Hearthstone: Ein Q&A zu dem Jahr des Mammuts

Hearthstone: Ein Q&A zu dem Jahr des Mammuts
Hearthstone: Ein Q&A zu dem Jahr des Mammuts
User Rating: 4.7 (1 votes)

Wie bereits in der vergangenen Woche durch einen Blogeintrag auf der offiziellen Internetseite von Hearthstone angekündigt wurde, veranstalteten die Mitarbeiter von Blizzard Entertainment in der vergangenen Nacht mal wieder eine per Livestream auf Twitch ausgestrahlte Live-Fragerunde zu diesem digitalen Kartenspiel. Während dieser sehr informativen Sendung beantworteten Game Director Ben Brode und Principle Game Designer Mike Donai freundlicherweise eine Vielzahl von Fragen aus der Community, die sich in diesem Fall dann hauptsächlich mit dem anstehenden Jahr des Mammuts und den gleichzeitig damit erscheinenden Änderungen an Hearthstone beschäftigten. Folgend findet ihr nun zusätzlich zu dem Mitschnitt dieses Q&As auch noch eine übersetzte Zusammenfassung der meisten Antworten dieser beiden Mitarbeiter von Blizzard Entertainment.

 

 

Der Mitschnitt:

Live-Video von PlayHearthstone auf www.twitch.tv anzeigen

 

 

Die Zusammenfassung:

  • Arena:
    • Am Ende dieser Woche soll es einen neuen Blogeintrag auf der Communityseite von Hearthstone zu kommenden Änderungen an der Arena geben.
  • Das Jahr des Mammuts:
    • Der Fokus in diesem Jahr liegt auf vielen kleineren Änderungen, die das Spiel besser machen sollen.
    • Zeitlose Klassiker können nicht mehr in Packs gefunden werden. Wer diese Karten besitzen will, muss sie herstellen.
    • In diesem Jahr gibt es drei richtige Erweiterungen, weil die Entwickler der Meinung sind, dass solche Addons sich spaßiger anfühlen.
    • Vollständige Erweiterungen haben größere Auswirkungen auf das Meta und erlauben es den Entwicklern, wesentlich mehr Mechaniken und Ideen auszuprobieren.
    • Die mit zukünftigen Erweiterungen erscheinenden Missionen gewähren Spielern Packs aus dem jeweiligen Addon.
    • Die Missionen aus Addons sind wesentlich schwerer als die Bosse aus den Abenteuern.
      • Solche Aufgaben können etwas schwerer sein, weil sie Spielern keine bestimmten Karten überlassen und nicht unbedingt abgeschlossen werden müssen.
      • Es wird für diese Missionen keinen heroischen Modus geben.
    •  Es gibt mehrere Lösungen dafür, warum sich eine Erweiterung nach einigen Monaten nicht mehr interessant anfühlt. Sie kontrollieren diese Situation.
    • Auch wenn Power Overwhelming im Grunde keine problematische Karte war, so wollten die Entwickler den Hexenmeisters allerdings etwas mehr Spielraum für Kreativität und andere Karten einräumen. Zusätzlich dazu war der Burst dieser Karte ein wenig zu stark.
    • Gadgetzan Auctioneer wäre beinahe ein Zeitloser Klassiker geworden. Allerdings mögen die Entwickler, dass der richtige Einsatz dieses Dieners einiges an Skill erfordert.
  • Free to Play:
    • In den kommenden Monaten möchten die Entwickler sich gerne etwas genauer ansehen, wie kostenlose Spieler dieses Kartenspiel erleben. Der Free to Play Aspekt von Hearthstone ist den Entwicklern sehr wichtig.
    • Die Entwickler haben sich bereits vor einiger Zeit dafür entschieden, den Spielern mehr kostenlose Packs mit Karten zu überlassen.
  • Das Standardformat:
    • Die Entwickler sind sich noch nicht sicher darüber, ob sie das klassische Set jemals mit neuen Karten aufstocken werden.
    • Das Meta von Hearthstone soll sich zumindest im Standardformat vom Burst Schaden wegbewegen.
    • Das Standardformat soll sich immer wieder frisch und neu anfühlen.
    • Im nächsten Jahr werden die Entwickler ihre geplanten Kartenänderungen noch einmal überprüfen.
    • Lustige Decks sollten nicht nur wegen des Standardformats verloren gehen.
    • Es gibt keine festen Regeln dafür, was für Karten generfed oder in Zeitlose Klassiker umgewandelt werden müssen.
    • Allerdings werden die Karten aus Addons eher generfed und Karten aus dem klassischen Set werden eher in Zeitlose Klassiker umgewandelt.
  • Das Wilde Format:
    • Die Entwickler gehen davon aus, dass das Wildeformat in dem kommenden Jahr echt toll sein wird.
    • Es soll einen eigenen Blog für die Rangliste dieses Formats geben.
    • Aktuell denken die Entwickler noch immer darüber nach, auf welche Weise sie am besten “Wild-Only Content” erschaffen könnten.
  • Die Rangliste:
    • Den Entwicklern ist bewusst, dass Abstiegsgrenzen nicht alle Probleme beheben.
    • Es sollte nicht zu viele Spieler mit einem legendären Rang geben, weil dieser Rang ansonsten an Bedeutung verliert.
    • 40% aller Spieler in der Rangliste befinden sich in der Nähe von Rang 20.
    • Die Entwickler arbeiten bereits an weiteren Anpassungen an der Rangliste. Leider können sie sich noch nicht dazu äußern.
  • Die Design-Philosophie:
    • Das Buffen von Karten bringt den Entwicklern zufolge relativ wenig wirkliche Vorteile mit sich. Sie ziehen das Veröffentlichten von neuen Karten vor.
    • Es wird vermutlich keine neutralen Karten mehr mit extrem starken Heilungen geben.
    • Den Entwicklern ist wichtig, dass es in Hearthstone eine Vielzahl von Combo Decks gibt. Deshalb beinhaltet jede Erweiterung auch einige spezielle Karten mit besonderen Effekten.
      • Gute Combos gewähren Spielern starke Vorteile und lassen sie auf lange Sicht gesehen gewinnen.
      • Schlechte Combos besiegen den Gegner in einer Runde.
    • Die Entwickler arbeiten aktuell an Verstohlenheit, Todesröcheln und einigen Mechaniken des Schurken.
  • Decks:
    • Die Entwickler glauben nicht daran, dass sie Werbung für bestimmte Arten von Decks machen müssen.
    • Das Entwicklerteam führt aktuell einige Experimente an den Decklisten durch. Möglicherweise gibt es in diesem Bereich bald einige Neuerungen.
  • PTR:
    • Ein PTR könnte dafür sorgen, dass neue Erweiterungen bereits am Tag der Veröffentlichung langweilig sind, weil die Spieler bereits viele Packs auf dem Testserver öffneten und daher alle neuen Karten kennen.
    • Ein PTR könnte nützlich sein, um kommende Balancing Änderungen zu testen.

 

 

(via)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort