Update: Der Haustierkampf in Battle for Azeroth

Update: Der Haustierkampf in Battle for Azeroth
Update: Der Haustierkampf in Battle for Azeroth
User Rating: 4.9 (2 votes)

Update 2: Der für die Verwaltung der Spielerschaft von World of Warcraft mitverantwortliche Community Manager Kaivax veröffentlichte in der vergangenen Nacht einen neuen Bluepost in den Battle.Net Foren, der die Spielerschaft über einige weitere mit Battle for Azeroth kommende Änderungen am Haustierkampf informieren sollte. Während die bisherigen Anpassungen an diesem Teil des Spiels sich hauptsächlich mit den eigentlichen Haustieren beschäftigten, so drehen sich diese Veränderungen dieses Mal zum Großteil um die Haustierglücksbringer und die mit dieser Währung kaufbaren Gegenstände. Wer keine Lust hat sich den auf Englisch verfassten ursprünglichen Bluepost durchzulesen, der findet folgend eine Übersetzung der dieses Mal von Kaivax erwähnten Änderungen.

 

Die geplanten Änderungen:

  • Die Haustierglücksbringer aus Legion werden mit BfA in Shiny Pet Charms umbenannt. Der vor der Veröffentlichung von BfA im Spiel vorhanden gewesene Content wird den Spielern dann diese Shiny Pet Charms überlassen.
  • Mit BfA wird die neue Währung Polished Pet Charms eingeführt. Diese Glückbringer werden durch den neuen Content aus BfA generiert.
  • Händler, die dauerhaft nützliche Waren anbieten, werden in Battle for Azeroth nur noch die neuen Polished Pet Charms als Währung akzeptieren. Der in Dalaran positionierte Händler Serr’ah ist beispielsweise solch ein NPC.
  • Händler, die den Spielern einzigartige Haustiere oder Spielzeuge aus dem alten Content verkaufen, werden in BfA auch weiterhin die alten Shiny Pet Charms als Währung verwenden. Solch ein Händler ist beispielsweise Giada in Dalaran.
  • Das bisher nur durch Erfolg “Battle on the Broken Isles” erhältlich gewesene Pocket Pet Portal wird mit BfA zu einem Händler hinzugefügt und kann für Polished Pet Charms erworben werden. Durch diese Änderung wollen die Entwickler vermeiden, dass Spieler zum Abschließen von alten Weltquests gezwungen werden.
  • Die Ultimativen Kampfübungssteinewerden in BfA 60 Glückbringer kosten (vorher 45).

 

Update–

You’ll notice in today’s new Beta update that battle pet currency has changed. Here are the main changes:

  • Pet Charms will be named Shiny Pet Charms. Shiny Pet Charms continue to be acquired by doing pre-BFA battle pet content.
  • A new currency has been added — Polished Pet Charms. These are acquired by doing BFA content, such as Pet Battle World Quests.
  • Vendors that sell battle pet items that are always useful have had their wares changed to require new Polished Pet Charms as currency. For example, the vendor Serr’ah in Dalaran now wants the new Polished Pet Charms. Similar vendors who sell such items have had their costs adjusted as well.
  • Vendors that sell things like unique pets or toys that have always required Shiny Pet Charms will still require Shiny Pet Charms. For example, Giada Goldleash in Dalaran will still sell all of her pets and toys for Shiny Pet Charms.
  • The Pocket Pet Portal item, which was an achievement reward for completing 30 of the Pet Battle World Quests on the Broken Isles, will be added to a vendor with a Polished Pet Charm cost. This is to avoid players feeling obligated to farm previous expansion’s world quests. You can do current content to catch yourself up. This is coming in a future Beta build.
  • Ultimate Battle-Training Stones are going to have their cost increased from 45 to 60 Pet Charms.

 

 

Update:

Nachdem Community Manager Kaivax in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag bereits einen sehr informativen Bluepost zu den mit Battle for Azeroth erscheinenden Anpassungen am Haustierkampf in den  Battle.Net Foren von World of Warcraft veröffentlichte, hat sich der direkt an dem Spiel mitarbeitende Game Designer Muffinus in der vergangenen Nacht nun auch noch in dem gleichen Beitrag zu den Philosophie des Entwicklerteams bezüglich Nerfs und Buffs für die Haustiere geäußert. In diesem etwas längeren Bluepost erklärte dieser Mitarbeiter von Blizzard Entertainment unter anderem, warum das Terokrallenjungtier und die Knochenschlange mit BfA generfed werden, auf welche Weise die Entwickler den Haustierkampf frisch halten möchten und auf welche das Entwicklerteam dauerhafte Erhöhungen der Stufen oder der Seltenheiten vermeiden. Wer sich aktiv an dem Haustierkampf beteiligt, der sollte entweder den Bluepost von Muffinus oder die folgende Zusammenfassung durchlesen.

  • Das “Balancing” der Haustierkämpfe besteht sowohl aus dem Veröffentlichen von neuen Haustieren mit starken Fähigkeiten als auch aus dem Nerfen von alten Haustieren, die in der Vergangenheit sehr mächtig waren und häufig gespielt wurden (Ähnlich wie das Verschieben von Karten in das Wilde Format in Hearthstone). Dadurch das die bisher stark gewesenen Haustiere (Terokrallenjungtier und Knochenschlange) plötzlich wegfallen, können die Entwickler das Meta frisch halten und andere Haustiere in den Vordergrund bringen.
  • Es gibt keine Pläne für die Erhöhung des Limits für die Stufe oder die Seltenheit. Diese Anpassungen sind laut Game Designer Muffinus unnötig, weil der Haustierkampf durch die regelmäßigen Nerfs und die neu erscheinenden Pets frisch gehalten wird.
  • Da man nicht wirklich vorhersagen kann, welche Haustiere sich nach den Nerfs als beste Option für den Haustierkampf entpuppen, sind Spieler mit großen Sammlungen eindeutig im Vorteil. Das Sammeln von weiteren Haustieren steht allerdings im Mittelpunkt dieses Features, weshalb die Entwickler kein Problem mit dieser Situation haben.

 

We’d like to take a moment to discuss Battle Pet philosophies as they pertain to current nerfs, future buffs, and Master Trainers.

We like adding new Battle Pets in expansion packs with powerful abilities. Along with this, we generally “retire” pets that have seen many days of spotlight in both PvP and PvE. Recently you have seen this with the Bone Serpent and friends.

By doing so, we hope to keep both the PvE and PvP meta-games fresh, interesting, and involving player-driven strategies. We don’t intend to increase the level cap or rarity of pets, so this approach allows us to update both past and future content, unlocking new strategies for players that intend to collect them all. It’s analogous to Hearthstone moving some cards to Wild – it allows for the new expansion, and its abilities, to shine, without an ever-increasing power level for all pets that ultimately becomes unsustainable.

Ultimately, this empowers the player that has the largest collection – and this is what Pet Battles is all about. If you have a large stable, you will find that previously-underpowered things bubble up to the surface when other things sink, and your ability to collect them all will ultimately best allow you to weather the storm of change.

If you find that any older content becomes very difficult as a result of these changes, we’d like to hear from you – new combos should allow you to overcome older challenges, but we have a LOT of Trainers in WoW, so you never know when one may surprise you (or us).

 

 

Orignalartikel:

Im Verlauf der vergangenen Nacht hat sich der für die Spieler von World of Warcraft mitverantwortliche Community Manager Kaivax mal wieder in den offiziellen Battle.Net Foren zu Wort gemeldet und dort dann in einem informativen Bluepost verkündet, dass das Entwicklerteam im Moment unter anderem daran arbeitet, die mit Battle for Azeroth kommenden Änderungen an dem Haustierkampf in die geschlossene Beta zu implementieren. Damit die Fans der Haustiere und die bisher bereits in diese Testphase eingeladenen Personen sich möglichst optimal auf diese kommenden Anpassungen vorbereiten können, beinhaltete der Bluepost von Kaivax praktischerweise eine erste Liste mit den für diese Erweiterung geplanten Veränderungen am Haustierkampf. Wer keine Lust hat sich den ursprünglichen Beitrag zu diesem Thema durchzulesen, der findet folgend eine übersetzte Zusammenfassung dieses Blueposts.

 

Die geplanten Änderungen für den Haustierkampf:

  • Kul Tiras und Zandalar werden beide Weltquests für den Haustierkampf besitzen.
  • Diese Aufgaben werden auch weiterhin für den Abschluss der Abgesandten-Truhen zählen.
  • Die in den Weltquests für den Haustierkampf vorhandenen feindlichen Haustieren werden in BfA mit der Stufe der eigenen Haustiere skalieren. Mit dieser Änderung möchten die Entwickler sicherstellen, dass sich selbst Spieler mit Haustieren auf Stufe 1 an diese Aufgaben wagen können.
  • Battle for Azeroth wird eine neue Währung für den Haustierkampf beinhalten. Spieler müssen ihre in Legion gesammelten Haustierglücksbringer also nicht aufbewahren.
  • Die nächste Erweiterung wird mehrere brandneue Mechaniken für den Haustierkampf mit sich bringen. Diese Neuerungen sind sowohl für die Haustiere der Spieler als auch für die Feinde bestimmt. Beispiele:
    • Ein mächtiger Zauber, der einen zufälligen Wettereffekt erzeugt.
    • Mehrere Ergänzungen zu den heilenden Fähigkeiten.
    • Auren, die entweder Heilung erzeugen oder dem Feind ein wenig Schaden zufügen.
  • Die Entwickler planen einige Anpassungen an bereits vorhandenen Mechaniken und Haustieren:
    • Die Fähigkeiten der Knochenschlange werden vertauscht.
    • Krähe und Rabe von Gilneas: – 200 Kraft, + 200 Tempo
    • Der Schaden von Wirbelsturm wird überarbeitet.
    • Heimsuchung: Das geopferte Haustier kehrt nur noch mit 50% Gesundheit zurück.

 

 

Pet Battle Updates in Beta

Hello!

We’re currently hard at work implementing Battle for Azeroth’s pet battle content, and we’d like to start talking about some of the changes you’ll be seeing in the Beta.

Pet Battle World Quests will soon begin showing up on both of the new continents. Similar to Legion, they will count towards your zone’s emissary, but this time around, the level of the pets opposing you will scale to the highest level pet on your team. This will allow a player with a team of only level 1 pets to take on the World Quest and get some battle pet experience. Please give them a shot with pets of all levels, and let us know how that goes for you.

We will be introducing a new currency in Battle for Azeroth that can be used to purchase a variety of things, so there’s no need to hold on to those Pet Charms that are burning a hole in your pocket.

Several new pet battle mechanics are coming to Battle for Azeroth. Some of these will appear on enemy pets, and some on yours. A few examples include:

  • A powerful spell that summons a random Weather effect
  • Several additions to suite of Heals that will have increased effects based on your pet’s health
  • Aura effects that heal your pet (or damage the enemy pet) based on the last hit dealt

 

In addition to new pets and abilities, we’re making a few targeted changes to a few pets and abilities that are seen frequently:

  • Bone Serpent: swapped positions of Call Darkness and Lift Off
  • Crow and Gilnean Raven: -200 power, +200 speed
  • Cyclone: damage changed from 7 to 3-7
  • Haunt: returns the pet at 50% health when sacrificed instead of 100%.

 

Please feel free to let us know how the changes play for you.

Thank you!

 

 

(via)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort