Legion: Ein Blogeintrag zu der Archäologie

Legion: Ein Blogeintrag zu der Archäologie
Legion: Ein Blogeintrag zu der Archäologie
User Rating: 5 (1 votes)

Gestern Abend veröffentlichten die Mitarbeiter von Blizzard Entertainment einen neuen Blogeintrag auf der Communityseite von World of Warcraft, der sich überraschenderweise damit beschäftigte, wie der Nebenberuf der Archäologie im Moment eigentlich auf den verheerten Inseln funktioniert und was für Verbesserungen an dieser Tätigkeit die Erweiterung “Legion” mit sich brachte. In diesem Artikel gehen die Entwickler dann sehr ausführlich darauf ein, in welche Weise sich die aktuelle Form der Archäologie von ihrer alten Version unterscheidet, was für neue Funktionen dieser Nebenberuf mittlerweile nun besitzt und auf welche Weise dieses Handwerks mit den Weltquests aus Legion verbunden ist. Zusätzlich dazu beinhaltet dieser Blogeintrag auch noch eine interessante Liste zu den neuen Belohnungen für diesen Nebenberuf und einige nützliche Tipps für die Spieler, die diese Tätigkeit aktuell in WoW ausüben.

 

Archäologe von Legion werden – Macht euch die Hände schmutzig!

Als die Brennende Legion mit ihrer Invasion von Azeroth begann, wurden die Verheerten Inseln zur Frontlinie des Krieges, aber auch zu einer großartigen Gelegenheit für Archäologen, tiefer in der reichhaltigen Geschichte der Inseln zu graben.Wenn ihr noch nicht darüber im Bilde seid, was es in Legion alles Neues für Archäologen gibt, ist jetzt der beste Zeitpunkt, sich in diesen Nebenberuf hineinzuwühlen.

 

Ausgrabungen auf den Verheerten Inseln

Auf dem neuesten Kontinent, den die Bewohner von Azeroth erkunden können, gibt es einige bedeutende archäologische Unterschiede, über die ihr Bescheid wissen solltet:

  • Zu jeder Zeit sind drei aktive Grabungsorte verfügbar. Jeder davon ermöglicht neun Ausgrabungen.
  • Grabungsorte auf den Verheerten Inseln sind etwas kleiner und erfordern damit kürzere Laufwege.
  • Ihr werdet weniger Artefakte von gewöhnlicher Qualität ausgraben und dadurch potenziell mehr makellose Funde machen.

 

Besucht Dariness die Gelehrte im Archäologiegebäude in Dalaran, bevor ihr loszieht, und haltet dann die Augen offen nach dem Notizbuch des Ausgräbers, wenn ihr an Grabungsorten seid. Dieser Gegenstand schaltet euren Archäologiefortschritt von 700 auf 800 frei.

Dariness ist wirklich sehr gelehrt.

 

Weltquests mit Schaufeln

Sobald ihr mit eurem Spielercharakter Stufe 110 erreicht habt, besucht Dariness die Gelehrte, um ihre derzeitige Weltquest zu sehen. Alle zwei Wochen bietet sie euch einen seltenen Fund. Das ist derzeit die einzige Möglichkeit, auf den Verheerten Inseln an seltene Funde zu kommen. Es wird nicht leicht sein, aber ihr könnt es schaffen, wenn ihr nur den inneren Harrison Jones in euch weckt. Der Pfad zur Entdeckung steckt voller Gefahren!

Die Weltquests von Dariness können euch einiges an Zeit abverlangen, da sie euch auf Reisen über die Inseln schicken und volle Hingabe zum Schaufeln verlangen. Jede von ihnen ist auf eine spezifische Art von Ausgrabungsstätte ausgelegt, wie “Dämonen” in Sturmheim, “Hochgeborenen” in Azsuna oder “Hochbergtauren” auf dem Hochberg, und alle gewähren euch einen einzigartigen seltenen Gegenstand. Dazu gehört unter anderem:

 

Wyrmi Schleck!

 

Erbstückstangenwaffe Rethus Speer

 

Das ist mal ein geistreiches Reittier!

 

Spürt die Erde unter euren Füßen beben

Ein neues Feature in Legion ist der Stärkungseffekt ‘Ihr steht drauf’ – eine Verbesserung für Archäologen, die euch anzeigt, dass ihr euch nahe genug an einem Fund befindet, um ihn beim Untersuchen zutage zu fördern. Von jetzt an könnt ihr euch beim Auskundschaften auf eure Füße verlassen, wenn ihr in der Nähe eures Funds seid, sodass ihr den genauen Untersuchungsort nicht mehr erraten müsst. Das Beste ist: ‘Ihr steht drauf’ funktioniert bei allen Ausgrabungsstätten in Azeroth, Draenor und der Scherbenwelt!

 

Die Zeit ist auf eurer Seite

Mit jedem zweiten wöchentlichen Serverneustart habt ihr bis zu 14 Tage lang Zeit, die jeweils aktuelle Archäologieweltquest abzuschließen. Derzeit wechseln sich 13 dieser Weltquests ab, mit deren Abschluss ihr Erfolge einheimst. Durch den Abschluss von 250 Legion-Ausgrabungsstätten erhaltet ihr den Erfolg “Kein Stein auf dem anderen gelassen” und den Titel “Bodenbrecher”, und wenn ihr 8 der 13 seltenen Gegenstände der Archäologieweltquests erlangt habt, werdet ihr mit dem Erfolg “Hier ist oben” und einer besonderen Artefaktwaffenfarbe belohnt.

 

Tipp: Besorgt euch ein anstädniges Paar Handschuhe für eure Ausgrabungen und verzaubert diese mit ‘Handschuhe – Vermessung (Legion)’. Dadurch erhaltet ihr einen permanenten Bonus auf eure Untersuchungsgeschwindigkeit und braucht nur noch halb so lang fürs Graben!

Jetzt seid ihr bestens informiert, also schnürt eure Ausrüstung zusammen und macht euch die Hände schmutzig. Viel Glück da draußen!

 

 

 

 

(via)

1 Comment

  1. Auch hier steht wieder “zwei Wochen”, so wie der Buff in dem jeweiligen Gebiet dies ebenfalls behauptet. Leider wird die Quest bereits nach EINER Woche aus dem Questlog entfernt…

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort