelt. Wenn euer Flying Dragon procct benutzt ihr außerdem Sweeping Wind. Auf diese Weise werdet ihr 2-3 Sunwoku Klone pro Sekunde erzeugen, die allesamt einen Höllenschaden in Verbindung mit dem dauernden Procc eures Smite Gems machen.

Core Items:
– 4 Teile Sunwoku (3 + Ring)
– Der Stab „Flying Dragon“
– Für höhere Rifts der Ring „Unity“ auf euch und eu rem Begleiter

Gems:
– Mirinae, Teardrop of the Starweaver (x% Waffenschaden gegen nahe Gegner)
– Gorgok of Swiftness (Chance Attackspeed zu erhöhen)
– Pain Enhancer (Crits lassen den Gegner bluten)

Wenn ihr eine wirklich sehr genaue Erklärung dieses Builts wollt, guckt euch dieses Video an

Hexendoktor (Jade Harvester)

WD

Spielweise:
Ihr beginnt damit eure Piranhas zu casten. Dann setzt ihr den Locust Swarm und verteilt Haunt bis der Swarm oft genug auf andere Ziele gesp rungen ist. Nun rennt ihr mit Spirit Walk in die Mitte der Gegner und löst Soul Harvest aus. Durch d en Bonus des Jade Sets werden die Dots instant verbraucht und verursachen enormen Schaden.

Core Items:
– Quetzalcoatl
– 6 Teile Jade Harvester (5+ Ring)

Gems:
– Bane of the Powerful (20% Schaden und 15% Elite Schaden)
– Bane of the Trapped (Erhöhter Schaden auf verlangsamte Ziele)

Crusader (Shotgun)

crusader

Spielweise:
Den gezeigtenShotgun Build gibt schon eine lange Zeit und viel Auswahl bei den Fertigkeiten hat man leider nicht (vorrausgesetzt man will „den Build“). Hauptelement ist Heiligschaden und alle weiteren Fertigkeiten Buffen uns oder stellen den Zorn wieder her. Da uns schnell die Ressource ausgeht und viele unserer Spells einen Cooldown besitzen lohnt sich ein weißer Sockel im Helm und Cooldown Reduktion auf einigen Ausrüstungsteilen (z.B.: Schultern, Hände, Gürtel, Schild).

Core Items:

– 6 Teile Akkhan Set (5 + Grandeur)
– Fate of Fell (mehr Schaden durch Heavens Fury)
– Reaper‘s Wraps (zum schnelleren Auffüllen unserer Ressource)

Gems:
1. Mirinae, Teardrop oft he Starweaver (x% waffenschad en gegen nahe Gegner)
2. Bane oft he Trapped (Erhöhter Schaden gegen verlangsamte Gegner)

Barbar (Furious Charge)

Barb

Spielweise:
Aufgrund des 5er-Bonus des Reakor-Sets bekommen wir für unser Furios Charge den Effekt jeder Runde. Das ermöglicht uns u.a., den Cooldown der Fähigkeit ständig zu resetten, wenn wir nur in genug Gegner chargen. Da es unser Haupt-Damage-Spell ist versuchen wir also nur, von Gruppe zu Gruppe zu chargen, auch innerhalb eines Kampfs/Packs. Mit einzelnen Gegnern halten wir uns nicht auf. Bei Bossen bleibt uns nichts anderes übrig, als sie mit Frenzy niederzuknüppeln und nach jedem Charge den Cooldown abzuwarten.

Core Items
– 5 Teile Reakor Set (4 + Grandeur)
– Vile Vard (Abscheuschutz) Schultern
– Strongarm Bracers
– Furnace Hammer (alternativ Maximus)

Gems:
– Wreath of Lightning (Chance of zusätzliche Blitzschaden)
– Gorgok of Swiftness (Chance Attackspeed zu erhöhen)
– Bane oft he Trapped (Erhöhter Schaden gegen verlangsamte Gegner)

Verfasst von Fr0sty, Overfl0w und Stevinho – vom Clan JustNetwork

22 Comments

  1. Das ist doch mal eine schöne Übersicht – Daumen hoch!

  2. Passt zwar nicht hier rein, aber ich würde mich sehr darüber freuen wenn ihr die Liste der aktuell besten Hearthstone Decks wieder auffrischen könntet. Durch die neuen Karten hat sich ja nun einiges getan. Vor allem der Jäger scheint ja total durch die Decke zu gehen, was allerdings bei Euch nicht vermerkt ist.

  3. Spiele seid release von patch 2.1 den hier gezeigten Mönch Build, macht wirklich sehr viel Spaß 🙂

  4. Zur Barb Skillung sei gesagt:
    50% CDR sei empfohlen, sonst wartet man bei den Rift Guardians einfach eeewig auf den CD…bei einem Base CD von 10 Sec und 2Sec reduce pro Gegner, benötigt man mit 20% CDR vier Gegner um dem CD sofort zu resetten, mit 40% drei Gegner und mit 60% reichen zwei usw.
    Statt Wreathe of Lightning würde ich Mirinae auf Stufe 25 empfehlen…AE Schaden hat der Raekor Barb wirklich genug und Mirinae bietet sich mit Frenzy + Gogok geradezu an und erhöht den Single Target DMG enorm…
    Im Solo play auf jeden Fall Unity nutzen…ab Stufe 30+ kippt man sonst als Melee einfach nur aus den Latschen ^^
    Wenn man Ignore Pain benutzt, bietet sich Pride of Cassius als Gürtel ebenfalls an…erhöht die Dauer von Ignore Pain um bis zu 6 Sekunden…das macht einiges aus!
    Fur diejenigen die sich Fragen, wieso die “Ignorance is Bliss Rune” verwendet wird: Battle Rage kostet 20 Fury, mit der IIB Rune heilt man sich durch BR Spam jedes mal für mindestens ~107k Life (andere Life per Fury spent Quellen nicht eingerechnet), mit Pride of Cassius kann man das bis zu 11sec lang nutzen…bei einem um 50% reduzierten Cooldown von 30 auf 15 Sekunden, hat man also nur eine Downtime von 4sec…die restliche Zeit erhält man 50% weniger Schaden und heilt sich enorm schnell wieder voll.
    Je nach RiftLevel und Toughness bzw. verwendetem %ElementalDMG kann man “Together as One”(Lightning) auch zu “The Council Rises”(Feuer) wechseln…

    • Danke für die Ergänzung!

      • Gern 🙂
        Raekor macht unheimlich viel Spaß, bis man dann auf 30+ beim Guardian angekommen ist…dann ist man froh wenn die 4min, die übrig sind, für die 15Mrd Leben ausreichen ^^

  5. Gute Liste, ist Eq Barb noch viable? hab zwar Raekors im Bankfach aber mir fehlt der Rest und gestern hab ich 4 Teile eqset und lutsocken gekriegt 🙂
    und zum Wd: Wie wäre es mit Core Item den neuen Ceremonial Dagger mit dem Soul harvest auf 10 Stacked?

    • Ja ist er…ebenfalls CDR stacken…LeapQuake wäre auch mit perma Ancients machbar…3 Teile Earthen + 3 Teile IK + Grandeur…
      Pride of Cassius funktioniert auch hier wunderbar mit Ignore Pain…allerdings würde ich beim LeapQuake Barb statt Frenzy WW nehmen, du verreckst sonst einfach zu oft in Mobgruppen, weil du nicht raus kommst…alternativ kann man auch SeismicSlam als Spender nehmen, während Ignore Pain aktiv ist, leeched das ebenfalls enorm viel Life…
      Passives wären dann mit Spender auf jeden Fall Earthen Might (Pro Leap 30 Fury, mit dem EQ auf der Bar dann 120 Fury)

  6. Tja. Alles sehr geil. Nur kacke wenn man nach 400+ Stunden ROS grad mal 2 Firebird Teile gefunden hat…

  7. Als WD würde ich auf HC lieber auf nen Petbuild gehen, ist saver.

    • Petbuild ist in höheren Rifts leider nur mit SMK zu gebrauchen, weil die Pets und Fetischarmy quasi instant wegsterben.

  8. Beim Barb nimmt man eigentlich Mirinae, Teardrop of the Starweaver statt den lightning gem. Das ist der stärkste Gem für die skillung

    • Tut “man”? Die großen Diablo-Barb-Streamer tun das nicht alle…

  9. So, was meine Erfahrungen angeht:

    Jade wird ab grift lvl 32 und aufwärts irgendwann auch ätzend, wahrscheinlich wird alles ätzend. Ich spiele zb ab und an mit 3 DHs und benutze dann einen Tilklandian Visage Build für dauer-cc. Der ist schon irgendwie derbe op, weil man die Mobs alle dauerhaft unter Kontrolle hält…und die DHs rotzen ja momentan eh dps raus wie sonstwas.

    Holy shotgun zock ich mit dem Crusader auch schon ne Weile und es macht echt ne Menge Spass. Man braucht halt nur die nötige Menge an CDR und eben das Set+Flail. Aber ich hab auch das neue Rolandset und muss nochmal intensiv testen was da so geht. Hab nen guten Furnace gefunden und 170m shieldbashs sind schon lustig.
    Lord Commander muss ich auch nochmal testen, halte ich auch für endgame-kompatibel. Ein T6-Rift mache ich da in so 9-11 Minuten was für das Gear schon echt nich übel ist.
    Aber da braucht man auch wieder Akkhan und am besten Tasker&Theo.

    • Achso und noch was den WD angeht.
      Grin Reaper builds sehen auch sehr spassig aus…und Potential ist anscheinend auch vorhanden 😉

      • Hast Du da ein Beispiel für mich?

        • Die Grinreaperbuilds leben davon, dass die Abbilder Cds oder Beschränkungen der Mobanzahl umgehen. Sie erlauben relative Freiheit der Itemslots und damit auch sehr viel Vielfalt.
          Notwendige Items
          – Gevatter Grins
          – Ren’hos Schinder
          – Tasker und Theo
          (- Ring des großen Mannes)

          Der Build des Youtubers der ihn auf T6 vorstellte (mir fällt der Name nimmer ein) ging stark auf Giftschaden und wurde vor 2.1 vorgestellt.
          Die aktiven Spells des Wds
          – Kröten mit der verwirren Rune
          – Spinnen mit der Königinnen Rune
          – Pirhania mit Tornardo
          – den Gifthund in Kombi mit dem Ring des großen Mannes
          – Geistwandler mit Rune völlig egal
          – er hatte dann noch die Säurewolke mit den Blubbs
          Passiv gesetzt waren:
          – Oppurtunisten
          -Zwischen Licht und Schatten

          Ich spiele nach diesem Build einen eher schlecht equipten WD sehr sicher durch T2 HC natürlich fehlt tasker und theo/ring des mannes und damit ein sehr starker DMG schub. Es ist absolut herrlich wie oft Gegner verwirrt sind und in Tornardos stecken, ebenso sind immer sehr viele Spinnenköniginnen aktiv( die Spinnenköniginnen der Abbilder scheinen nicht mit diesen zu sterben oder auf eine beschränkt zu sein). Ein Teil seines Schadens kommt durch die Oppurtunisten und den Hund , dadurch kann es sein, dass er für Grift 30+ nicht geeignet ist, da er aber gleichzeitig extrem viel CC hat, liege ich damit vlt auch falsch.

      • Ein Beispiel würde mich auch mal interessieren

  10. Zum Jade noch Ergänzungen, die mir gerade einfallen:
    1. Euer absoluter top stat ist CDR, der sollte auf allem drauf sein was geht! Paragon Offense wird CDR gemaxt und in Quetzalcoatl wird auch ein Diamond eingesetzt!!
    2. Waffe ist auch The Furnace zu empfehlen, generell gilt aber: Je langsamer, desto besser, denn der DOT Schaden ist x% Waffenschaden, d.h. die reinen Zahlen x-y Dmg auf einer Waffe sollten gemaxt werden. Daher sind langsame 2-Händer top, würde sagen The Furnace ist BIS. Schnelle Dolche mit >1.4 Attacks/second sind eher schlecht.
    3. Ihr könnt versuchen auf Brust und Schultern noch +Haunt Dmg zu bekommen
    4. Cold DMG kann für Haunt gestackt werden (Bracers, Amulett)
    5. AS ist völlig irrelevant für den Build, euer Paper DMG wird dadurch vll höher, aber AS bringt _nichts_
    6. Das Hellfire Amulett ist auch BIS würde ich sagen, ihr wollt dann zusätzlich zu den 4 hier geskillten Passives noch Gruesome Feast haben. Also ein von den 5 Passives müsste es rollen. Aber wenn ihr es nicht habt auf jeden Fall Gruesome Feast weglassen, wie hier auch angegeben. Top ist natürlich eins mit Pierce the Veil, das kann man dann gleichzeitig noch im Pet Build benutzen (und dafür dann alle 3 Passives die die Zahl der Dogs erhöhen UND die Fetische mitnehmen).

  11. Ich spiele atm mit meinem Crusader ein custom pet build wo ich die neue “Ewige Einheit” verwende, damit die Pets dauerhaft da sind, mir fehlen atm noch Tasker und Theo und das Schild mit doppelten Pets. aber ich glaube dass dieses Build auch Potenzial hat, ich kann damit locker t6 spielen.

    • Kannst du mir vielleicht mal dein Profil verlinken? hab Crusader noch so gar nicht gespielt (zumindest erst bis n paar lvl 30) und ist die einzige Klasse die mir noch auf 70 fehlt 😀 da interessieren mich grade die”unkonventionellen” Builds^^

  12. Hab eine nette Kombination für den Dämonenjäger gelootet.
    Mit The-Cloak-of-the-Garwulf beschwört man 3 zusätzliche Wölfe, habe da noch 15% DMG durch Gefährten drauf mit 3 Sockeln. Damit man den Set Bonus vom Marodeurs nicht verliert habe ich dann Ring-of-Royal-Grandeur.
    Bedeutet 6er Set Bonus vom Marodeur Set + 2 Zusätzliche Wölfe.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort