Falschmeldung: “Update” Die Abonnentenzahlen liegen bei 10.1 Millionen

Falschmeldung: “Update” Die Abonnentenzahlen liegen bei 10.1 Millionen
Falschmeldung: “Update” Die Abonnentenzahlen liegen bei 10.1 Millionen
User Rating: 4.8 (1 votes)

Update: Die Mitarbeiter der Internetseite Venturebeat.com sind in der vergangenen Nacht einmal in direkten Kontakt mit Blizzard Entertainment getreten und haben sich dort dann erkundigt, ob Game Director Tom Chilton sich in seinem Interview mit dem polnischen Magazin “Pixel” tatsächlich zu den Abonnentenzahlen von World of Warcraft äußerte. In ihrer Antwort auf diese Frage erklärte der Sprecher für Blizzard Entertainment, dass es sich bei diesem Artikel eindeutig um eine Falschmeldung handelt und Chilton diesen Punkt niemals erwähnte. Der aktuellen Firmenpolitik dieses Studios zufolge äußern sich die Entwickler auch weiterhin nicht zu den Spielerzahlen von WoW und Tom Chiton hielt sich selbstverständlich auch bei seinem Interviews mit “Pixel” an diese Vorgabe. Vermutlich haben die Redakteure dieses Artikels einfach nur etwas falsch verstanden oder eine Aussage des Game Directors nicht korrekt nterpretiert.

 

Venturebeat.com: After speaking with Tom on this end, we can confirm that this was a misquote or some kind of misunderstanding on the part of the journalist,

 

Venturebeat.com: Our policy for almost a year now is that we do not talk about subscriber numbers. And Tom did not do that with this publication.

 

 

Originalartikel:

Da die Abonnentenzahlen von World of Warcraft gegen Ende von Warlords of Draenor immer weiter gesunken sind und es laut den Entwicklern bessere Maßstäbe zum Messen des Erfolgs eines Titels gibt, entschieden sich die Mitarbeiter von Blizzard Entertainment bereits vor einiger Zeit dazu, sich in der Zukunft nicht mehr zu den aktuellen Spielerzahlen dieses MMORPGs zu äußern. Interessanterweise hielt sich der für World of Warcraft verantwortliche Game Director Tom Chilton vor Kurzem nun aber scheinbar nicht an diese Philosophie und erwähnte in einem in der polnischen Zeitung “Pixel” abgedruckten Interview, wie viele Abonnenten aktuell eigentlich für diesen Titel zahlen.

Den während dieses Interviews von Game Director Tom Chilton getroffenen Aussagen zufolge lagen die Abonnentenzahlen von World of Warcraft im September 2016 bei ungefähr 10.1 Millionen und könnten trotz der internen Rivalität mit Overwatch in den kommenden Wochen und Monaten möglicherweise sogar noch weiter steigen. Zusätzlich dazu wurden laut Tom Chilton mittlerweile bereits mehr als 100 Millionen verschiedene Accounts für World of Warcraft erstellt, die im Laufe der vergangenen Jahre zumindest eine kurze Zeit lang aktiv World of Warcraft spielten.

Auch wenn sich die tatsächlichen Gründe für den Anstieg der Spielerzahlen von den 5.5 Millionen am Ende von WoD auf die derzeitigen 10.1 Millionen nur schwer bestimmen lassen, so kann man im Moment aber zumindest einige Vermutungen darüber anstellen, was für Faktoren einen positiven Einfluss auf die aktuellen Spielerzahlen von WoW hatten. Dazu gehören dann unter anderem der vor einigen Monaten veröffentlichte Film “Warcraft: The Beginning”, das viele positive Feedback der Community zu dieser Erweiterung, der fehlerfrei durchgeführte Launch, die mehr auf Langzeitmotivation und das Beschäftigen von Spielern ausgelegten Inhalte dieses Addons und selbstverständlich auch die durchgehend hohe Qualität der mit Legion eingeführten Neuerungen.

 

(Hinweis: Ein Spieler mit dem Namen htaler veröffentlichte freundlicherweise ein Bild von diesem Interview auf Reddit.)

 

Eine grobe Übersetzung von Reddit:

You’ve had your peak at around 12M players. At the end of 2015, it was 5.5M, then Blizzard stopped reporting numbers. Could you say, how many subscribers there is currently?

As we speak, there is around 10.1M. You know, it’s hard to tell what the future is going to bring. We have our inner rivalry with Overwatch, but it’s still possible that we’ll jump over 12M again. There is a lot of potential players and there is over 100M World of Warcraft accounts created.

 

 

(via)

6 Comments

  1. Es ist so langsam absehbar: Das war jetzt wohl das letzte Addon für WoW. Mehr lohnt einfach nicht. Das Spiel wird sich wahrscheinlich noch max. 1Jahr halten…

    • Soll das n Witz sein? Wie begründest du deine Aussage? wtf

    • Sie arbeiten bereiten am nächsten Addon? Alle Kritiken zu Legion sind sehr gut? Selbst bei 1 Millionen Spielern würde sich das Spiel finanziell lohnen? Ich glaube, du beurteilst das Ganze ein wenig zu negativ.

    • Sorry, aber solche Kommentare kann man nichtmal mehr als dumm bezeichnen. Das zu lesen ist noch mehr Zeitverschwendung als sowas zu schreiben.

      • @MikeLehmann natürlich.

  2. Ich weise mal ganz diskret darauf hin das es sich um eine Aktiengesellschaft handelt, die in viele Punkten OffenlegungsPFLICHT hat, es ist gut einsehbar das man beträchtliche Gewinne einfährt, da sind Abozahlen doch wirklich furzegal. Mal davon ab: Seit 1,5 Jahren bezahle ich meine Spielzeit mit Gold. Und seit Dezember auch die von meinem besten Freund. das sind rund 30 Monate wo wir keine 13€ bezahlt haben, sondern ein anderer 20€ für die Marke. Also hat Blizzard alleine an uns zwei schon 210€ mehr verdient. Das ist ja der Clou hinter der wow Marke, Abos für 20€ zu verkaufen. Weltweit verdeinen sie also um einges mehr pro Monat, als für normale Abos, was sinkende Zahlen sicher gut abfängt. Ich glaube man muss sich da wirklich auf die nächsten paar Jahre hin keinerlei sorgen machen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort