WoW: Die Zusammenfassung des Panels “WoW: Legion – Game Systems”

WoW: Die Zusammenfassung des Panels “WoW: Legion – Game Systems”
WoW: Die Zusammenfassung des Panels “WoW: Legion – Game Systems”
User Rating: 4.9 (2 votes)

Im Verlauf des heutigen Abends haben die Entwickler von World of Warcraft das Panel “WoW: Legion – Game Systems” auf der Blizzcon 2015 durchgeführt und eine Reihe von weiteren Informationen zu der kommenden Erweiterung “Legion” mit der Spielerschaft geteilt. Folgender Artikel beinhaltet nun eine Zusammenfassung der erwähnten Informationen und eine Reihe von Bildern aus dem Panel.

 

(Den offiziellen Blogeintrag zu dem Panel findet ihr hier.)

 

 

Zusammenfassung:

Artefaktwaffen:

  • The Deadwind Harvester: Auf Verderbnis geskillte Hexenmeister müssen für diese Sense mit dem “Rat der Schwarzen Ernte” zusammenarbeiten und einige Informationen von der Legion stehlen. Danach geht es dann in den Bereich unter Karazhan! Immer wenn einen Freund töten und diese Waffe tragen, erhalten sie kurzzeitig einen Bonus auf ihren ausgeteilten Schaden.
  • Spieler erhalten “Artifact power” durch Quest Bosse, Rare Mobs, Seltene Gegenstände, Dungeons, Raids, Schlachtfelder und die Arena.
  • “Artifact power” schaltet dabei dann neue Talente und Fähigkeiten der Artefakte frei.
  • Dabei gibt es dann einen eigenen Talentbaum mit aktiven Fähigkeiten und passiven Zaubern.
  • Das Freischalten aller Talente in einem Baum wird mehrere Monate benötigen.
  • Spieler können Relikte in ihre Artefakte einbauen und die Stärke ihrer Waffe erhöhen. Relikte können dann beispielsweise den Rang von Talenten steigern.
  • Es gibt zwei verschiedene Arten von Relikten pro Artefakt.
  • Die Dungeons und der Content in der Spielwelt erlauben Spielern irgendwann das “Upgraden” ihrer Waffe. Dadurch können Spieler dann ein neues Modell für ihr Artefakt freischalten.
  • Weitere Modelle für die Artefakte lassen sich durch andere Spielinhalte freischalten. Dazu gehört beispielsweise das Abschließen von bestimmten Questzonen oder wichtige Aufgaben im Zusammenhang mit der Waffe.

 

Klassenhallen:

  • Die Klassenhallen müssen sich an Orten befinden, die die jeweilige Klasse perfekt widerspiegeln.
  • Die Klassenorden schließen sich dem Kampf gegen die Legion an.
  • Auch wenn die Mondlichtung einen guten Ort für die Klassenhalle der Druiden abgeben würde, so haben sich die Entwickler aber dennoch für einen anderen Ort entschieden.
  • Druiden erhalten die “Dreamgrove” als ihre Klassenhalle. An diesem Ort sieht man den Einfluss des smaragdgrünen Traums in Azeroth und alle Arten von Druiden dürfen sich wie zu Hause fühlen.
  • Spieler können ihr Artefakt in den Klassenhallen verbessern.
  • Viele Champions der einzelnen Klassen werden sich an diesen Orten sammeln. Spieler werden ihre Geschichte im Laufe des Addons erfahren.
  • Bei der “Scouting Map” in der Klassenhalle können Spieler ihre Startzone auswählen und Content im End Game planen.
  • Es wird viele klassenspezifische Aufgaben in den Klassenhallen geben.
  • Es gibt viele interessante Boni und Features in den Klassenhallen. Dazu gehören Rüstungsständer mit älteren T-Sets.
  • Jäger besitzen eine Jagdhütte in Highmountain.
  • Krieger können sich in ihrer Halle gegenseitig bekämpfen.
  • Jede Klasse besitzt einen Teleportzauber für ihre Klassenhalle.

 

Der Dämonenjäger:

  • Die Dämonenjäger stellen recht düstere Charaktere dar.
  • Diese Klasse verwendet die Waffen der Feinde gegen die brennende Legion.
  • Spieler dürfen ihre Tattoos, die Hörner und anderen optischen Merkmale frei auswählen.
  • Es gibt neue Sounds für die Emotes der Dämonenjäger.
  • Der Spec für Nahkämpfer heißt “Havoc” und basiert auf schnellen Angriffen und Bewegungen.
  • Diese Spezialisierung verwendet “Fury” für ihre Fähigkeiten, die durch die eigenen Angriffe erzeugt werden.
  • Demon’s Bite: Erzeugt eine zufällige Menge an “Fury”
  • Chaos Strike: Verbraucht kein “Fury”, aber Spieler benötigten diese Ressource zum Einsetzen dieser Fähigkeit.
  • Throw Glaive : Trifft mehrere Ziele, geringe Abklingzeit, keine Kosten.
  • Blade Dance: Dieses Talent wird möglicherweise noch ein normaler Zauber.
  • Der Doppelsprung gewährt dem Dämonenjäger seine Beweglichkeit.
  • Dämonenjäger können mit ihren Flügeln gleiten.
  • Einige Fähigkeiten benötigen kein Ziel und können in der Luft eingesetzt werden.
  • Consume Magic: Unterbricht ein Ziel und gibt dem Spieler eine volle Leiste mit “Fury”.
  • Metamorphosis: Der Dämonenjäger springt in die Luft, verwandelt sich und rammt danach dann in den Boden. Alle Feinde werden betäubt und diese Form gibt dem Spieler eine erhöhte Verteidigung.
  • Spectral Sight : Spieler können Unsichtbarkeit aufdecken und durch Wände sehen.
  • Vengeance: Dieser Tank basiert auf dem Parieren mit den Gleven und einigen defensiven Zaubern.
  • Metamorphosis kann durch viele Talente und Artefakte angepasst werden.

 

Klassen:

  • Spieler sollen sich fühlen, als würden alle ihre Tätigkeiten mit ihrer Klasse zusammenhängen.
  • Jede Spezialisierung solle etwas Einzigartiges besitzen.
  • Todesritter besitzen nur noch sechs allgemeine Runen und müssen sich keine Sorgen mehr um die Abklingzeiten von einzelnen Runenarten machen.
  • Ein auf Furor geskillter Krieger basiert darauf, wie viele Stapel der einzelnen Effekte und Fähigkeiten er zu den verschiedenen Zeitpunkten besitzt.
  • Die “Arcane Charges” werden eine Ressource und sind dann kein Buff mehr.
  • Arkane Magier erhalten die neue Meisterschaft “Savant”, die ihr maximales Mana steigert.
  • Jäger befinden sich mit Überleben in Zukunft dann im Nahkampf.
  • Auf Diziplin geskillte Priester werden ihre Heilung dann durch das Austeilen von Schaden erzeugen.
  • Täuschungsschurken sollen noch stärker an Ninjas erinnern.
  • Ehre unter Dieben wird entfernt.
  • Dämonologie soll sich in Zukuft wieder auf das Beschwören und Kontrollieren von Dämonen konzentrieren. Diese Hexer sollen dann neue Dämonen mit coolen Fähigkeiten erhalten.
  • Wächter Druiden sollen einen riesigen Bären mit viel Leben und Rüstung darstellen.
  • Schattenpriester erhalten eine neue Ressource und werden in Legion dann langsam wahnsinnig werden. Zusätzlich dazu gibt es dann eine “Void Form” mit mehr Leerententakeln.
  • Es soll mehr wichtige Entscheidungen bei den Talenten geben. Die Entwickler arbeiten an Hunderten von neuen Talenten.

 

Berufe:

  • Berufe sollen den Spielern mehr Dinge zu tun geben!
  • Rezepte wird es in der Zukunft nicht mehr alle bei Händlern geben. Spieler müssen diese Dinge wieder in der Spielwelt suchen.
  • Das Erlernen der neuen Rezepte läuft dann teilweise in Questreihen ab. Beispielsweise müssen Schneider nach Dalaran reisen, dann Stoff suchen und daraus einige Kleider bauen. Diese Werkstücke funktionieren dann aber nicht, weshalb der Schneider von den “Nightfallen” das Schneidern erlernen muss.
  • Bergbauer lernen ihre Fähigkeiten von einem toten Tauren.
  • Spieler teilen sich die Erze und Kräuter nun in der Spielwelt. Das Stehlen von Erzen gehört der Vergangenheit an.
  • Rezepte besitzen drei verschiedene Ränge. Je höher der Rang, desto weniger Materialen werden benötigt.
  • Das Interface für Berufe wird verbessert.
  • Es gibt einen Tab für “ungelernte Rezepte”. Spieler sehen also sofort, was ihnen noch fehlt.
  • Spieler können hergestellte Waren in Dalaran in “Obliterum” umwandeln und diese Ressource dann dazu verwenden, um andere hergestellte Items zu verbessern.
  • Hergestellte Gegenstände werden spezielle einzigartige Effekte besitzen.
  • Inschriftenkunde: Die erheblichen Glyphen werden entfernt. Glyphen sind in Zukunft dann verbrauchbare Gegenstände, die Spielern bestimmte Buffs auf einzelne Zauber gewähren. Beispiel: Eine Woche lang mehr Schaden gegen bestimmte Bosse.
  • Das Angeln soll interessanter werden und sich wie ein Abenteuer anfühlen!

 

Gegenstände:

  • In Legion wird es wieder seltene World Drops geben.
  • Die Spielstärke von Gegenständen soll die gesamte Erweiterung über wichtig sein.
  • Gegenstände besitzen spezielle Effekte, die jeweils auf den Klassen und Spezialisierungen basieren.
  • Es gibt legendäre World Drops in der Spielwelt.
  • Diese Drops sind nicht komplett zufällig und es wird Wege geben, sie aufzuspüren.
  • Alle Gegenstände in Legion skalieren mit dem Level.
  • Doppelter persönlicher Loot kann in Zukunft mit anderen Spielern geteilt werden.
  • Es gibt ein neues System für die Transmogrifikation.
  • Gesammelte Gegenstände tauchen automatisch im Kleiderschrank der Spieler auf.
  • Spieler können Sets aus den gesammelten Designs erstellen.
  • Einzelne Rüstungsslots lassen sich ausblenden.
  • Waffenverzauberungen, Wappenröcke und Hemden lassen sich durch die Transmogrifikation ändern.

 

 

 

Bilder:

 

(via)

1 Comment

  1. Wirklich interessante und gute Änderungen meiner Meinung nach. Auch kleinere Sachen. Bin sehr gespannt wie es letztendlich WoW verändert. Ein wichtiger Schritt wäre sicher auch die Spieler wieder näher zusammenzubringen dass nicht alles mehr so austauschbar ist. Keine Ahnung wie man sowas allerdings wieder erschafft ohne Dungeons und raid Finder zu entfernen bzw. ob es sich für so ein altes Spiel noch lohnt.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort