Diablo 3: Wyatt Cheng über fehlende Items für die Transmogrifikation

Diablo 3: Wyatt Cheng über fehlende Items für die Transmogrifikation
Diablo 3: Wyatt Cheng über fehlende Items für die Transmogrifikation
User Rating: 4.6 (1 votes)

Der bereits vor einigen Monaten für Diablo 3: Reaper of Souls veröffentlichte Patch 2.4.1 beinhaltete unter anderem eine Reihe von neuen Gegenständen für die Transmogrifikation, die von den Entwicklern an geheimen Orten versteckt und mit einer niedrigen Spawnrate ausgestattet wurden. Dadurch sollte gewährleistet werden, dass die Spieler einige Zeit für das Farmen dieser kosmetischen Items benötigten und nicht jeder Charakter in Diablo 3 mit diesen optischen Belohnungen herumläuft.

Wie vor Kurzem nun allerdings der für Diablo 3 verantwortliche Senior Technical Game Designer Wyatt Cheng in den Battle.Net Foren verkündete, waren die drei selbst jetzt von Spielern noch nicht gefundenen kosmetischen Items “Steffon’s Heavy Lance“, “Mace of the Crows” und “Harvest Pennant” scheinbar nicht einfach nur sehr selten, sondern sie konnten aufgrund einiger Fehler im Spiel scheinbar gar nicht von ihren entsprechenden Quellen droppen. Der Erklärung des Entwicklers zufolge ging scheinbar etwas bei der Zusammensetzung der einzelnen Abschnitte des Codes für diese drei Gegenstände schief, was dann damit endete, dass die Gegenstände einfach nicht von den jeweiligen Rare Mobs fallen gelassen wurden.

Ansonsten erkannten die Mitarbeiter von Blizzard die Probleme mit diesen drei legendären Gegenständen für die Transmogrifikation leider relativ spät, weshalb das Community Team in den vergangenen Wochen auch mehrmals verkündete, dass diese drei Legendaries tatsächlich im Spiel vorhanden sind und die Spieler bisher einfach nur Pech hatten. Auch wenn die Entwickler diesen Fehler nicht sofort wieder gut machen können, so sollte das an diesem Wochenende aufgrund dieser Probleme laufende Event mit den doppelten Blutsplittern die Spieler aber zumindest ein wenig für ihre investierte Zeit entschädigen.

Zusätzlich dazu möchten die Mitarbeiter von Blizzard in den kommenden Wochen und Monaten nun eine Reihe von Verbesserungen daran vornehmen, wie sie intern überprüfen, ob diese extrem seltenen Gegenstände auch wirklich von ihren entsprechenden Quellen droppen können. Diese Maßnahmen sollten dann hoffentlich verhindern, dass sich solch ein Vorfall mit nicht erhältlichen Belohnungen im Spiel wiederholt.

 

Hi all,

In Patch 2.4.1, we introduced a number of new cosmetic items to the game including a few extremely rare items such as the Cosmic Wings and Rainbow Portrait. Among the items intended to be extremely rare are Steffon’s Heavy Lance, Mace of the Crows, and the Harvest Pennant (also known as the Fallen Pennant). As 2.4.1 unfolded, we were surprised to learn that nobody appeared to have found these items. Weeks passed, we checked and double-checked the data, and ran some internal tests—these items were intended to be rare and hidden, but had we perhaps hidden them too well?

Unfortunately, it turns out we made a mistake. Instead of making the items extremely rare, they did not appear at all. The development team is sorry for this huge misstep on our part—we know that our mistake caused many players to spend hours trying to locate items which we now see in hindsight was a wild goose chase.

How did this happen? Testing something that is intentionally extremely rare means we need to use some dedicated testing techniques. Our team uses a combination of code reviews, simulation and cheat codes to verify functionality. Sometimes things can appear to work correctly in parts, but malfunction when they are put together. For example, in the case of the Pennant, we were able to verify that individual portions of the criteria to obtain the Pennant functioned correctly, but the end to end process resulted in the Pennant being unattainable once the patch went live.

The dev team messed up and we’re sorry. We erroneously told our community team (including Nevalistis) that the Harvest Pennant could drop. We can’t make it right overnight but we’d like to start with two changes:

1. We’ve certainly learned our lesson, and going forward when things are intentionally this rare, we’ll have new testing procedures to make sure a similar mistake doesn’t happen again.
2. Although we cannot provide direct restitution to the individuals affected, we’re going to have a 48-hour Double Blood Shard Community Buff for this weekend.

Wyatt

 

 

(via)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort