Patch 7.1: Ein Q&A mit Ion “Watcher” Hazzikostas

Patch 7.1: Ein Q&A mit Ion “Watcher” Hazzikostas
Patch 7.1: Ein Q&A mit Ion “Watcher” Hazzikostas
User Rating: 4.8 (1 votes)

Wie bereits vor einigen Tagen von den Mitarbeitern von Blizzard Entertainment auf der Communityseite von WoW angekündigt wurde, haben sie im Verlauf des heutigen Abends nun ein weiteres Q&A zu Legion auf Twitch veranstaltet. Während dieser Sendung beantwortete der mittlerweile als Game Director tätige Ion “Watcher” Hazzikostas dann eine Reihe von Fragen aus der Community, die sich alle entweder mit der aktuellen Erweiterung oder dem kommenden Patch 7.1 beschäftigten. In folgendem Artikel findet ihr nun zusätzlich zu dem Mitschnitt dieser Fragerunde auch noch eine Zusammenfassung der interessantesten Antworten aus diesem Q&A.

 

Live-Video von auf www.twitch.tv anzeigen

 

(Hier findet ihr eine komplette englische Liste mit allen von den Entwicklern angesprochenen Punkten)

 

Zusammenfassung der wichtigsten Punkte:

  • Patch 7.1 erscheint am 25. Oktober 2016 in Nordamerika.
  • Die Prüfung der Tapferkeit erscheint erst zwei Wochen später.
  • Auch wenn die Entwickler aktuell einigermaßen zufrieden mit dem Balancing der einzelnen Klassen sind, so ist es dennoch sehr wahrscheinlich, dass es vor und nach dem Erscheinen von Patch 7.1 noch weitere Klassenänderungen geben wird.
  • Das “Sperrfeuer” der Jäger soll überarbeitet werden, da es aktuell einfach zu viele Probleme verursacht.
  • Auch wenn der Zufallsfaktor bei den Dropchancen der legendären Gegenstände sehr frustrierend sein kann. so fühlt sich das Finden solch eines Gegenstands nach einiger Zeit des Suchens aber wesentlich besser an, als wenn man ein Legendary einfach bei einem Händler kauft. Zusätzlich dazu gibt es in WoW die “bad luck protection“, die dafür sorgen sollte, dass Spieler irgendwann auf jeden Fall einen legendären Gegenstand erhalten.
  • Zu schwache legendäre Gegenstände sollen in der nahen Zukunft verbessert werden.
  • Die Entwickler sind nicht mit dem Tuning von Xavius im Mythic Mode zufrieden, da dieser Bosskampf im Grunde viel zu einfach ist und von Top-Gilden zu schnell besiegt wurde. Die restlichen Bosse im Smaragdgrünen Alptraum funktionieren laut Ion Hazzikostas aber sehr gut und besitzen eine dauerhaft steigende Schwierigkeit.
  • Nach Patch 7.1 möchten die Entwickler gerne die Priesterfähigkeit “Am Abgrund des Wahnsinns” überarbeiten.
  • Die Entwickler sind nicht zufrieden damit, wie viel Wert die Spieler auf ihre sekundären Werte im Vergleich zu ihren primären Werten legen. Aus diesem Grund möchten sie in den kommenden Monaten langsam einige Veränderungen daran durchführen, wie wichtig sekundäre Werte für die einzelnen Klassen sind.
  • Die Kosten für Tränke, Fläschchen und andere Verbrauchsgegenstände sind aktuell auf jeden Fall zu hoch. Bevor die Entwickler allerdings Änderungen daran durchführen, möchten sie erst einmal kontrollieren, was für Auswirkungen der mit Patch 7.1 erscheinende Händler für das Blut des Sargeras hat. Zusätzlich dazu sollten die Kosten dieser Gegenstand im Laufe des Addons immer weiter sinken.
  • Die verschiedenen Spezialisierungen sollten alle Stärken und Schwächen besitzen, sodass sie sich zumindest ein wenig voneinander unterscheiden. Aus diesem Grund besitzen auch noch alle Spezialisierungen sehr hohen AoE-Schaden.
  • Die Belohnungen von Weltquest werden auch weiterhin nur auf der Klasse und nicht auf der Spezialisierung basieren.
  • Die Action Kamera wird mit Patch 7.1 zurückkehren. Diese Funktion soll sich beim Einloggen allerdings jedes Mal automatisch ausschalten und muss von interessierten Spielern dann erst einmal wieder aktiviert werden.
  • Auch wenn es sehr frustrierend ist, wenn Spieler einen Mythic+ Dungeon plötzlich verlassen, so konnten die Entwickler bisher aber leider noch keine sinnvolle Lösung für diese Problematik finden. Viele mögliche Lösungen könnten von Spielern sehr leicht ausgenutzt werden und zu noch mehr Problemen führen.
  • Das Bewegen von Artefaktmacht von einem Artefakt auf ein anderes Artefakt wird erst einmal nicht möglich sein.
  • Die Entwickler sind sehr zufrieden damit, wie die versteckten Skins der Artefakte funktioniert haben. In der Zukunft möchten sie gerne andere Inhalte auf diese Weise implementieren.
  • Wenn Spieler die Vorquest für den Dungeon “Return to Karazhan” in Patch 7.1 abschließen, dann sollte das für ihren gesamten Account zählen.
  • In der Zukunft könnte es weitere Belohnungen für die Bonus Würfe auf die Beute von Bossen geben. Bei solch einem zusätzlichen Wurf ein wenig Gold zu erhalten fühlt sich aktuell eher wie eine Strafe als wie ein Trostpreis an.
  • Die Entwickler arbeiten bereits daran, dass bestimmte Weltquests nicht mehr ganz so häufig auftauchen.
  • Die Beute aus den Mythic+ Dungeon sollte besser werden, wenn die Nachtwache veröffentlicht wird.
  • Furor-Krieger sollen mit Patch 7.1 eine Reihe von Verbesserungen erhalten, die sie besser im Kampf gegen einzelne Ziele machen sollten.
  • Die Relikte werden sich auch weiterhin nicht aus Waffen lösen lassen und müssen beim Wechsel zerstört werden. Die Entwickler möchten vermeiden, dass die Spieler diese Gegenstände sammeln und wie Talente regelmäßig austauschen.

 

 

(via)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort