Patch 8.2: Die Questreihe zum Freischalten des Traditionsrüstungssets für Tauren

Patch 8.2: Die Questreihe zum Freischalten des Traditionsrüstungssets für Tauren
Patch 8.2: Die Questreihe zum Freischalten des Traditionsrüstungssets für Tauren
User Rating: 4.8 (1 votes)

Der aktuell auf dem öffentlichen Testserver von World of Warcraft vorhandene Patch 8.2: Rise of Azshara wird zusätzlich zu der bereits in einem anderen Beitrag vorgestellten Traditionsrüstung für Gnome interessanterweise auch noch eine weitere Traditionsrüstung mit sich bringen, die in diesem Fall dann für die Vertreter der Trauen bestimmt sind. Um dieses brandneue Rüstungsset freizuschalten, müssen daran interessierte Spieler ebenfalls eine etwas längere Questreihe abschließen, deren einzelne Aufgaben die Spieler mit der Hintergrundgeschichte der Trauen und der derzeitigen Situation dieses Volkes konfrontieren. Wer jetzt gerne mehr über diese kommende Questreihe für Tauren oder die freischaltbare Rüstung erfahren möchte, der findet folgend sowohl einiges Bildmaterial zu diesen Aufgaben als auch eine grobe Zusammenfassung der verschiedenen Quests.

 

 

Zusammenfassung der Quests:

  • When Spirits Whisper: Diese Quest wird den Spielern von Spiritwalker Isahi in der Botschaft von Orgrimmar angeboten. Sie erfordert im Grunde nur, dass die Spieler nach Donnerfels reisen und dort mit Baine sprechen.
  • Im Verlauf ihres Treffens erklärt Baine den Spielern, dass die Geistwandler der Trauen in letzter Zeit viele Visionen von Chaos und Zerstörung hatten und die Geister angeblich den Namend es Spielers flüstern. Er schickt sie zu Spiritwalker Ussoh in der Nähe der Hochebene von Camp Narache.
  • Am Ziel angekommen müssen die Spieler etwas Weihrauch anzünden und ein Ritual für die Kommunikation mit den Ahnen starten. Den Spielern wird kurz darauf eine Vision von einem verletzten Kodo gezeigt. Ussoh ist der Meinung, dass es sich dabei um eine Warnung handelt und die Helden von Azeroth das Reich der Geister betreten müssen. Die Spieler sollen ihn aus diesem Grund im Steinkrallengebirge treffen.
  • Im Steinkrallengebirge starten die Spieler dann das Ritual für die Reise in das Geisterreich. Dort angekommen treffen sie auf das Kodo aus ihrer Vision, welches als eine Art von Führer dient. Nach einer kurzen Reise durch das Geisterreich wird das Kodo von Leerenwesen aus einem plötzlich auftauchenden Portal angegriffen. Die Spieler müssen sich selbst und das Kodo verteidigen. Nach ihrem Sieg offenbart sich das Kodo als ein uralter Häuptling der Tauren mit dem Namen Iti. Sie warnt die Spieler vor einem Ungleichgewicht in der Geisterwelt und dem Auftauchen von dunklen Geistern in der Welt der Sterblichen. Die Spieler sollen die restlichen Tauren warnen.
  • Nach der Rückkehr der Spieler erfahren sie von Ussoh, dass es eine große Ehre ist einen alten Häuptling als Geistführer zu haben. Er schickt die Spieler in das Dorf der Bluthufe, um einen Angriff der Geister abzuwehren.
  • Wenn die Spieler in Mulgore ankommen, ist das gesamte Gebiet von Dunkelheit umhüllt. Sie müssen trotzdem in das Dorf der Bluthufe reisen und es vor einem Angriff verteidigen. Wer diesen Sieg erringt, der hört ein besonders lautes Horn, welches einen Angriff auf Donnerfels signalisiert. Die Spieler müssen in diese Stadt reisen und Baine helfen.
  • In Donnerfels angekommen helfen die Spieler und ihr Geistführer Baine beim Kampf gegen den größten Geist aus dem Steinkrallengebirge. Iti wird manchmal einen Lichtkreis erzeugen, der den Schaden von Spielern durch einen stapelbaren Buff kurzzeitig um bis zu 100% erhöht.
  • Nach ihrem Sieg über den Geist drängt Baine die Spieler dazu diesen Feind zu töten. Er wird dabei allerdings von den Geist seines Vaters Cairne und dem Geist seiner Mutter unterbrochen. Diese beiden Geister erklären, dass das Geisterreich bereits gerettet wurde und es immer eine Balance zwischen Licht und Schatten geben muss. Auch wenn Baine die beiden Geister um einen längeren Aufenthalt anfleht und sich ein Gespräch wünscht, so verschwinden die beiden Geister aber relativ schnell wird. Vor ihrem Verschwinden erwähnen Cairne und seine Frau aber noch, wie Stolz sie auf Baine sind.
  • Am Ende der Questreihe schickt Baine die Spieler zu einer nahen Klippe, um dort weiteren Weihrauch anzuzünden und die Ahnen zu ehren. Durch diese Aktion wird Iti beschworen, der Tauren ihr Traditionsrüstungsset überlässt und sie auch noch mit dem Ancient Tauren Talisman belohnt. Dieser Gegenstand kann Iti kurzzeitig zu den Spielern beschwören.

 

 

 

(via)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.