WoW: Gnome als Jäger sind weiterhin “geplant”

WoW: Gnome als Jäger sind weiterhin “geplant”
WoW: Gnome als Jäger sind weiterhin “geplant”
User Rating: 4.6 (1 votes)

Während in Classic World of Warcraft die Wahl einer bestimmten Rasse die Wahl der verwendeten Klasse noch recht stark einschränkte, können Spieler in der aktuellen Version dieses Titels dank den Erweiterung “TBC” und “Cata” nun aus wesentlich mehr Kombinationen zwischen Rasse und Klasse auswählen. Da die Horde derzeit allerdings 58 Möglichkeiten in diesem Bereich besitzt und die Allianz grade einmal bei 57 Kombinationen liegt, wollte ein Spieler vor Kurzem über Twitter von Technical Game Designer Celestalon erfahren, ob die Mitarbeiter von Blizzard in Warlords of Draenor nicht möglicherweise einem Volk der Allianz eine weitere Klasse zusprechen würde. Besonders hervorgehoben wurden dabei die Gnome, die aktuell bei der Allianz am wenigsten Auswahlmöglichkeiten besitzen.

In seiner Antwort erklärte der Entwickler, dass man bei Blizzard aktuell tatsächlich daran arbeitet, dem Volk der Gnome Zugang zu der Klasse der Jäger zu gewähren. Diese Pläne sind derzeit allerdings noch lange nicht ausgereift, weshalb solch eine Änderung es wenn überhaupt nicht mit Warlords of Draenor in das Spiel schaffen wird. Möglicherweise erhalten Spieler mit einem Gnom dann im nächsten Addon die Möglichkeit bei der Charaktererstellung die Klasse eines Jägers auszuwählen.

9 Comments

  1. Hm…wenn es Gnomenjäger geben soll, dann auch bitte Draeneihexenmeister mit roter Haut!

    • Wird es nur geben, wenn die legiion SPielbar wäre. Warum? Weil Draenei auf den Tot die Dämonische Magie verurteilen! Nur die Zerschlagenen nutzen diese Magie, weil sie ja selber dadurch so geworden sind. Was ich mir eher vorstellen kann, dass wenn man bei den Kurenai Erfürchtig ist, kann man einen Zerschlagenen spielen und der kann dann Hexenmeister anstelle von Paladin werden.

      Jäger ist nur ein Oberbegriff. So wie Krieger auch für Ritter steht, stehen Jäger auch für Scharfschützen und Schützen allgemein.

  2. geht es nur mir so oder lese ich bei “grade einmal 57 kombinationen” jeeeeeeeede menge ironie!? xD

    als horde interessiert mich das nun überhaupt nicht, die klassen-rassen-kombos sind ja eh so ein thema! 😉 als tauren-pala und -priest wird man öfter mal merkwürdig angeschaut! xD wobei ich mich an die untoten-jäger nicht gewöhnen kann, obwohl sie u.A. vorher menschen gewesen sein können ^^

  3. Wäre cool, denn das Fehlt. Gnome sind super Schützen. Sie kämpfen schon sehr lange mit Schusswaffen und mit ihren Inginieurkentnissen könnten sie auch einen Bonusschaden mit Schusswaffen machen. 😀 Das mit den Pets ist auch leicht zu lösen. Sie haben einen Roboter als Pet.

    Gnome profetieren auch von den Erfahrungen mit den Tieren wie die Goblins. Die Goblins konnten den Juggernaut nur so bauen, weil sie als Jäger auch Tiere erforschen. Stellt euch mal vor, was die gnome bauen könnten.

  4. Untote Paladine, aber wird leider aus bekannten Gründen nicht passieren.
    Tauren Schurke, wer träumt nicht davon ein Tauren als Schurken zuspielen.^^
    Menschen Schamane, da würde ich sogar wieder Allianz spielen.

    • Wenn dann eher Worgen Schamanen. Die Menschen waren zwar eins auch Schamanen (im Schlingendorntal gibs immernoch welche) aber inzwischen sind sie zu weit davon entwfernt. die Worgen hingegen könnten sehr mächtige Schamanen sein. man könnte die Klasse sogar in der Story mit einbauen, dass der Schamanismus heimlich betrieben wurde von Gilnearischen Magiern und Kräuterhexern. Auch einige Jäger und Krieger könnten Schamanismus betrieben haben. Ich denke wegen den Orcs ist den Menschen Schamanismus auch zu barbarisch. Bei den Worgen wäre es aber ok.

      Tauren sind zwar schneller, als man denkt, aber für Schurken sind sie einfach zu groß. Und versuch du mal mit Hufen zu schleichen.

  5. Pory, wenn du alles versuchst mit Hilfe der Story zu widerlegen oder zu begründen, dann kannst du mir ja vielleicht weiterhelfen. Ich weiß immer noch nicht, wie Blizzard auf die Schnapsidee kam, dass es Nachtelfen-Magier jetzt gibt. Schliesslich war die Magie ja genau DER Konfliktpunkt zwischen den Nachtelfen und den Blutelfen… insofern dürfte es eine derartige Kombi m.E. nicht geben.

    • Dabei handelt es sich um die “Shen’dralar” aus Düsterbruch. Ihr Anführer “Erzmagier Mordent Schattenfall” hat es in Cata geschafft Tyrande von seinen guten Absichten und der Nützlichkeit der Magier zu überzeugen.

    • Wie Azurios schon erwähnte gab es schon immer nachtelf Magier. Die Hochgeborenen wurden nur verbannt. Einige Blieben in Kalimdor und einige reisten in die heutigen Östlichen Königreichen und werden zu den Hochelfen und später Blutelfen. Die Hochgeborenen waren nur einfach nicht mitglieder der Allianz.

      Genau kann ich nicht sagen wieso Tyrande sie aufgenommen hat, aber ich denke ihr war klar, dass die Vergangenheit auch Vergangenheit ist. Und in den 10.000 Jahren haben sie auch nicht mehr die selben Fehler gemacht. Sicherlich haben die Hochgeborenen aus ihren Fehlern gelernt und im Notfall sind die Magier der anderen Völker ja auch noch da und können die Hochgeborenen zurvernunft bringen. ^^

Leave a Reply to Shohao Cancel Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort