WoW Legion: Das Panel “World and Content Overview”

WoW Legion: Das Panel “World and Content Overview”
WoW Legion: Das Panel “World and Content Overview”
User Rating: 4.7 (1 votes)

Im Verlauf des heutigen Abends haben die Entwickler von World of Warcraft das Panel “Legion – World and Content Overview” auf der Blizzcon 2015 durchgeführt und die wartende Spielerschaft mit neuen Informationen zu der kommenden Erweiterung “Legion” versorgt. Folgender Artikel beinhaltet nun eine übersetzte Zusammenfassung von den während dieses Events von den Mitarbeitern bei Blizzard angesprochenen Punkten und eine Reihe von Bildern aus diesem Panel.

 

(Hinweis: Die Beta soll in den nächsten Wochen starten.)

 

Die Artefaktwaffen:

Die Entwickler haben eine neue Seite als Vorschau auf die Klassenänderungen und Artefaktwaffen aus Legion gestartet. Leider funktioniert die Seite aktuell aber noch nicht zu 100%.

 

 

Zusammenfassung:

  • Die verheerte Küste:
    • Das Opening Cinematic zu Legion ist direkt mit dem Einstieg in die Erweiterung verbunden und beschreibt Spielern, was sie am Anfang des Addons sehen werden.
    • Mit Legion wollen die Entwickler das Erzählen von Geschichten auf eine neue Ebene bringen.
    • Die “Broken Shore” besitzt ein Szenario für 40 Spieler der Allianz und der Horde, welches direkt am Ende des Cinematic einsetzt.
    • Spieler mit dem Level 100 Boost starten nicht an dieser Küste. Daher kann der Einstieg in das Addon etwas schwieriger und komplexer werden.
    • In dem Szenario müssen sich 20 Spieler der Allianz und der Horde zum Grab von Sargeras vorkämpfen.
  • Der Dämonenjäger:
    • Das Startgebiet der Dämonenjäger dient als Übergang zwischen TBC und Legion. Dabei erfahren die Spieler, was Illidan wirklich im Schwarzen Tempel getan hat.
    • Es wird ein eigenes Cinematic für den Anfang der Dämonenjäger geben.
    • Die Gefängniswelt “Mardum” wurde vor langer Zeit von Sargeras zerstört und Spieler müssen dort dann den Schlüsselstein suche, der die Dämonen dort gehalten hat.
    • Die Legion hat zusätzlich zu besseren Versionen von bekannten Dämonen auch noch eine Reihe von neuen Dämonen.
    • Die Legion besitzt riesige Kriegsgeräte.
    • Dämonenjäger erhalten ihre Fähigkeiten durch die Dämonen, die sie während des Startgebiets töten.
    • Dämonenjäger erhalten einen “Felsaber” als Epic Mount.
    • Die Dämonenjäger werden danach dann von Maiev Shadowsong eingesperrt und müssen dann Quests in dem Gefängnis der Wächter erledigen.
    • Nach dem Startgebiet schließen sich die Dämonenjäger dann der Horde oder der Allianz an.
    • Die Klassenhalle der Dämonenjäger befindet sich auf Mardum.
  • Die verheerten Inseln:
    • Die Spieler suchen auf den Inseln nach den “The Pillars of Creation”.
    • Diese Inseln gehören zu einem Gebiet, welches früher als “Suramar” bekannt war.
  • Val’sharah
    • Die Zone “Val’sharah” wurde vom smaragdgrünen Albtraum überrannt.
    • Malfurion wurde hier zum Druiden ausgebildet.
    • Der nun verdorbene Baum “Shaladrassil” bildet einen Eingang in den Traum.
    • Spieler werden drei Erzdruiden in dieser Zone antreffen.
    • Es gibt neue Satyr.
    • Viele mit Druiden zusammenhängende NPCs haben neue Modelle. Dazu gehört auch die Mondkingestalt.
  • Stormheim
    • Nach dem Intro von Legion werden Spieler in diese Zone reisen und dort auf Vrykul treffen.
    • Spieler erfahren mehr über die Kvaldir und Valkyr
    • Die Mystiker der Vrykul sind religiöse Zeloten.
    • Es gibt einen neuen Drachenschwarm: Storm Dragons
  • Azuna
    • Azshara hat diese Zone vor der Teilung von Kalimdor komplett zerstört.
    • Die maximale Sichtweite wird in Legion verdreifacht.
    • Spieler treffen auf die Überreste des blauen Drachenschwarms.
    • Hier befindet sich das Gefängnis der Wächter.
    • Der “Specter” ist das männliche Gegenstück zu der Banshee.
    • Es gibt eine neue riesige Art von Naga.
    • Die Naha erhalten neue Modelle.
    • Es gibt ein lokales Königreich der Meeresriesen.
    • Es gibt eine Kreatur mit dem Namen “Wrath of Azshara”.
    • An dieser Zone haben 80 Künslter und 60 Designer gearbeitet.
  • Highmountain
    • Dieser Berg stellt eine der größten Erhebungen in Azeroth dar.
    • In dieser Zone leben drei verschiedene Klans der Tauren.
    • Die “Drogbar” sind ein neues Volk, welches in diesem Gebiet lebt.
    • Der Anführer der Drogbar lebt in dem ehemaligen Hort von “Neltharion”.
    • Es gibt neue Modelle für die Harpyien.
  • Suramar
    • Die Stadt “Suramar” hat die Teilung von Kalimdor überstanden und beinhaltet einen “Nightwell”, der diesen Ort seit 10.000 Jahren mit Energie versorgt.
    • Die hier lebenden Elfen sind ähnlich wie die Blutelfen abhängig von der Energie ihres Brunnens.
    • Die Elfen in Suramar heißen “Nightborne”.
    • Die Tore der Stadt wurden der Legion freiwillig geöffnet.
    • “Nightborne” ohne die Energie aus dem Brunnen werden zu “The Nightfallen”. Dauert dieser Anzug länger an, verwandeln sie sich noch weiter und werden zu “Withered”.
    • Die uralten Nachtelfen basieren auf arkaner Energie und nicht auf der Natur.
    • Die Stadt stellt eines der größten Projekte dar, welche die Designer und Entwickler bisher durchgeführt haben.
  • Gameplay und Settings:
    • Das Team haben viel von der Skalierung in WoD gelernt.
    • Spieler können die vier Zonen von Legion in beliebiger Reihenfolge angehen. Die Gegner skalieren mit dem Spieler.
    • Alle Zonen führen dann nach Suramar. Dieser Ort fungiert als Gebiet für Max Level Spieler.
    • Spieler können auch auf verschiedenen Leveln miteinander Spielen und Questen.
    • Die Welt selbst passt sich dabei dem Level der Spieler an.
    • Idealerweise werden die Spieler die Skalierung der Welt nicht einmal bemerken.
    • Einige Feinde (Rare Mobs etc.) werden aber nicht skalieren.
    • Die Zonen in Legion sollen die besten Inhalte aus MoP und WoD kombinieren. Die einzelnen Aufgaben und Quests bilden zwar eine Geschichte, aber Spieler können sich die Reihenfolge und den Ablauf aber trotzdem aussuchen.
    • Die Endgame Quests werden etwas mehr Struktur besitzen.
    • In Legion soll es neue “World Quests” geben, die sich konstant ändern. Dafür gibt es dann eine Vielzahl von Gründen.
    • Ziele können dabei dann einige Stunden oder auch einige Wochen lang aktiv sein. Je nachdem wie wichtig die Aufgabe ist.
    • Aufgaben können mit Weltbossen, PvP, Ruffraktionen oder den Berufen zusammenhängen.
    • Das Endgame kann dank der Skalierung von Gegnern alle Zonen aus dem neuen Addon verwenden.
    • Die Entwickler wollen die Spieler mit Entscheidungen und Freiheiten überfluten.
    • Es wird wieder einige lustige Fun Quests mit besonderen Mechaniken geben.
    • Die Aufgaben für die “World Quests” sind auf allen Servern gleich, sodass Spieler mit ihren Freunden spielen können.
    • Die Fraktionen werden Abgesandte zu den Spielern schicken, die ihnen verschiedene Aufgaben anbieten. Diese NPC bleiben einige Tage lang vorhanden.
    • Sollten Spieler für einige Tage nicht in das Spiel einloggen, dann werden sich die Abgesandten für die ansammeln und sie erhalten mehr Aufgaben.
  • Raids

    • Am Anfang wird es in Legion zwei Raids geben.
    • In Val’sharah gibt es den “Emerald Nightmare” als Schlachtzug mit insgesamt sieben Bossen.
    • Spieler gelangen in diese Instanz durch den Weltbaum, den sie hochklettern müssen.
    • Der erste Boss ist ein verdorbener grüner Drache mit dem Namen “Pestilence Worm”.
    • Beim zweiten Boss handelt es sich um den verdorbenen Cenarius. Ob er stirbt, wurde nicht verraten.
    • Xavius stellt den dritten Boss dar.
    • Suramar Palace ist der zweite Raid in Legion und beinhaltet 10 Bosse. Dieser Ort dient Gul’dan als Hauptquartier.
    • Suramar Palacesoll ein sehr heller Ort werden.
    • Spieler bekämpfen einen Schreckenslord und den Anführer der Nightborn.
    • Gul’dan ist der Endboss.
  • Dungeons
    • Es gibt 10 neue Dungeons in Legion.
    • Dungeons auf dem Weg zur neuen maximalen Stufe: Eye of Azshara, Neltharion’s Lair, Halls of Valor, Darkheart Thicket, Violet Hold
    • Die Dungeons werden jeweils in die Geschichten der einzelnen Zonen integriert sein.
    • Die Dungeons sollen ebenfalls mit dem Level der Spieler skalieren.
    • Dungeons auf der maximalen Stufe: Vault of the Wardens, Black Rook Hold, Helheim, Suramar Noble District, Suramar Catacombs.
    • Die Instanz “Suramar Noble District” wird einige mehr als einzigartige Mechaniken beinhalten.
    • Darkheart Thicket: Dieser Dungeon befindet sich in Val’sharah und Spielern müssen die hier gefangenen Personen aus dem Albtraum befreien.
    • Halls of Valor: Ein durch Valhalla inspirierter Dungeon in Stormheim. Hier treffen die Spieler auf Vyrkul.
    • Helhei: Das Gegenstück zu den “Halls of Valor”. Hier treffen Spieler auf die Kvaldir.
    • Black Rook Hold: Eine von Lord Ravencrest erbaute Festung der Nachtelfen gegen die Legion.
    • Die Dungeons in Legion sollen die gesamte Erweiterung über wichtig sein.
    • Der Herausforderungsmodus in Legion wird die Dungeons relevant halten.
    • Der neue Gegenstand “Challenger’s Keystone” wird in Zukunft zum Starten eines Dungeon im Herausforderungsmodus benötigt und kann möglicherweise durch die “World Quest” erlangt werden. Solch ein Stein besitzt dann jeweils ein Level, der die Schwierigkeit und die Belohnungen in den Dungeons bestimmen wird. Ansonsten gibt es nur noch eine einzige Zeitangabe, die ungefähr auf die silberne Zeit aus WoD basiert. Wenn Spieler diese Zeit unterbieten, erhalten sie einen “Challenger’s Keystone” auf einem höheren Level.
    • Spieler erhalten pro Woche eine auf ihrem besten Run im Herausforderungsmodus basierende Belohnung.
    • Es soll verschiedene “Modifier” geben, die sich immer abwechseln. (Dauerhafter Schaden für den Raid, Eine Slow Aura)
    • Die höheren “Challenger’s Keystones” geben Feinden nicht nur mehr Leben und Schaden, sondern auch neue Fähigkeiten.
    • Die Schwierigkeit wird am Anfang etwas über dem heroischen Modus liegen.
    • Dungeons sollen die Raids ergänzen und teilweise auch als Alternative dazu fungieren.

 

 

 

Bilder vom Panel:

(Die Bilder stammen von mmo-champion)

>


   



 

 

 

Bilder aus dem Pressematerial:

 

 

(via)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort