Hearthstone: Eine neue Karte und ein Blogeintrag

Hearthstone: Eine neue Karte und ein Blogeintrag
Hearthstone: Eine neue Karte und ein Blogeintrag
User Rating: 4.9 (1 votes)

Nachdem die Entwickler von Hearthstone: Heroes of Warcraft gestern Abend bereits einen kurzen Blogeintrag zu dem Salon als ersten Flügel des kommenden Abenteuers “Eine Nacht in Karazhan” veröffentlichten, folgte heute nun ein weiterer Artikel dieser Art, der sich in diesem Fall dann allerdings mit dem Theater von Karazhan als zweiten Abschnitt des Addons beschäftigt. Interessanterweise beinhaltet dieser neue Blogeintrag neben den Erklärungen zu der Funktionsweise dieses Teil des Turms dann auch wieder eine bisher noch nicht enthüllte Karte aus diesem kommenden Set. Dabei handelt es sich um einen gewöhnlichen Diener mit dem Namen “Schwülstiger Mime, der für die Kosten von zwei Manakristallen dann Werte von 3/2 und Spott besitzt.

 

 

Eine Nacht im Theater

Ich, Moroes, Bediensteter von Karazhan, habe Euch bereits den Salon gezeigt. Nun, verzeiht mir das Klischee, aber Vorhang auf für eine von Karazhans luxuriösesten Besonderheiten: Das private Opernhaus von Medivh. Der Bühnenmeister, Barnes, bucht die besten Sänger und Schauspieler auf der ganzen Welt, und ihre Darbietungen werden Euch mit Sicherheit den Atem verschlagen! Barnes ist ein wenig eigenartig, aber er sollte Euch gut beschäftigen, während ich mich um einige Angelegenheiten bezüglich der Feierlichkeiten kümmere. Ich werde in Kürze zurückkehren.

Willkommen, verehrte Gäste, im erlesensten Theater von ganz Azeroth! Ich bin Barnes, der Bühnenmeister, und Medivh hat für das heutige Fest eine unglaubliche Vorstellung geplant! Gesellt Euch mit mir auf eine kleine Tour! Vielleicht haben wir sogar Zeit für ein kleines Improvisationsstück!

 

Die ganze Welt ist eine Bühne

Das Opernhaus von Karazhan stellt den Gipfel von Eleganz und Kultiviertheit dar. Auf diesen Dielen wurden mit Pathos und Grandeur einige der größten Geschichten unseres Zeitalters erzählt. Glorreich, aber das alles war einmal! Seht niemals zurück, meine Lieben, denn es lenkt von der ZUKUNFT ab! Die Vorstellung des heutigen Abends wird alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen. Ich sage Euch, diese Darbietungen werden so großartig, so EPISCH sein, dass die Leute in Scharen herbeiströmen werden, ohne Unterlass, nur um einen Blick ihres Lieblingsstückes erhaschen zu können.

 

Wir sind nur SpielerAh, aber ohne Bühnenbild kann keine Vorstellungen geben. Meine Bühnenhelfer haben sich unglücklicherweise alle verspätet, ihre Gildenausweise verlegt oder sich irgendwo in Karazhan verirrt. Letzteres geschieht tatsächlich überraschend häufig … hm. Sei es drum! Jedenfalls denke ich, dass Ihr Euch wunderbar eignen würdet! Ihr scheint mir geradezu Naturtalente zu sein! Ich kann es kaum erwarten, zu beginnen!

Oh, nur die Ruhe. Ich sehe Euch an der Nasenspitze an, dass Ihr alle Helden seid. Also sollte es Euch doch vertraut sein, wenn Euch ein völlig Fremder niedere Arbeiten aufträgt. Ach, Ihr wollt eine Belohnung? Nun, ich verspreche Euch eine Belohnung jenseits aller Vorstellungskraft, wenn wir nur rechtzeitig fertig werden. Ah, jetzt habe ich Eure Aufmerksamkeit! Also, legen wir los …

Dieser Turm muss aufgebaut werden. Ja! Diese Steinkulisse ist täuschend echt, nicht wahr? Das liegt daran, dass sie echt IST! Eigentlich wollte Medivh sie an ihren Platz zaubern, aber da er jetzt beschäftigt ist, muss ich das irgendwie hinbekommen. Aber los doch, legt Euch ins Zeug und HIEVT! Oh, sehr gut. Unsere Hauptdarstellerin wird dort oben regelrecht bezaubernd aussehen.

Hier, nehmt diese Hämmer. Diese idyllische Waldhütte baut sich nicht von allein! Nun ja, sie sollte sich eigentlich von allein bauen, aber da Medivh mit was-weiß-ich beschäftigt ist, werden wir uns wohl die Hände schmutzig machen müssen. Und mit „wir“ meine ich natürlich „Ihr“.

Gute Arbeit! Diese Hütte sieht wirklich idyllisch aus! Jetzt steht nur noch etwas Näharbeit an und unser Werk ist getan! Wie viele Kostüme ich brauche, fragt Ihr? Nun, alle natürlich. Ich bin keine Schneiderin. Medivh wollte eigentlich – ach, vergesst, was Medivh eigentlich wollte. Ich bin sicher, wenn wir schnell wie ein Wirbelwind arbeiten, sind wir auch im Nu fertig! Die Nähutensilien sind in diesen Schränken. Jetzt legt Euch ins Zeug!

Rettung in der Not

Ah, anscheinend ist Moroes zurückgekehrt, um Euch wieder meiner Obhut zu entreißen. Abschied ist solch süßer Schmerz, aber zumindest ist alles für die Vorstellung heute Abend bereit! Ich hoffe, Ihr genießt das Fest! Und ruht Euch etwas aus, bevor es beginnt. Ihr seht ja so erschöpft aus!

Oh, Eure Belohnung? Nun, gute Arbeit ist ihr eigener Lohn, oder nicht?

Ich, Moroes, bin zurückgekehrt. Na sowas, Ihr wirkt alle so froh, mich zu sehen! Warum schwitzt Ihr denn so? Hm, wenn ich recht überlege, brauche ich gar keine Antwort. Ich will es gar nicht erst wissen. Nun, da ich natürlich nichts Besseres zu tun habe, während der Meister fort ist, sollten wir uns wohl als nächstes die Menagerie anschauen.

Oh, und vergesst nicht, Eure Einladungen zu kontrollieren!

 

 

(via)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort