Heroes: Zusammenfassung des “Hero Deep Dive” Panels

Heroes: Zusammenfassung des “Hero Deep Dive” Panels
Heroes: Zusammenfassung des “Hero Deep Dive” Panels
User Rating: 4.8 (1 votes)

Im Verlauf der vergangenen Nacht haben die Entwickler von Heroes of the Storm ihr “Hero Deep Dive” Panel auf der Blizzcon 2015 veranstaltet und sich dort dann ein wenig zu den kommenden Inhalten für diesen Titel geäußert. Dazu gehören dann unter anderem Erklärungen zu dem Design der neuen Helden und eine kurze Übersicht zu den Fähigkeiten dieser Charaktere. Folgender Artikel beinhaltet nun eine Zusammenfassung der interessantesten Aussagen aus diesem Panel.

 

 

Zusammenfassung:

Design der Helden:

  • Aktuell wollen die Entwickler mehr als 200 Charaktere in Heroes of the Storm einbauen.
  • Die Entwickler wählen mögliche Helden aus und fragen sich dann selbst “Wie aufgeregt bin ich über diesen Charakter?”
  • Die Antwort auf diese Frage kann dann dazu führen, dass die Mitarbeiter von Blizzard den Helden erschaffen.
  • Dabei werden folgende Schritte durchgeführt:
    • Design auf dem Papier (2 Wochen)
    • Technisches Design (2 Wochen)
    • AI Playtests (1 Woche)
    • Playtests für das Heldendesign (8 Wochen)
    • Tests mit Teams von Entwicklern (2Woche)

 

 

Lunara:

  • Da die Dryaden in WC3 nicht wirklich detailreich waren, mussten sich die Entwickler für diesen Helden ein neues Design ausdenken.
  • Lunara ist ein recht fragiler Fernkämpfer mit einer hohen Beweglichkeit.
  • Die Fähigkeiten:
    • Dryad’s Swiftness (Z): Der Held kann kein Reittier verwenden und hüpft selbstständig über das Spielfeld. Er bekommt dabei dann eine Temposteigerung von ungefähr 20%.
    • Nature’s Toxin (Trait): Die normalen Angriffe und Fähigkeiten von Lunara verteilen einen stapelbaren DoT.
    • Noxious Blossom (Q): Ein AoE Angriff mit einer Fläche am Boden.
    • Crippling Spores (W) Alle Feinde mit dem “Nature’s Toxin” werden verlangsamt.
    • Wisp (E) Lunara sendet einen beweglichen Wisp aus, der eine bestimmte Umgebung auskundschaftet.
    • Thornwood Vine (R1): 15 Sekunden CD mit 3 Aufladungen. Lunara feuert einen sehr schnellen Skillshot ab.
    • Leaping Strike (R2): 2 Aufladungen. Lunara springt über einen Feind und verursacht hohen Schaden.
  • Auf Level 13 erhält Lunara ein Talent, welches eingehenden magischen Schaden um 75% verringert.
  • Auf Level 20 kann sie ein Talent auswählen, welches Debuffs auf freundlichen Helden entfernt.

 

 

Graumähne:

  • Graumähne besitzt einen recht einzigartigen Spielstil, der sich durch alle seine Fähigkeiten zieht.
  • Die Entwickler mussten für diesen Charakter ein Design entwerfen, welches sowohl als Mensch als auch als Worgen funktioniert.
  • Graumähne wird seine Feinde zuerst als menschlicher Fernkämpfer schwächen und dann mit dem Worgen in den Nahkampf gegen.
  • Die Fähigkeiten:
    • Darkflight / Disengage (E): Der Mensch springt zu seinem Ziel und wird ein Worgen, während der Worgen wieder ein Mensch wird und nach hinten springt.
    • Gilnean Cocktail (Q / Human): Der Held wirft einen Cocktail mit Gift, der an einem Ziel und dem Bereich hinter dem Ziel Schaden verursacht.
    • Razor Swipe (Q / Worgen): Der Worgen springt nach vorne und greift die Feinde vor ihm an.
    • Marked for the Kill (R1 / Human): Der Mensch feuert einen Skillshot ab, der ein Ziel vorübergehend schwächt. Eine erneute Aktivierung des Ultis erlaubt es dem Worgen dann den Feind anzuspringen.
    • Go For the Throat (R2 / Worgen): Der Worgen verursacht hohen Schaden an einem Ziel. Die Abklingzeit setzt sich bei Kill zurück.

 

 

Cho’Gall:

  • Dieser Held ist ein wenig besonders, da er eine gewaltige Silhouette besitzt.
  • Die Entwickler mussten sich überlegen, welche Version von Cho’Gall sie implementieren möchten. Die fertige Version basiert im Grunde auf dem klassischen Oger, besitzt aber einige Elemente der neueren Versionen dieses Charakters.
  • Ursprünglich dachten die Entwickler, dass sie solch einen Helden nicht einbauen können. Die Meinung hat sich mittlerweile allerdings geändert.
  • Cho fungiert als Krieger und kann daher die Bewegung und die automatischen Angriffe des Helden kontrollieren.
  • Gall ist der magische Assassine mit einer Vielzahl von mächtigen Zaubern.
  • Rune Bomb und Rune Blast sind ein gutes Beispiel dafür, wie die beiden Spieler bei der Kontrolle von Cho’Gall zusammenarbeiten müssen.

 

 

Fragen & Antworten:

  • Cho’Gall kann in gewerteten Spielen nicht als an der ersten oder letzten Stelle ausgewählt haben. Ihn zu verwenden erfordert einen “Doppel Pick”.
  • Wenn einer der Köpfe gebannt wird, dann ist der zweite Kopf auch automatisch gebannt.
  • Die Verwendung von zufälligen Helden in der Arena soll vermeiden, dass fünf gleiche Helden in einem Team kämpfen.
  • Gnome, Trolle und andere fehlende Rassen werden bald hinzugefügt.
  • Sie arbeiten bereits an Gul’dan!
  • Bei Cho’Gall wählt jeweils ein Spieler den Skin und ein Spieler das Reittier aus. Das Spiel entscheidet zufällig, welcher Spieler was aussucht.

 

 

(via)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort