Patch 7.2.5: Ein Q&A mit Senior Game Designer Paul Kubit

Patch 7.2.5: Ein Q&A mit Senior Game Designer Paul Kubit
Patch 7.2.5: Ein Q&A mit Senior Game Designer Paul Kubit
User Rating: 2.6 (2 votes)

Wie bereits vor einigen Tagen durch einen auf der offiziellen Communityseite von World of Warcraft veröffentlichten Blogeintrag angekündigt wurde, veranstalteten die für diesen Titel verantwortlichen Mitarbeiter von Blizzard Entertainment gestern Abend mal wieder eines ihrer häufig sehr informativen Q&As zu Legion in einem über Twitch ausgestrahlten Livestream. Im Verlauf dieser recht langen Fragerunde beantwortete der als Gast anwesende Senior Game Designer Paul Kubit eine Vielzahl von Fragen aus der Community, die sich in diesem Fall dann beinahe alle mit dem vermutlich bereits in der nächsten Woche erscheinenden Patch 7.2.5 und den Inhalten dieses Updates beschäftigten. Zusätzlich dazu endete dieses Q&A (ab 45 Minuten) interessanterweise damit, dass Paul Kubit und Community Manager Lore sich auf den PTR von Patch 7.2.5 einloggten und allen Zuschauern das in diesem Update enthaltene Szenario “The Deaths of Chromie” präsentierten.

Folgend findet ihr nun sowohl den Mitschnitt zu diesem äußerst interessanten Liveserver der Mitarbeiter von Blizzard Entertainment als auch eine übersetzte Zusammenfassung der interessantesten Antworten von Senior Game Designer Paul Kubit.

 

 

Der Mitschnitt:

 

 

 

Zusammenfassung der angesprochenen Punkte:

Die spielbaren Klassen:

  • In den nächsten Wochen möchten die Entwickler ein weiteres AMA auf Reddit veranstalten.

 

Trial of Style:

  • Dieses Event senkt die Kosten für alle Frisuren und Transmogrifikationen auf 0.
  • Dieser Feiertag wird fünf Tage lang laufen und könnte mehrmals im Jahr stattfinden. Wie oft dieses Event in WoW auftaucht, hängt davon ab, wie die Spieler auf diesen Feiertag reagieren und wie er sich im Spiel anfühlt.
  • Bei den Belohnungen aus diesem Event handelt es sich um Sets für die Transmogrifikation, die früher zwar sehr leicht zu erhalten waren, aber mittlerweile zu viel Aufwand für ihre recht schlichten Designs erfordern.
  • In der Zukunft könnten weitere Sets zu diesem Event hinzugefügt werden.

 

Illusionen auf den Waffen der Jäger:

  • Das Team hat sich mit Absicht dafür entschieden, die optischen Effekte der Verzauberungen weder auf Bögen noch auf Schusswaffen anzuzeigen.
  • Eine brennende Schusswaffe würde komisch aussehen.

 

Geheimnisse:

  • Einige aktuell bereits in WoW vorhandene Inhalte lassen zukünftigen Content und kommende Handlungsstränge erahnen. Diese Hinweise befinden sich allerdings an Stellen, die die Spieler nicht erwarten würden. Daher ist es sehr schwer, diese Geheimnisse als Hinweise zu verstehen.

 

Klassenreittiere:

  • Die Klassenreittiere können von den Spielern auch noch dem Ende von Legion freigeschaltet werden.

 

Haustierkampf-Dungeons:

  • Mit Patch 7.2.5 erscheinen die Todesminen als Haustierkampf-Dungeon.
  • Die Entwickler werden so lange Instanzen dieser Art veröffentlichten, bis die Spieler das Interesse an diesen Inhalten verlieren.

 

0.5 Patches:

  • Das Veröffentlichen von kleineren Updates mit Content, der möglicherweise nicht für einen Großteil der Community geeignet ist, wird von den Mitarbeitern bei Blizzard als eine sehr positive Entwicklung eingestuft.
  • Die kleineren Updates erlauben es dem Team, besser auf das Feedback der Spieler einzugehen und neue Inhalte häufiger zu veröffentlichen.

 

Verbesserungen für legendäre Gegenstände:

  • Um ihre legendären Gegenstände auf Itemlevel 970 zu bringen, müssen die Spieler ebenfalls wieder eine bestimmte Menge an Items sammeln.
  • Die Quests zum Sammeln dieser Gegenstände muss von Spielern nicht angenommen werden. Sie taucht automatisch in ihren Questlogs auf.
  • Spieler können ihre legendären Gegenstände sofort von Itemlevel 910 auf Itemlevel 970 erhöhen. Somit müssen sie die Quest für das Upgrade auf Itemlevel 940 nicht mehr länger abschließen.

 

Weltquests:

  • Patch 7.2.5 wird die Gegenstandsstufen der Belohnungen aus den Weltquests nicht erhöhen. Die Itemlevel dieser Gegenstände wurden bereits mit Patch 7.2 angehoben.
  • Wenn sich das mythische Grabmal des Sargeras öffnet, wird sich allerdings die Grenze für titanengeschmiedete Verbesserungen erhöhen.

 

Zeitwanderungen im Schwarzen Tempel:

  • Dieser Raid wird sowohl das Level als auch die Gegenstände der Teilnehmer auf Level 70 herunterskalieren.
  • Spieler können in diesen Zeitwanderungen aber trotzdem Ausrüstungsteile für ihr eigentliches Level erhalten.
  • Die Zeitwanderungen im Schwarzen Tempel werden zu dem Zeitwanderungsevent für TBC gehören.
  • Die Schwierigkeit dieses Raids befindet sich am unteren Ende der normalen Schwierigkeit.
  • Auch wenn das Team im Grunde keine Probleme mit dem Schwierigkeitsgrad des LFR-Tools hat, so besitzen die Bosse im Schwarzen Tempel aber alle komplexe Mechaniken, die sich nicht unbedingt gut für den Raidfinder eignen. Da das Entfernen dieser Mechaniken das Gefühl im Schwarzen Tempel zu sein ruinieren würde, entschieden die Entwickler sich für eine höhere Schwierigkeit.
  • Es wird vermutlich Gruppen geben, die diesen Schlachtzug nicht komplett leer räumen können.
  • Um diesen Raid zu betreten, benötigen Spieler eine vorgefertigte Gruppe.
  • Ein einzelner Spieler könnte den gesamten Raid bei Blutschatten wipen. Diese Mechanik ist noch immer vorhanden.

 

Raid Pacing:

  • Der Zeitrahmen für die Veröffentlichung der Raids aus Legion hat bisher sehr gut funktioniert.

 

Glory of the Tomb Raider:

  • Die ursprünglich als Belohnung für diesen Erfolg geplanten “Armaments of the Legion” existierennicht mehr.
  • Da die Klassenreittiere den Spielern mittlerweile zur Verfügung stehen, wollten die Entwickler den Spielern nicht noch ein Reittier als Belohnung überlassen.
  • Der für diesen Erfolg gewährte Titel und das neue Haustier wurden mit dem letzten Build auf den PTR aufgespielt.

 

Great Gnomeregan Race:

  • Dieser Micro-Feiertag lässt die Spieler von Gnomeregan nach Beutebucht laufen.
  • Dieser Feiertag wurde von dem Event “Running of the Gnomes” inspiriert.
  • Micro-Feiertage basieren nicht wirklich auf richtigen Feiertagen. Diese Events beschäftigen sich eher mit Dingen, die nur in Azeroth passieren könnten.
  • Die Entwickler fragten die Veranstalter von “Running of the Gnomes” im Vorfeld, ob sie Probleme mit diesem neuen Event haben.

 

Das Limit von zwei legendären Gegenständen:

  • Das Limit für die gleichzeitig von Spielern tragbaren legendären Gegenstände soll erst einmal nicht auf 3 erhöht werden.
  • Die Entwickler haben viele legendäre Gegenstände überarbeitet, um sie kompetitiver miteinander zu machen.
  • Eine Erhöhung des Limits auf 3 Gegenstände würde dafür sorgen, dass das Ausrüstungen von Twinks und neuen Helden noch schwieriger wird.
  • Die Grenze von zwei legendären Gegenständen gewährt den Spielern noch etwas Flexibilität für ihre Ausrüstung und das Aktivieren von Set-Boni.

 

Der dritte Slot für Relikte:

  • Den dritten Slot für Relikte sofort auf Stufe 110 freizuschalten ist nicht geplant. Die Entwickler möchten diese Verbesserung gerne als Belohnung für das Abschließen der gesamten Kampagne aus Legion verwenden.
  • Wie viel Aufwand die Spieler in ihre Kampagne investieren müssen, würde mit Voranschreiten von Legion konstant verringert.

 

Die Gegenstandsstufen der Champions:

  • Aufholmechaniken für die Gegenstandsstufen der Champions sind aktuell nicht geplant.
  • Solche Mechaniken waren in WoD relativ wichtig, weil die Anhänger in diesem Addon eine größere Rolle spielten.
  • Die Herausforderungsmissionen aus Patch 7.2 benötigen sehr starke Anhänger. Aufholmechaniken würden diese Aufgaben zu leicht machen.

 

Das Szenario rund um Chromie:

  • In diesem Szenario werden Spieler auf Level 112 und eine Gegenstandsstufe von 1000 skaliert.
  • Dieses Feature besitzt einen eigenen Talentbaum, der auf dem Ruf bei Chromie basiert.
  • Einige Spieler werden vermutlich darauf warten, dass sie möglichst viele Talente freigeschaltet haben.
  • Dieses Szenario besitzt keine Einschränkungen. Spieler können diese Instanz so oft besuchen, wie sie möchten.
  • Da dieses Szenario nicht wirklich zu dem Content aus Legion gehört, sollte dieses Feature den Spielern auch in der Zukunft noch zur Verfügung stehen.

 

Inhalte für Solo-Spieler:

  • Inhalte wie das Szenario mit Chromie eigenen sich besser für einzelne Spieler. Mit mehreren Personen gäbe es vermutlich immer einen Spieler, der sich nicht für die Hintergrundgeschichte interessiert und Inhalte oder Erklärungen überspringt.
  • Die Entwickler haben durch die Weltquest “Ausbildung der Verdorrtenarmee” sehr viel gelernt und eine Reihe von Problemen erkannt: Stress durch den Lockout dieser Aufgabe, den Zwang die Quests abzuschließen, das Tuning für verschiedene Spezialisierungen etc.
  • Bei dem Szenario rund um Chromie haben die Entwickler versucht, alle diese Probleme zu umgehen und es besser zu machen.
  • Ursprünglich lief dieses Szenario darauf hinaus, dass die Spieler zusammen mit Chromie einem anderen Charakter (Alexstrasza, Thrall, oder Jaina) helfen.
  • Erbstücke steigen mit Patch 7.2.5 auf Level 110.
  • Spieler können die Flugrouten von Azeroth durch spezielle Erbstücke freischalten.
  • Neue PvP-Raufereien sind auf jeden Fall geplant.

 

 

(via)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort