Patch 2.1.0: Änderung an den großen Nephalemportalen

Patch 2.1.0: Änderung an den großen Nephalemportalen
Patch 2.1.0: Änderung an den großen Nephalemportalen
User Rating: 4.8 (1 votes)

Mit dem kommenden Patch 2.1.0 werden die Mitarbeiter von Blizzard ihr Action-Rollenspiel Diablo 3 um die großen Nephalemportalen als kompetitives Feature für die Spielerschaft erweitern. Auch wenn dieses System auf dem derzeit laufenden Testserver von den Spielern  relativ gut aufgenommen wird, haben sich die Entwickler dazu entschieden, mit einem der kommenden Builds für dieses Update die Belohnungen für das Abschließen eines großen Nephalemportals ein wenig zu überarbeiten.

 

 

Folgende Anpassungen werden “bald” ihren Weg auf den PTR finden:

  • Der NPC “Urshi” wird in Zukunft immer am Ende jedes Levels innerhalb eines großen Nephalemportals auf die Spieler warten und nicht nur dann erscheinen, wenn jemand das jeweilige Portal nicht beenden kann. Die Spieler müssen sich dann zwischen dem Verbessern eines legendären Gems und dem Vorrücken im Riss entscheiden.
  • Der Risswächter benötigt zum Spawnen dann keine volle Leiste mehr und wird mit dem nächsten Build automatisch nach 15 Minuten in einem Riss auftauchen. Dies soll verhindern, dass die Spieler sich nach Ablauf der Zeit noch durch die restlichen Feinde schlagen müssen.
  • Der Fortschritt der legendären Sockelsteine soll angepasst werden:
    • Die Chance darauf, dass legendäre Edelsteine beim Verbessern mehr als nur eine Stufe (max.4) erhalten, wird in den späteren Leveln eines Portals erhöht werden.
    • Dieser Bonus soll gleichzeitig mit der Steigerung dieser Chance durch das Abschließen von höheren Stufen in den jeweiligen Portalen aktiv sein.
    • Um diese Steigerung auszugleichen, werden die einzelnen Level eines legendären Gems ein wenig schwächer werden.
  • Legendäre Gems können nun bis Stufe 200 verbessert werden und schalten dann auch erst ihren zweiten Effekt frei.
  • Weitere Änderungen sind geplant und werden “bald” enthüllt werden.

 

 

There has been a ton of great feedback coming our way about Greater Rifts and your experiences with them. So let me take a moment to just say thank you! It’s been super helpful to us and confirmed a lot of suspicions our development team has had regarding their current reward structure. Plenty of changes are coming in the next PTR patch that reflect these concerns.

  • Urshi will no longer only spawn when a Greater Rift is failed; instead, she will spawn at the end of every Greater Rift level. You’ll be able to choose whether you wish to upgrade your gem or, assuming that you completed that Rift within the time limit, move on to the next level.
  • The Rift Guardian will spawn at the 15 minute mark regardless of whether your bar has reached full progress. This should eliminate “the slog” at higher Greater Rifts where you fail, but have the rest of the level to go before you get your rewards.
  • The pacing for upgrading your Legendary Gems is being significantly revised.
    • Legendary gem upgrades are now more likely to receive multiple ranks per upgrade attempt at higher Greater Rift tiers, to a maximum of 4 ranks at a time.
    • This is in addition to the higher chance to upgrade gained at each additional Greater Rift tier.
    • To compensate for this change, individual ranks are less powerful. The rate of power accrual will roughly be the same, you’ll just experience it more frequently!

These are some pretty significant changes to the Greater Rift reward scheme and they should vastly improve your experience when completing and conquering higher Greater Rift tiers. Be sure to let us know what you think once these changes are on our PTR!

 

 

(via)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort