Ritter des Frostthrons: Acht weitere neue Karten

Ritter des Frostthrons: Acht weitere neue Karten
Ritter des Frostthrons: Acht weitere neue Karten
User Rating: 4.8 (1 votes)

Update 3: Der russische Streamer “Zaltir” durfte heute Abend während eines seiner Livestreams die für den Druiden bestimmte neue Karte “Crypt Lord” enthüllen. Dieser im August mit der Erweiterung “Ritter des Frostthrons” erscheinende Diener wurde von den Designern bei Blizzard Entertainment mit Manakosten von 3, Werten von 1/6 und dem Schlüsselwort “Spott” ausgestattet. Zusätzlich dazu besitzt diese gewöhnliche Karte einen dauerhaft aktiven Effekt, der diesem Diener immer dann +1 Gesundheit gewährt, wenn sein Besitzer einen anderen Diener beschwört. Somit eignet sich diese recht gute Karte perfekt für Decks, die viele kleine Diener oder Tokens verwenden, komplett auf Spott setzen oder Probleme mit feindlichen Aggro-Decks haben.

 

 

Update 2:

Der bekannte Top-Spieler Stancifka und die Mitarbeiter der Internetseite Inven Global durften im Verlauf des heutigen Tages zwei seltene neue Karten aus der im August erscheinenden Erweiterung Ritter des Frostthrons enthüllen. Die Erste dieser beiden neuen Karten ist der neue Pirat “Phantom Freebooter“, der beim Ausspielen zusätzliche Werte in Höhe des Angriffs und der Haltbarkeit der eigenen Waffe erhält. Die zweite bisher unbekannt gewesene neue Karte trägt den Namen “Mindbreaker” und sorgt durch ihren recht einzigartigen Effekt automatisch dafür, dass die Heldenfähigkeiten beider Spieler deaktiviert werden und sich nicht mehr einsetzen lassen. Während der “Phantom Freebooter” in vielen Decks rund um Waffen und Piraten gespielt werden könnte, so stellt der “Mindbreaker” eine interessante Tech-Karte gegen die mit dem nächsten Addon erscheinenden Helden-Karten dar.

 

Update:

Heute Vormittag stellte der chinesische Streamer “Virtual” eine weitere zuvor unbekannt gewesene neue Karte aus Hearthstone kommender Erweiterung vor, die in diesem Fall dann für die Klasse des Priesters bestimmt ist. Bei der von diesem Spieler enthüllten Karte handelt es sich um den epischen Zauber “Embrace Darkness“, der es dem Priester für die Kosten von insgesamt sechs Manakristallen erlaubt die Kontrolle über einen Diener auf der feindlichen Spielfeldseite zu übernehmen. Interessanterweise löst dieser Effekt dieses Zaubers allerdings erst am Anfang der nächsten eigenen Runde aus, weshalb der Gegner ähnlich wie bei dem Zauber “Verderbnis” einen Zug lang Zeit dafür hat, um seinen eigenen Diener vom Spielfeld zu entfernen.

 

Originalartikel:

In den vergangenen 24 Stunden wurden auf mehreren Plattformen im Internet insgesamt vier komplett neue Karten für Hearthstone enthüllt, die mit der im August 2017 erscheinenden Erweiterung “Ritter des Frostthrons” ihren Weg auf die Liveserver dieses noch immer sehr beliebten Kartenspiels finden werden. Die drei etwas häufiger vorkommenden Karten  Sunborne Val’kyr Stitched Tracker (besonders gut) und Val’kyr Soulclaimer stellen alle drei recht solide Diener dar, deren Werte und nützliche Effekte ihnen in der Zukunft durchaus einen Platz in bestimmten Decks für die Arena oder die Rangliste sichern könnten.

Im Gegensatz dazu handelt es sich bei dem für Priester bestimmten legendären Diener Archbishop Benedictus aber leider um eine Karte, die zwar einen auf den ersten Blick sehr starken Effekt besitzt, aber bei genauerem Überleben keine direkten Auswirkungen auf das Feld hat und viel Potenzial für negative Konsequenzen für ihren Besitzer mit sich bringt. Schließlich besteht durch dieses Legendary eine gute Chance darauf, dass das eigene Deck mit nutzlosen Karten gefüllt wird.

 

 

(via)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort