WoW: Zeitwanderungen in den Sklavenunterkünften

WoW: Zeitwanderungen in den Sklavenunterkünften
WoW: Zeitwanderungen in den Sklavenunterkünften
User Rating: 4.6 (1 votes)

Um neuere Spieler auf die vor Kurzem mit Patch 6.2 implementierten Zeitwanderungen in den Dungeons aus TBC und WotLK vorzubereiten, werden diese älteren Dungeons nun der Reihe nach von den Entwicklern in kurzen Blogeinträgen vorgestellt. Aus diesem Grund wurde gestern nun ein neuer Artikel dieser Art veröffentlicht, der sich mit den “Sklavenunterkünften” aus dem Echsenkessel in den Zangarmarschen beschäftigt.

 

 

Zeitwanderung: Die Sklavenunterkünfte

Zeitwanderungen

In Patch 6.2 für World of Warcraft führen wir eine neue Reihe von sieben verschiedenen Wochenendereignissen ein, von denen es in zwei um Zeitwanderungsdungeons geht – einer davon für Charaktere ab Stufe 71 in der Scherbenwelt, ein weiterer für Charaktere ab Stufe 81 oder höher in Nordend. Wenn ihr Zeitwanderungen in diesen Dungeons unternehmt, wird die Macht und die Ausrüstung eurer Charaktere auf einen Bruchteil ihrer aktuellen Werte reduziert. Da ihr einige (oder alle) dieser gefährlichen Orte vielleicht noch nie betreten habt, solltet ihr euch jetzt schon darauf vorbereiten.

 

Die Scherbenwelt: Die Sklavenunterkünfte

Der Echsenkessel ist der Name für ein von den Naga dominiertes Gebiet unterhalb der tiefsten Gewässer der Zangarmarschen. Der Kessel, durchzogen von riesigen Leitungen und Kolben, scheint groß genug, um ganze Armeen zu beherbergen – doch tatsächlich ist seine Bestimmung nicht rein militärisch.

Hier, verborgen in den Tiefen, pflegen die Naga von Lady Vashj ihre Ressourcen – die exotische Flora und Fauna des Tiefensumpfs, die Zerschlagenen, die in den klaustrophobisch engen Sklavenunterkünften schuften, und die arkane Maschinerie, die sie in der Dampfkammer konstruiert haben – all dies dient dem katastrophalen Ziel, das Illidan der Verräter gesetzt hat. Ohne ernstzunehmenden Gegner werden sie die Zangarmarschen trocken legen und die Vorherrschaft über den zurückbleibenden Sumpf an sich reißen.

 

Dungeonkarte

 

 

Bosse

Mennu der Verräter

Mennu ist einer der Zerschlagenen – Draenei, die durch die von den Orcs entfesselten dämonischen Energien verwandelt und deformiert wurden. Als die Naga in die Zangarmarschen einfielen, versuchten viele dieser tragischen Wesen verzweifelt, aus diesem Gebiet zu fliehen. Mennu hat sich jedoch für einen anderen Weg in die Freiheit entschieden. Im Austausch gegen sein eigenes Leben verriet er die anderen Zerschlagenen an die Schlangeninvasoren und willigte ein, als Sklavenaufseher über sein Volk zu herrschen.

 

Rokmar der Zerquetscher

Nach der Vernichtung von Draenor floh Rokmar in die Tiefen der Zangarmarschen. Die Energien, die die Welt entzweigerissen hatten, umhüllten das Ungetüm und verstärkten seine Kräfte und Größe zum Preis fortwährender Schmerzen. Als die Naga in diese Region kamen, waren sie von Rokmars Wildheit beeindruckt. Sie ließen die Bestie am Leben und versklavten sie. Sie setzten die Kreatur ein, um einen Großteil des in den Zangarmarschen heimischen Lebens zu unterwerfen.

 

Quagmirran

Quagmirran war einst Herrscher über die gewaltigen Fungusgiganten der Zangarmarschen. Er wurde von den Naga gefangen genommen, als er die Schlangenhöhlen der Region durchwanderte, und zum Opfer unerträglicher Folter. Jetzt dient dieses gebrochene Wesen bedingungslos seinen Herren und bringt alle zum Schweigen, die dem Willen von Lady Vashj trotzen.

 

 

Tipps

  • Mennu setzt mehrere verschiedene Totems ein. Vernichtet seine Totems, um es leichter zu machen, ihn selbst zu töten.
  • Die nicht-Boss Gegner in diesem Dungeon sind nicht einfach. Macht euch also einen Angriffsplan für jede Gruppe.
  • ‘Schreckliche Wunde’ von Rokmar muss vollständig geheilt werden. Hört also nicht kurz vor 100 % Gesundheit auf.
  • Quagmirran liebt Nahkampfangriffe. Für Nahkämpfer heißt es daher: Aufgepasst!

 

 

Erfolge und Ruf

Falls ihr sie noch nicht habt, könnt ihr die Erfolge Die Sklavenunterkünfte und Heroisch: Sklavenunterkünfte erhalten, wobei letzterer für den Erfolg Dungeonheld der Scherbenwelt nötig ist.

Das Töten von Gegnern in diesem Dungeon verbessert euren Ruf bei der Expedition des Cenarius. Um eine vollständige Übersicht darüber zu erhalten, was ihr mit Ruf bei der Expedition des Cenarius anfangen könnt, besucht Wowhead und Wowpedia (Englisch).

 

 

Rein da mit euch, und jetzt kämpft!

Zeitwanderungsdungeons gibt es ab diesem Wochenende in WoW! Haltet nach der nur für dieses Wochenende erhältlichen Quest „Ein brennender Pfad durch die Zeit“ Ausschau, die euch mit einem Siegel des unausweichlichen Schicksals belohnt, wenn ihr fünf Zeitwanderungsdungeons aus Burning Crusade abschließt.

 

 

(via)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort