King of the Hill #7

King of the Hill #7
King of the Hill #7
User Rating: 3.6 (3 votes)

Es entwickelt sich momentan zum “heißesten Event” der US-Hearthstone-Szene: Die bekannte Seite IHearthU.com (Die Seite von Blizzcon-Gewinner Artosis) veranstaltet wöchentlich den sogenannten “King of the Hill”-Wettbewerb. Das System ist einfach: Jeder Spieler hat tritt mit vier unterschiedlichen Decks an. Verliert ein Spieler mit einem seiner Decks, so scheidet das entsprechende Deck aus, und er muss mit einem anderen Deck weiterspielen. Es ist also im Maximalfalls ein “Best of 7”. Sowohl “Magic” Mike als auch ich sind große Fans des Formats. Vor allem, weil dabei wirklich bekannte Spieler/Streamer antreten.

Aktueller Champion ist SAVJZ, der als einziger Spieler bisher drei Mal hintereinander gewonnen hat – und das gegen bekannte US-Spieler wie Ekop und Cixah. Gestern Nacht hatte er es übrigens mit einem der Helden des 2P.com-Turnier zwischen den USA und China zu tun: Mit Proteinninja.

Spoiler-Warnung: SAVJZ siegte locker und leicht mit 4:1. Es gab dabei so gut wie keine neuen Decks zu sehen, weil das Format Pre-Patch aufgezeichnet wurde. Sein Matchgwinner-Deck war dabei ein sehr ähnliches Pala-Deck, wie es Artosis auf der Blizzcon gespielt hat (wie ganz unten).

Wir denken übrigens auch darüber nach, ein solches Format bei uns einzuführen. Ich hab dafür extra Mike und den Sieger des 1. Adventsturniers Macehaed angeschrieben und sie gefragt, ob sie für die erste Ausgabe zur Verfügung stehen würden.

Hier könnt Ihr Euch den Mitschnitt von KotH #7 anschauen —> Klick mich (in den nächsten Tagen wird das Ganze auch auf Youtube gestellt).

SAV_KotH7

6 Comments

  1. Ich finde ja schon das Adventsturnier grossartig. Bei solch einem King of the hill-Format vo euch, wäre ich direkt dabei. Dabei sein ist alles 😉

  2. Ekop ist kein US-Spieler, er lebt in Karlsruhe. Er spricht englisch auf seinem Stream um es für nicht deutsche Viewer interessanter zu machen!

  3. Sry aber warum kann man Hearthstone noch mit Spaß spielen?
    Es ist ein echt gutes Spiel es bringt mir auch noch Spaß ABER ab ein bestimmten rang erwischt man nur Priest überall nur Priest das is so lame und versaut ein einfach den spaß zu 70-80% verlier ich gegen Priest … das einfach lächerlich scheiß counter klasse!

    • Ehm…ich glaube du verwechselst Priest mit Mage.

      • Wollts grad sagen 😀 Ab einem gewissen “Skillgrad” ist du die meisten Priestdecks zum Frühstück

  4. Das habe ich gerade ins Blizzard Forum gepostet:
    Der Turnier-Modus “Decks rausschmeißen” gefällt mir nicht, solange die Klassen nicht ausbalanciert sind, und wirkt manchmal unfair(3:0 Pala wins).

    Ich habe einige Ideen und würde mich freuen, wenn Diese die Turnierveranstalter erreichen und gerne auch geändert und verbessert werden 😉

    Ein “3u4” mit folgenden Regeln:
    – der erste, der mit “3” unterschiedlichen(uniq) Decks gewonnen hat ist Sieger dieser Begegnung
    – dafür stellt sich jeder Spieler “4” Decks zusammen
    – nachdem ein Spieler mit einem Deck gewonnen hat, kann er es in dieser Begegnung nicht mehr spielen
    – es wird ausgelost, wer sein Deck als letztes wählen darf, diese Deck-Nachwahl-Anzahl wird gezählt
    – bei win-Gleichstand darf der mit der niedrigeren Deck-Nachwahl-Anzahl sein Deck als letztes wählen, bei Gleichstand wieder ausgelost; auch diese Deck-Nachwahl-Anzahl wird gezählt.
    – aber der mit win-Rückstand darf sein Deck immer als letztes wählen, ohne zur Deck-Nachwahl-Anzahl gezählt zu werden.

    Varianten:
    – von “2u2” über “2u9” bis “9u9”.
    – “4x2u3” wäre “4” wins, maximal “2” mit dem selben Deck, aus “3” zuvor zusammengestellten Decks.
    – “3x3u1” fände ich langweilig.
    – “990x99u9” würde zu lange dauern

    Für Gruppen-Spiele, zum Vorausscheid “2g6x4u3” :
    – die ersten “2” Spieler
    – die “6” wins haben kommen weiter, bei
    – maximal “4” wins mit dem selben Deck,
    – gespielt mit “3” zuvor zusammengestellten Decks
    Wer in der Gruppe gegen wen spielt? Interessante Alternative zu komplett zuvor ausgelosten Begegnungen:
    – Erste Etappe: jeder Spieler in der Gruppe macht ein Spiel gegen zufällig ausgelosten Gegner.
    – Danach wird nach wins sortiert und die zweite Etappe beginnt.
    – die mit den meisten wins spielen gegeneinander,
    – bei ungerader Anzahl spielt einer gegen einen mit den zweitmeisten wins.
    – dann die mit den zweitmeisten wins, usw.
    – bis jeder Spieler in der Gruppe zwei Spiele gemacht hat.
    – Dann wieder nach wins sortieren, von vorne, und so weiter
    Bei ungerader Anzahl Spieler in der Gruppe:
    – am Ende der ersten Etappe spielt der “5.” Spieler gegen einen Spieler mit der selben win-Anzahl oder weniger.
    – sein Gegner hatte danach ja schon zwei Spiele und muss in der zweiten Etappe nicht mehr spielen.
    Sollten innerhalb einer Etappe mehr als “2” Spieler die “6” wins erreichen, sollten nur diese Spieler eine zusätzliche Etappe anhängen.

    Mein Vorschlag wäre ein “2g5x2u3” (obiges wurde nur für eindeutige Nummern verwendet).

    Mit einem “4g10x3u4” könnte man auch fast ein komplette Turnier mit über 100 Teilnehmern bis zum Halbfinale durchführen.
    Das Halbfinale kann dann z.B. als “5x2u4” und das Finale als “7x2u4” gespielt werden.

    Ich bin nur ein Zuschauer und könnte mir das gut und interessant vorstellen, einem solchen Turnier zu folgen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort